Apfelbaum jetzt schneiden?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich würde warten bis Januar, Februar... jetzt nur wegnehmen, was stört oder im Wege ist, oder eben abbrach...

Denn bedenke, daß die Wunden, die Du beim Schneiden erzeugst, erst ab dem kommenden Frühjahr verheilen können - nämlich wenn die neue Wachstumsperiode beginnt. Das freiliegende Holz ist immer eine Eintrittsstelle für Bakterien, Schädlinge und Pilze.

Auch ein Sommerschnitt ist machbar - dann aber muß noch genügend Zeit sein, daß neue Triebe ausreifen können, um frostfest zu sein. Dafür ist es nun aber schon zu spät.

Leichtes Auslichten beginne ich erst nach dem Blattfall, der große Schnitt kommt dann im Januar/Februar.

Dankeschön für die Auszeichnung, Astridbaby! Ich mußte mich zwangsläufig mit dem Thema etwas beschäftigen, weil ich plötzlich drei riesige Apfelbäume habe, deren Kronen völlig verwahrlost waren....

LG!

0

Dein Vater hatte durchaus recht damit, wenn er sagt, daß sich der Winterschnitt aus zeitlichen Gründen eingebürgert hat. Ein weiterer Grund ist aber, daß es nicht sehr sinnvoll erscheint an einem Obstbaum beim Sommerschnitt einen Teil der Früchte mit abzuschneiden noch bevor sie reif sind. Für den Baum an sich ist aber, neueren Erkenntnissen zufolge, der Sommerschnitt erste Wahl. Während der Wachstumsperiode ist der Baum viel besser in der Lage Verletzungen abzuschotten und sich so gegen eindringende Pilze und Keime zu schützen. Die Verletzung kann so viel schneller überwallt werden. Bei Obstbäumen wird also nach wie vor im Winter geschnitten während bei Park- und Straßenbäumen im Sommer die richtige Zeit dafür ist.

Oktober ist ein bisschen spät. Offene Äste können dann nicht richtig bis zum Winter verheilen. Daher schneide den Baum am besten im Januar/Februar. Hier ist übrigens eine gute Anleitung zum Beschneiden von Obstbäumen. http://www.obi.de/de/ratgeber/garten/pflanzen_und_pflegen/baeume_schneiden/index.html Zum einen steht da genau, wann welche Bäume am besten geschnitten werden sollte und worauf man beim schneiden achten sollte.

Mit dem Schneiden solltest du noch etwas warten. Der Baum zieht seine Kräfte und Säfte jetzt in dn Stamm die Wurzeln zurück. Ein Schnitt ist weniger schmerzhaft, belastend, wenn er erst dnn gemacht wird, wenn die kräfte aus den Ästen zurückgeflossen sind. Niedrigere Temperaturen schützen auch vor Krankheiten an den Schnittstellen.

Fachmann bin ich nicht, aber ich habe noch nie irgendeinen Baum beschnitten ausser bei Pflaume und Kirsche, um Äste zu beseitigen, die ausser Reichweite gewachsen waren. Ich ernte jedes Jahr meine Äpfel und verschwende an Baumschnitt keinen Gedanken. Es ist eine Beschäftigung für Leute mit einem gewissen Hau und zuviel Zeit - es sei denn, du baust die Äpfel gewerblich an, aber dann weisst du ja, was zu tun ist.

Den Winterschnitt macht man damit die Bäume nicht sofort wieder austreiben. Diese Triebe würden bei Frost erfrieren da sie keine Zeit zum ausreifen hätten.

Und dann gäbe es im nächsten Jahr keine Äppelchen. ☺

Und jetzt würde der Baum noch ausschlagen?

0
@Astridbaby

Wenn wir keinen ausgesprochen warmen Oktober bekommen wahrscheinlich nicht. Aber ich würde noch warten bis die Blätter fallen. Dann kann man anfangen. Der Baum zieht ja auch noch Nährstoffe aus den Blättern.

0

Apfelbäume sollten erst geschnitten werden, wenn der gröbste Winter vorbei ist. Dabei soll der Baum so beschnitten werden, dass an alle Stellen wieder Licht gelangt im Frühjahr. Deswegen sind besonders Seitenzweige zu beschneiden und Zweige, die nach innen wachsen ganz weg zu nehmen. Sie behindern nur die Lichtzufuhr und damit das Wachstum der anderen Zweige. Für weitere Tipps schau doch auch mal im Bakker Holland Ratgeber.

Was möchtest Du wissen?