Aok rückwirkend versichern?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Aber das die AOK die Zahlung der Vergangenheit verlangt ist richtig, es kann ja nicht angehen das dein Freund "sich erst versichert" wenn er Krank wird oder es ihm Spaß macht.

So arbeitet das Spiel mit der gesetzlichen Krankenversicherung bzw. der Solidargemeinschaft nicht. Könnte dein Freund in den vergangenen zwei Jahren Anspruch auf Familien odfer ähnliche Versicherung gehabt haben? Das wäre zu prüfen bzw. eine Ratenzahlng könnte mit der AOK vereinbart werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann müsst ihr halt das Geld - auf legalem Weg - natürlich besorgen.

Klar ist das ein harter Brocken für euch. Aber ihr habt es euch im Grunde selber zuzuschreiben.

Und dann könnt ihr noch froh sein, das er nicht ernsthaft krank war. Die Krankenversicherung ist nicht umsonst eine Pflichtversicherung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Freund war versichert, Pflichtversicherung nach § 5 Abs 1 Nr 13 SGB 5.

Und nun will die AOK die Beiträge haben. Da kommt ihr nicht raus!

WAS hat dein Freund die letzten 2 Jahre gemacht? Wovon hat er gelebt? Wie alt ist er?

Wenn sich keine andere Versicherung aus diesen drei Fragen ergibt, dann beantragt bei der AOK eine Ratenzahlung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?