aok hessen

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Fahrkosten zur stationären Behandlung werden grundsätzlich von den Krankenkassen übernommen, wenn es sich um die nächste Behandlungsmöglichkeit oder eines der beiden nächsten Krankenhäuser für diese Erkrankung handelt. Fahrkosten werden grundsätzlich in Höhe der Fahrkosten für öffentliche Verkehrsmittel übernommen. Wenn eine Begleitperson erforderlich ist, muss der Arzt es bescheinigen. Da Sie die Diagnose nicht genannt haben, kann man schlecht beurteilen, warum eine 14- jährige nicht auch allein fahren könnte. Die Übernachtungskosten sind aus dem Leistungskatalog für die gesetzlichen Krankenkassen herausgenommen worden. Evtl. erstattet Ihre zuständige KK aus Kulanz, wenn Sie sich von der Klinik bescheinigen lassen, dass Sie bei der Aufnahme/ Untersuchung dabei sein mussten.

Was möchtest Du wissen?