Abfindung als Mutter?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn Du selbst kündigst, wirst Du bestimmt keine Abfindung erhalten.

Abfindungen werden i.d.R. vom Arbeitgeber angeboten um einen Mitarbeiter "loszuwerden", der nur schwer gekündigt werden kann, um lange Kündigungsfristen zu verkürzen oder Kündigungsschutzprozesse zu vermeiden.

Abfindungen gibt es auch im Rahmen eines Sozialplans den Arbeitgeber und Betriebsrat aushandeln oder ein Richter schlägt z.B. im Gütetermin des Arbeitsgerichts einen Vergleich mit einer Abfindung vor.

Wenn Du Deinen arbeitsvertraglichen Verpflichtungen (Schichtdienst) aus familiären Gründen nicht mehr nachkommen kannst und kündigst, braucht der AG Dir dafür nichts zu bezahlen.

Gibt es im Betrieb denn keinen anderen Arbeitsplatz ohne Schichtarbeit für Dich? Gibt es einen Betriebsrat der Dich hier evtl. beraten kann?

Eine Abfindung liegt im Ermessen des Arbeitgebers und ist keine Pflicht.

Solltest Du von selbst kündigen, wirst Du höchstwahrscheinlich keine Abfindung bekommen, diese wird - wenn überhaupt - meist in Verbindung mit einem Aufhebungsvertrag angeboten.

Einen gesetzlichen Anspruch auf eine Abfindung an sich gibt es nicht. Das glauben zwar viele, dem ist aber nicht so. Es sei denn, dein Betrieb hat einen Tarifvertrag, in dem das geregelt wird. Das musst du selber heraus finden.

Denk bitte daran, dass eine Abfindung genau so wie Lohn besteuert wird, wobei es da noch einige weitere Dinge zu beachten gilt. Es können auch Beiträge zur Sozialversicherung fällig werden. Das kann dir nur ein Steuerberater sagen.

Was möchtest Du wissen?