Apathie/Realitätsverlust von meinem Freund wird schlimmer!

6 Antworten

Du könntest ihn motivieren, dass er zum Psychiater geht, auch wenn er schon welche nimmt. Bei einer Verschlechterung gehören auch diese angepasst. Leider kann es trotz Psychotherapie zu einer Verschlechterung kommen, sollte aber nicht abgebrochen werden. Gerade in einer solchen Phase kann diese unterstützend sein. Gleichzeitig ist es wichtig, dass du auch auf deine Grenzen achtest, damit du stabil bleiben kannst. Wünsche dir alles Gute.

@Bikerin99: Die Verschlechterung kann nur dann eintreten, wenn die gewählte Behandlung nicht die optimale ist für das Krankheitsbild.

Oftmals wird eine Psychoanalyse gemacht bei Fällen, bei denen es überhaupt nicht angebracht ist. In solchen Fällen kann die Psychoanalyse durchaus eine Verschlechterung herbeiführen.

Du erwähnst hier, dass der Freund schon was einnimmt. Ich konnte der Frage nicht entnehmen, dass irgendwelche Tabletten eingenommen werden.

Es ist doch lediglich angegeben, dass eine Therapie stattfindet, von der wir noch nicht mal wissen welcher Art diese ist.

0

Ja die psychischen Probleme können trotz Therapie schlimmer werden... Du kannst ihm helfen indem du für ihn da bist, aber du solltest auch auf dich selbst aufpassen. Nicht dass dich das zu doll runterzieht! Über dass mit dem Tick würde ich mir keine allzu großen Gedanken machen. Red doch mal mit ihm und darüber was er alles den Psychologen erzählt und was nicht. Es gibt auch Tabletten dagegen :) und zwar welchen wo man nicht nur noch pennt oder abwesend ist sondern gute, die wirklich helfen. Viel Glück :)

Geht das, dass psychische Störungen trotz Therapie mit der Zeit auch schlimmer werden?

heisst das, er IST in therapie oder ist das eine hypothetische frage?

wenn er in therapie ist, sollte er das konkret ansprechen. aerztlichen rat einzuholen ist definitiv angesagt, einiges kann man auch mit medikamenten in den griff bekommen. ich bin selbst schizophren und manches, was sich bei mir abspielt, ist definitiv eine art "chemieunfall" im hirn, der sich durch medikamente regulieren laesst. insofern hilft therapie (also psychotherapie) sowieso nicht bei allen stoerungen/erkrankungen dieser art.

Was möchtest Du wissen?