Apassionatashow in münchen besuchen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das ist es, was Terror will: Angst machen. Das Wort heißt in seinem Ursprung nichts anderes. Und je mehr Menschen zuhause bleiben, desto mehr reiben sich die Terroristen die Hände. Sie haben ihr Ziel erreicht.

Ich arbeite in München und tu das trotz Terrorwarnung. Bisher ist ja noch nicht mal sicher, ob wirklich eine Gefahr besteht.

Und weltweit gibt es viel unsichere Gebiete, dennoch verunglücken viel mehr Menschen in Haushalten gefolgt vom Straßenverkehr.

Ich hab meine Gründe, nicht zur Appassionata zu gehen, aber das sind andere ... muss halt jeder für sich alleine entscheiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde hingehen,

1. das wäre ja genau das was die terroristen erreichen wollen, keiner traut sich mehr raus zu gehen, Spaß zu haben und so.

2. ich denke jetzt nicht dass apassionata zu den Veranstaltungen gehört die terroristen so direkt als Ziel haben. Dort fließt kein Alkohol, ihr 'feiert' nicht, tanzt oder singt nicht, und so etwas. Also dort würde ich mir echt nicht so viele Sorgen machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ach was. Ich glaube, das Risiko bei einem Autounfall oder sonst bei was zu sterben ist viel grösser. Freu dich drauf und geniess es!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich selbst habe keine Angst vor Anschlägen. Früher oder Später müssen wir alle sterben. und ob wir nun über die Straße gehen und von einem Auto überfahren werden oder ob wir erschossen werden macht keinen Unterschied. Tot ist Tot, und es kann jederzeit passieren. wer gläubig ist, macht sich über so etwas keine Gedanken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nichts, das Leben geht weiter. Warum soll man sich deswegen einengen? Geh da hin und vertraue etwas.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?