Apfel,Banane,Mango,Maracuya-reicht das? (Smoothie)

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Zutaten für 4 Portionen

1 Schälchen Erdbeeren . in Frühjahr und Sommer frische, geputzte 2 Banane(n), in grobe Stücke geschnittene 4 Orange(n), frisch gepresste 2 EL Honig 2 Äpfel oder Birnen, grob geschnittene

Zubereitung Alle Zutaten vorbereitet in einen Mixer geben.

Wem der Saft zu dick erscheint, kann mit passenden und fertigen Obstsäften verdünnen. Ich nehme meistens Traubensaft dafür. Meine Kinder lieben es und bekommen so ihre tägliche Vitaminration.

Man kann eigentlich alle Obstsorten nehmen. Optimal für Kinder, die kein Obst essen. Ideal in den Wintermonaten als Vitaminbombe. Arbeitszeit: ca. 5 Min. Schwierigkeitsgrad: simpel Brennwert p. P.: keine Angabe Freischaltung: 04.03.08 Rezept-Statistiken: 154.555 (3.952)* gelesen 400 (9)* gespeichert 4.205 (112)* gedruckt 46 (0)* verschickt * nur in diesem Monat Smoothies, kommen aus den USA und haben bei uns auch den wenig klangvollen Namen Ganzfruchtgetränke. Für Smoothies werden ganze Früchte oder Gemüse püriert, anstatt sie nur zu entsaften. Smoothie leitet sich vom englischen smooth für weich, cremig oder sanft ab, was sich im Fall dieses alkoholfreien Getränks auf die Konsistenz bezieht.

Je nach Rezept werden beim Smoothie das Fruchtmark beziehungsweise das Fruchtpüree mit Säften, Wasser, Sahne, Joghurt oder Eiscreme gemischt. Gerade im Herkunftsland Amerika ist es sehr beliebt, Nahrungsmittelergänzungen wie Vitamine, Proteine und Mineralien mit in das Getränk zu geben. Bei Smoothies gibt es bisher auch noch keine lebensmittelrechtliche Definition, was ein Smoothie ist und was auf keinem Fall etwas in dem erfrischenden Püree zu suchen hat.

In manchen Ländern findet man Smoothies auch in der Tüte oder aus der Flasche, wogegen sich die Fans der handgemachten Smoothies wehren: Die Vitaminbomben müssen im Mixer cremig geschlagen werden, was bei einem Smoothie aus dem Tetra Pack schlecht möglich ist.

Meistens sind Bananen wegen ihrer ohnehin schon cremig-weichen Konsistenz ein Bestandteil der Smoothies. Aber auch andere Früchte oder Gemüsearten werden für Smoothies verwendet. Man schält und entkernt die Früchte, beziehungsweise das Gemüse, schneidet es klein und püriert es mit den anderen im Rezept angegebenen Zutaten. Anschließend füllt man den Drink in Gläser um, dekoriert sie wie Cocktails oder bestreut die Gemüse-Smoothies mit ein paar frischen Kräutern und serviert sie. Eisgekühlt sind Smoothies am besten.

Andrejkw 19.03.2012, 12:29

Der Smoothie verbindet perfekt den Wunsch nach Natürlichkeit und Convenience. Sein große Vorteil: Er lässt sich bequem unterwegs oder im Büro konsumieren – einen Obstsalat schnippeln und verzehren dauert deutlich länger und macht mehr Arbeit.

Die Idealempfehlung von fünf Portionen Obst und Gemüse täglich schaffen nur wenige, wie die „Nationale Verzehrstudie“ von 2008 zeigt. 70 % der Bevölkerung scheitern an der Umsetzung – mit der Folge einer möglichen Vitamin-Unterversorgung. Ein Smoothie eignet sich deshalb hervorragend, um die Vitaminlücken zu schließen.

Der Smoothie basiert in erster Linie auf natürlichen Zutaten: Verarbeitet werden Saftkonzentrate, Fruchtpürees oder Fruchtstücke, ohne Konservierungsstoffe oder Zuckerzusätze. Das ergibt einen Fruchtgehalt von 100 %. Die kleinen „Fruit-Shots“ sind konzentriert und liefern doppelt so viel Fruchtinhaltsstoffe wie 100%iger Saft. Darüber hinaus bietet ein Smoothie Früchte, die nicht immer frisch zur Verfügung stehen – wie Himbeeren oder Erdbeeren. Mit ihren Inhaltsstoffen tragen sie gerade in der Winterzeit zu einer Stärkung des Immunsystems bei. Natürlich sind Smoothies kein Ersatz für frische Früchte, aber wenn es mal schnell gehen muss, sind die kleinen Obstfläschchen gesund und praktisch.

0
Support1 19.03.2012, 12:39

Hallo Andrejkw,

bitte achte in Zukunft darauf die Quelle anzugeben, wenn Du zitierst. Die Beachtung der Urheberrechte ist uns wichtig! Bitte schau diesbezüglich noch einmal in unsere Richtlinien unter http://www.gutefrage.net/policy. Die Beiträge werden sonst gelöscht.

Vielen Dank für Dein Verständnis.

Herzliche Grüße

Ted vom gutefrage.net-Support

0
Bluesea13 19.03.2012, 13:06
@Support1

Was soll denn das?

Löscht den Mist!

ich will nicht wissen,was in Amerika,und sonstwas ist!

Was ein dreck!Jetzt werd ich aber sauer!

0

Hallo, ich bin immer eher ein Freund von frisch und selbstgemacht. Den Smoothies in den Plastikfläschchen traue ich nicht über den Weg. Wenn man bedenkt wie schnell Obst oxidiert, fault, schlecht wird. Glaub nicht, dass das Zeug in den Fläschchen frei von Konservierungsmitteln ist und auf jeden Fall lösen sich aus den Plastikfläschchen Weichmacher, was auch nicht grade gesund ist. Grundsätzlich sind Smoothies natürlich eine tolle Sache um mehr Vitamine abzubekommen, weil man auf die Art natürlich viel mehr Früchte zu sich nehmen kann, als mit essen. Der Vitamingehalt in Obst und Gemüse hat in den letzten Jahren ja deutlich abgenommen, so dass man schon wirklich was machen muss, um noch ausreichend davon abzubekommen. Wie Du Dir selbst Smoothie herstellen kannst, und vor allem auch, was Du als Geschmackserlebnis außer Obst noch mit reinmixen kannst findest Du auf http://obstsalat-und-smoothie.de/obstsalat-flussig-leckere-smoothies

Ich würde mir Smoothies selber machen.Ist günstiger und gesünder ;)

Bluesea13 19.03.2012, 12:28

Würde,oder machst du ?

welcher deckt den den Tagesbedarf?(welche Früchte?Wieviel?)

0
minou89 19.03.2012, 13:13
@Bluesea13

mache ;) oder einfach mal bananenmilch selber machen.in den mixer und dann nur milch dazu.das heißt keinen zucker extra dazugeben.erstens sind diese smoothies teuer und zweitens teilweise auch echt ungesund.such dir doch mal ein paar rezepte raus ;)

0

Was möchtest Du wissen?