Apfelbäume auf Wiese?

Schafswiese mit Apfelbäume - (Natur, Umwelt, Recht  Gesetz)

10 Antworten

Auf dem Bild sieht es aus, als gehört der Baum nicht als Allee-Baum zum Straßenrand, sondern schon ziemlich deutlich zum Grundstück. Dort darfst du nur mit Erlaubnis des Besitzers pflücken.

Dazu kommt, dass dort ein Zaun steht. Eine eingezäunte Fläche ist nicht aus Spaß eingezäunt, sondern weil da eine Grenze ist, die bitteschön weder von Schafen, noch von Menschen und ihren Hunden übertreten wird.

Wenn ein Zaun drumrum ist, darfst du erst recht nicht auf das Grundstück.

Aber auch allgemein gilt: Nur weil keine Verbotsschilder aufgestellt ist, heißt das nicht automatisch, alles ist erlaubt. Wiesen/Felder etc. sind in der Regel viel zu groß zum Einzäunen und gehören außerdem in der Regel einem Landwirt. Wenn du von diesem nicht die Erlaubnis hast, darfst du die Flächen in der Regel nicht betreten.

Es gibt manche Streuobstwiesen, die der jeweiligen Gemeinde gehören. Ob dort Pflücken erlaubt/geduldet/verboten ist, müsste man im Grünflächenamt der Gemeinde nachfragen.

aber das macht doch kein Mensch! irgendwo nachfragen, wo sind wir denn hier? Arbeiten Sie alle bei der police?

0
@VielFragender51

Ich habe nur geschrieben, wie es korrekterweise ablaufen müsste. Dass der Mensch sich gerne seines eigenen Vorteils bedient, ist ja sowieso klar. Nur weil es "jeder" macht, wird die Sache ja nicht automatisch legitimiert. Und ich gebe hier sicher keine Antworten, die zu Konfliktsituationen führen können. Außerdem wolltest du wissen, wer in deinem genannten Beispiel im Recht ist.

0

Wenn das Land jemandem gehört, hast Du dort a) nichts zu suchen, wenn er Dich auffordert, es zu verlassen.. und b) nichts zu pflücken. Das ist sonst Mundraub. Und er ist Diebstahl. Kann geduldet werden, muss aber nicht.


Auf eingezäunten Wiesen, wo Tiere stehen, hat ein Fremder eh nichts zu suchen.


Zaun vom Sturm kaputt - Wer macht einen Kostenvoranschlag?

Wir hatten bei uns letzte Woche Windstärke acht und da wurde glatt mein halber Zaun weggeblasen. Die Versicherung deckt das auch nur wollen die einen Kostenvoranschlag. Kann mir jemand sagen was für eine Firma ich da beauftragen soll? Habe keine Ahnung wer Zäune aufstellt.

...zur Frage

Baum des Nachtbarn schneiden?

Hallo, darf ich den Baum meines Garten Nachbarn selber stutzen zu meiner Seite. Er nimmt die ganze Sonne an der Stelle und die Äste hängen locker 1 m in meinen Garten. Ich kann am Zaun nicht normal lang gehen, da die Äste im Weg sind. Nur sehe ich den Gartennachbarn nie, damit ich fragen kann, aber er ist nie im Garten oder wenn 1 mal im Monat zum Mähen, aber dann, wenn ich nicht in der Parzelle bin.

...zur Frage

Wie hoch muss ein Zaun sein, damit die Rehe im Wald einen Baum nicht abfressen können?

Ich pflanze in unseren Wald ab und zu Bäume und eine Sorte davon ist bei den Rehen der voll beliebte Imbiss. Damit ich die Bäume, die teilweise schon 1,5 Meter hoch sind, schützen kann vor den "Rehangriffen" will ich um die Bäume Drahtzäune machen. Wie hoch müssen die Zäune sein; also wie hoch kann das Reh seinen Kragen recken, um von meinen Bäumen abzubeissen. Reicht 1,8 m ?

...zur Frage

Gibt es Richtlinien für Weidezäune?

Darf man einfach so sein Grundstück mit einem Strom-Zaun versehen? Ich denke da an die Geräte aus der Landwirtschaft für Viehweiden...

Muss man den Zaun Kennzeichnen, mit Schildern wie "Achtung Elektrozaun"?

Darf man an normale Zäune auch so ein Schild anbringen, zur "Abschreckung" gegen Besucher?

...zur Frage

Darf ich an einer Wiese, ohne Tierhaltung, einen Elektrozaun aufstellen, um meine Wiese vor Betreten zu schützen ?

.... nur nochmal zur besseren Verständnis.... nicht ich will den Zaun aufstellen, sondern der Zaun steht schon an einem Wanderweg, an dem wir immer lang laufen. Da schon mehrfach Kinder und Hunde dran gekommen sind, ist nun die Frage, ob dies rechtens ist. Im Internet habe ich leider nichts gefunden und hoffe nun, dass hier jemand eine Idee hat, wo sowas stehen könnte !

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?