Apartheid? Vor und Nachher?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, Südafrika hat in der Vergangenheit den Fehler unternommen, das die Rassen getrennt wurden. Nach dem Nelson Mandela die Macht uebernommen hatte, wurde ein friedlicher Uebergang zur Demokratie erreicht, worüber alle Südafrikaner glücklich sind. Anbei Infos über Nelson Mandela: http://www.46664.biz/suedafrika/nelson-mandela.php . In der heutigen Zeit versucht man ein Miteinander, was auch in vielen Fällen gelingt. Südafrika, ein Regenbogenland, leben viele verschiedene Menschenrassen aus vielen Herkunftsländern. Da der schwarzen Bevölkerung die Schulbildung fehlt, haben Sie einen riesigen Nachholbedarf. Auch wenn die Presse anders berichtet, so ist das Land auf den richtigen Weg. Alle Südafrikaner sind stolz auf Ihr Land und sehr freundliche Menschen. Probleme gab es, als über 3 Mio Flüchtlinge aus Simbabwe nach Südafrika kamen. Alle auf der Welt schauten zu und keiner unternahm etwas. Da in SA eine hohe Arbeitslosigkeit herrscht, kam es zu Spannungen, besonders in den Town Chips. Das knappe Arbeitsangebot wurde noch weniger und die Flüchtlinge boten Ihre Arbeitskraft unter Preis an. In der Zwischenzeit hat sich die Lage aber wieder entspannt und viele Flüchtlinge haben das Land wieder verlassen. Ich persönlich sehe eine grosse Zukunft für Südafrika und die Regenbogennation wird weiter zusammen wachsen.

Viele Gruesse aus Kapstadt Ulrike

Hallo HansOtto,

ich wurde 1971 in Pretoria, als Tochter einer Südafrikanerin und eines Franzosen gebohren. In meiner Familie sind alle weiß. Sie sind in der Apartheid aufgewachsen und als Mandela kam, dachten viele von ihnen jetzt ist das Ende gekommen. Mit der Zeit haben sie viel dazu gelernt, aber ich glaube, alle in SA haben noch einen weiten Weg vor sich, unabhängig von der Hautfarbe oder Herkunft. Meine Eltern hatten noch Angestellte, obwohl wir nicht steinreich waren. Es war einfach ganz nochmal. Bei meinen jüngeren Cousins beobachte ich hier eine Veränderung. Dieses Anspruchsdenken besteht nicht mehr (zumindest bei meinen Leuten). Alle haben Angst vor der Arbeitslosigkeit und Kriminalität. Und ich selbst habe mir oft die Frage gestellt,was wird wohl aus diesem wunderschönen Land, wenn Mandela nicht mehr als mahnendes Gewissen der Nation da ist?

Es gibt viele Kleinigkeiten über die man erzählen könnte, aber was mich, wo ich doch jetzt in Deutschland lebe sehr freut ist, dass die Infrastruktur sich sehr verbessert hat! Es ist zwar noch viel, ich meine wirklich viel zu tun, aber der Anfang ist gemacht.

Man könnte es sich wie bei den Ossis und Wessis vorstellen. Hier in Deutschland ist auch noch viel zu tun und die Ausgangsbasis war wesentlich unkomplizierter.

Alles Gute für Dich und wenn Du die Möglichkeit hast, fliege runter und "fühle" mal selbst wie die Stimmung ist.

Nathalie

Apartheid ist die Diskrimminierung der schwarzen Bevölkerung! Und die gibt es nach wie vor, wenn vielleicht auch nicht mehr so krass!

Nelson Mandela Referat auf englisch

Was kann ich noch dazu schreiben und was kann ich verbessern? bitte hift mir hab morgen prüfung

