AOk verweigert Haushaltshilfe trotz Attest!

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du hast auf jeden Fall Anspruch auf eine Haushaltshilfe, selbst wenn deine Mutter die Kinder betreuen würde, würde die Kasse sie bezahlen müssen, jedoch mit etwas weniger Stundenlohn. Ich weiß das, weil ich in der Schwangerschaft heftige Kreislaufprobleme hatte und niemanden in der Familie, der meine Tochter vormittags betreuuen konnte. Ich hatte mich bei der Kasse erkundigt und da hieß es, ich könnte mir auf eigene Faust jemanden suchen und das Geld von der Kasse erstatten lassen. Falls mein Mann die Kinder übernehmen würde, würde er von dern Krankenkasse Krankengeld bekommen, anteilig etwa 60 % von seinem Nettolohn. Der Frauenarzt stellt dann die Krankschreibung aus. Zum Glück hat mein Mann dann Urlaub und überstundenfrei bekommen und dann wurde es auch besser.

http://www.konsumo.de/news/1916-Wissen-Wann-muss-die-Krankenkasse-fuer-eine-Haushaltshilfe-zahlen

die haushaltshilfe steht dir zu! die aok kommt nicht drum rum sie wird zahlen müssen!!!!! die können nicht von deiner mutter oder anderen familienmitglieder oder freunden verlangen sich um deine kinder zu kümmern. dazu gibt es ja extra diese haushaltshilfen die von den kassen gezahlt werden!!!!!!! aber man kennt das ja schon von der aok.

katti1980 25.01.2011, 11:33

ich weiß nicht wo du wohnst. ich gebe dir aber denoch mal einen link von einer firma, die diese haushaltshilfe anbietet. die arbeiten mit den kassen zusammen. viellicht ist es sogar für deinen bereich. wenn nicht kannst du evtl anrufen und dir dort ein paar tipps holen, wie du dich verhalten kannst;) http://www.makawo.de/39994.html

0
cace66 25.01.2011, 11:52
@katti1980

Landkreis Sigmaringen....... Ist leider nicht dabei. Trotzdem danke.......

0
katti1980 25.01.2011, 11:58
@cace66

naja viellicht können die dir dennoch weiterhelfen und ein paar tipps geben.

0

Wenn du eine Hebamme hast, frag die um Rat. Meine Hebamme hat das seinerzeit

(Not-OP nach Entbindung, 2 kleine Kinder allein zuhause, keine Verwandten, Kasse wollte trotzdem keine Hilfe zahlen)

bei der Kasse für mich geregelt -ich war dazu auch absolut nicht in der Lage-

damit rechnen die Kassen scheinbar ("soll sich nicht so anstellen" oder "wird schon irgendwie anders klappen") Viel Erfolg.

Seit wann kann die AOK bestimmen, was deine Mutter zu tun hat?? Frechheit. Sprich noch einmal mit denen, verlange einen Vorgesetzen. Du könntest ja auch in ein Krankenhaus eingewiesen werden, das wird dann noch teuer für die AOK als die Haushaltshilfe.

Meld Dich doch mal bei den netmoms an. www.netmoms.de Da wird Dir sicher besser geholfen zu diesem Thema

Was möchtest Du wissen?