Apfelessen bei Magendarminfekt?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Apfel kannst du essen,allerdings wie von lottekestner schon angemerkt, gerieben.Außerdem solltest du viel trinken vorzugsweise Kamillentee....darin kannst du übrigens auch Zwieback aufweichen.

Hier noch was wissenswertes zum Apfel:

Die Pektine, die mit über 30% im Apfel vertreten sind, erfüllen als Faserstoffe (Ballaststoffe) wertvolle Funktionen: senken Cholesterin- und Blutfettspiegel und binden Giftstoffe wie Blei und Quecksilber.

Da Pektine im Darm aufquellen, wirken sie sowohl bei Durchfall (geriebener Apfel), als auch bei Verstopfung: bei Durchfall absorbieren Pektine die überschüssige Flüssigkeit, der Darminhalt dickt ein; bei Verstopfung dehnen die Pektine durch ihre Volumenzunahme den Darm, der dadurch wieder zu vermehrter Peristaltik angeregt wird und sich entleert.

quelle:http://www.cysticus.de/bioaktive-substanzen/apfel.htm

Gute Besserung wünscht

doc.imod

Du könntest geriebenen Apfel essen, der entgiftet den Darm. Gute Besserung!

Wenn Du Appetit auf einen Apfel hast, wird Dein Körper die Inhaltsstoffe des Apfels auch brauchen.

An apple a day keeps the doctor away.

Was möchtest Du wissen?