Good afternoon Mrs Kimmerle and Mrs Kinzer, today im gonna tell you something about Nelson Mandela. Nelson Rolihahla Mandela was born in Mvezo in South Africa on 18 July 1918. He is one of the most greatest human rights activitis. For his decade-long fight against Apartheid, for which he was under arrest as a political prisoner for 27 years. With his staying power an fighting spirit he set of a political change in South Africa. His determination motivated the people to protest and stand up for their rights, so the opression of the black people in South Africa came to an end. From 1994 until 1999 he was the first democratically elected State President of South Africa and respected as an idol. He was also awarded the Nobel Prize for Freedom for his actions in 1993. Before his presidency, he was a prominent anti-apartheid activist who was involved in the planning of underground-armed resistance activities.As a young student,he became involved in political opposition to the white minority government, espescially in its denial of political,social and economic rights to South Africas black majority.He also study law. He joined the African National Congress (ANC) in 1942 and later its more dynamic youth league.The armed activism was, for Mandela, a last resort; before a certain point he used to be a follower of the non-violent resistance.The point when he decided that violence was neccessary in his fight against Apartheid was when unarmed Demonstrates were shot in the Sharpeville-Massacre and the ANC and other Anti-Apartheid Groups were forbidden in 1960.n 1961, Mandela became the leader of the armed wing of the ANC, the so called “Spear of the Nation”. He coordinated a sabotage campaign against military and government targets, and made plans for a possible guerrilla war if sabotage failed to end apartheid. Nelson wedded three times. From the first two marriages he has got six childiren. He divorced from his first wife at 1957 from his second wife at 1996. On his 80 Birthday he married the widow Graca Machel, who was once married with Samora Machel the former president of Mozambique and supporter of ANC. He lost two sons. The first one died because of a car accident and the second one had got Aids.

...zur Frage

Ist der Mandela-Effekt wahr?

Hallo. Es gibt sehr viele Anhaltspunkte und Indizien dazu. Quasi sogar schon etwas, das man als 'Beweis' bezeichnen könnte. Da geht es quasi darum, dass höchstoffensichtliche Dinge bzw. wichtiges manipuliert wird. Nelson Mandela war südafrikanischer Politiker und Aktivist, als er im Jahre 2013 starb, waren viele Menschen verwirrt. Viele Menschen waren sich todsicher, dass er bereits in den 80igern gestorben ist in einem Gefängnis.

Das Gruselige ist, dass es so niemals passiert und es steht auch nirgendwo. Woher haben so viele Leute auf einmal so eine 'falsche' Erinnerung!? Es soll nur ein einzelnes Buch existieren, wo unter anderem Schwarz auf Weiß steht, dass Nelson Mandela schon viel früher gestorben ist. Das soll der so genannte Mandela-Effekt sein.

Viele Menschen sprechen von einer veränderten Zeitlinie, mal angenommen unsere Zeitlinie hat sich irgendwie verändert. Beispielsweise durch einen entfernten Zeitreisenden, wenn ich jetzt in die Zeit zurück reise und nur eine Kleinigkeit verändere und zurückkehre, dann wird sich durch eine Art Domino-Effekt vieles geändert haben. Damit hätte ich eine neue Zeitlinie erschaffen, eine Art Parallelwelt.

Jetzt kommt der Mandela-Effekt ins Spiel. Viele Menschen erinnern sich an eine alte Zeitlinie, es ist quasi eine Anomalie in der Viele-Welten-Interpretation. Nelson Mandela ist nicht der einzige Fall, es gibt noch diverse andere Beispiele.

Im Alltag, Kunstfiguren, in Filmen, etc. etc.

Bekanntes Beispiel:

Star Wars "Luke, ich bin dein Vater!" Es gibt elektronische Darth Vader Spielzeuge, die das genau sagen - selbst der Schauspieler ist sich todessicher, dass er das gesagt hat. Selbst im Skript soll das so stehen! Aber die Wahrheit ist, dass er das im Film so nie gesagt hat.

Es war schon immer:"Nein, ich bin dein Vater!"

Ich bin zwar kein Star Wars Fanatiker, aber wie gesagt war das nur eines der bekanntesten Beispiele. Selbst in diversen Videos in der Vergangenheit z.B. auf YouTube sieht man eine Veränderung wenn man sie mit der Gegenwart vergleicht.

Da ist durchaus vieles dran, es hört sich plausibel an. Vielleicht hat dieser "Mandela-Effekt" nichts mit Zeitreisen zutun sondern ist einfach eine Art Korrekturfehler unseres Gehirns. Wir vergleichen sehr oft Dinge mit dem, was wir bereits gesehen haben. Durch ähnliche Effekte funktioniert auch die Korrektur beim Blinden Fleck (Stelle im Auge an welcher wir eigentlich nichts sehen). Und da Affen ja normalerweise einen Schwanz haben, haben wir ihn auch so in Erinnerung.

Vielleicht eine Art Fehler der Matrix? Wie in einem Computer-Spiel ein sogenannter Bug. Vielleicht aber ein Fehler des Gehirns oder aber der Mandela-Effekt.

Hier noch eine Website dazu mit mehreren Beispielen:

http://gedankennahrung.de/der-mandela-effekt/

Menschen sind von Ihren Kenntnissen und Wahrnehmungen abhängig. Das nennen sie Realität. Aber Kenntnisse und Wahrnehmungen sind relativ. Ihre Realitäten können Illusionen sein.Wir alle leben in unseren Illusionen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?