Aphten an der Innenlippe

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich habe über 30 Jahre Erfahrung mit Aphten :-(

Dagegen hilft meiner Meinung nach ausschließlich: Volon A Haftsalbe (mit Cortison, verschreibt Dir der Zahnarzt), aber auch nur sofort, am besten innerhalb 1 Stunde nach Entdeckung der Aphte, ganz wenig raufmachen.

Prophilaxe: Finde heraus, welche Lebensmittel, das auslöst. Das geht nur durch diszipliniertes Aufschreiben aller Dinge, die Du zu Dir nimmst, über mehrere Monate. Bei mir war es schließlich tatsächlich und eindeutig: Zitronensäure! Also meide ich Zitrusfrüchte und Beeren und habe deutlich(!) weniger Aphten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Aphthen gehäuft oder in kurzen Abständen immer wieder auftreten, gößer als einen Zentimeter sind oder auch nach 2 Wochen nicht abheilen, sollte man auf jeden Fall mal nen arzt aufsuchen.

Ansonsten hilft gegen Aphthen Ringelblume - erh. als Tee oder verdünnter Tinktur (Apotheke). Du kannst Dir aber auch eine Gurgellösung selbst herstellen: 1 TL getrocknete Blüten (Arzneiqualität) mit 150 ml heißem Wasser übergießen, 10 Minuten ziehen lassen. Und am besten warm verwenden. Hemmt Entzündungen durch Viren, Pilze und Bakterien und fördert die Wundheilung. Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du hast vergessen zu schreiben wann du sie bekommt. Ich vermute es gibt einen Zusammenhang zu dem was du unmittelbar vorher erlebt/gegessen/wahrgenommen hast. Wo ist denn die Aphte, links oder rechts? Du kannst mal nach den biologischen Ursachen suchen, möglicherweise kann das helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die ursache für Aphten ist noch nicht ganz geklärt. Man kann nicht viel machen. evtl eine schmerzbetäubende Salbe für die Schleimhäute. Heilen meist noch ca. einer Woche ab

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

MERIDOL !! Kann ich nur empfehlen ..

Nehmt Zahnpasten ohne den Wirkstoff Natriumlaurylsulfat (sodium lauryl sulfate) !!

Probiert es über 4 Monate aus und lasst euch überraschen !

Zwar nicht für jeden die Erlösung seiner Aphten, aber bei vielen (wie auch bei mir) eine Reduktion von gut 60-80% .. Bei mir würde ich sagen gut 60% weniger Aphten ..

Wikipedia: "Insbesondere wird von Menschen mit spezieller Empfindlichkeit die Verursachung von Aphthen im Mundraum durch Natriumlaurylsulfat-haltige Zahnpasten beobachtet."

Viel Erfolg ..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Super Hausmittel:

Ein Stück Ingwerknolle abschälen und kauen! Brennt zwar kurz, aber beseitigt die Schmerzen innerhalb von 5 Minuten für mehrere Stunden und sorgt für ein schnelleres Abheilen!

Hilft zu 100%!

Johannes

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

in der apotheke gibt es dafür eine tinktur zu kaufen. bei mir hilft diese gut

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du kannst nur warten bis sie wieder abgeheilt sind

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?