AOK hat mich gekündigt

4 Antworten

Was heisst denn "stillschweigend gekündigt"? Heisst das die haben dir einen Brief geschickt und du hast den in den Müll geknallt? Falls ja: das sieht nicht ganz so gut aus. Im schlimmsten Fall musst du die Arztrechnungen ansonsten privat bezahlen. Sozusagen als Privatpatient. Falls nein: zu welchem Termin haben sie gekündigt? Warum hast du das ignoriert? Fragen, Fragen... Alles in allem solltest du vlt. mit der AOK einen Termin machen und das Ganze von Face2Face klären.

hallo monsuerrr,

der Fall bei dir ist ganz einfach. Nach den gesetzlichen Bestimmungen bist du nur solange mitversichert, wenn du dich in Schulausildung befindest bzw nach Ende des Abitures sofort nach den Schulferien zum Studieren anfängst. Fängst du nach dem Schulferien nicht sofort zum Studieren an, endet deine Mitversicherung zum Ende des Abiturs.

Du musst dich dann freiwillig bei deiner Krankenkasse versichern und zahlst dafür 130 Euro im MOnat. Oder du nimmst eine Aushilfsbeschäftigung mit einem Arbeitslohn von
ü b e r 400Euro im mOnat auf. Dann bist du durch die Firma versichert.

Nein ich habe keine Benachrichtigung erhalten. Ich war dort,um meine Nichtaufnahme von einem Studienplatz anzugeben.

Und die Sachbearbeiterin sagte mir, ja sie sind ab Ende ihres Schulzeites bei uns nicht mehr versichert.

Ich habe erst in dieser Woche eine AOK Meldung bekommen, wo drauf steht, dass ich die Mitgliedschaft beendet hätte und ab diesem Zeitpunkt meine Versicherungskarte nicht mehr gültig sei und diese nun ich abzugeben habe.

Ich schwöre, ich habe da nichts weggeworfen oder selbst gekündigt.

Verstehe ich nicht, es besteht eine Versicherungspflicht. Muss schließlich auch jeden Monat freiwillige Beiträge zahlen. Wenn du beim Arbeitsamt gemeldet bist, zahlen die deine Beiträge zur KV. Oder hast du dich dort nicht rechtzeitig angemeldet und ein paar Zahlungen an die AOK vergessen?

0
@lslya

ich bin familienversichert gewesen.

0
@Monsieurrr

Die besteht doch nur bis zum 23.Lebensjahr. Dann wirst du wohl in den sauren Apfel beißen müssen und noch mal mit denen reden müssen. Bist du denn Übergangslos vom Studium zum Arbeitsamt gewechselt oder hattest du dazwischen ne Pause. Ich zahle monatlich um die 136€ für die freiwillige KV incl. PV.

0
@lslya

ja, ich werde es auch machen. Aber was mich stört ist, dass alle sotun, als ob ich gekündigt hätte. Und darüber hinaus, dass das eine schweinerei ist, weil mir nicht bewusst war, das ich nicht versichert bin.

0

Krankenversicherung (AOK) will 4125€ von mir?

Guten Tag,

Ich fange einmal ganz von vorne an, ich bin jetzt 21 Jahre jung und war bis zu meiner Ausbildung über meinen Vater bei der AOK Krankenversichert (zu dem ich keinerlei Kontakt mehr habe). Während meiner Ausbildung hatte ich letztes Jahr eine längere Krankenzeit und musste diese deswegen leider abbrechen. Während der Ausbildung war ich über den Betrieb Krankenversichert.

Nach dem Abbruch der Ausbildung erhielt ich einen Brief von der AOK wo sie mich fragten wie ich in Zukunft Krankenversichert sein möchte. Ich schrieb ihnen das ich zur Zeit ohne Einkommen und Beschäftigung sei und das ich (weil ich unter 23 Jahre alt bin) wieder die alte Familienversicherung über meinen Vater laufen lassen möchte.

Daraufhin kam von Seiten der AOK keinerlei Reaktion und ich dachte alles wäre bereits erledigt. Als ich Ende letzten Jahres wegen einer Bindehautentzündung zum Augenarzt gegangen bin wurde mit mitgeteilt das ich gar nicht mehr bei der AOK versichert sei.

Ich bin deswegen nicht zum Arzt gegangen, habe die Entzündung so abheilen lassen und nach dem Arztbesuch bei der AOK angerufen um zu fragen was da los sei. Der Mitarbeiter bei der AOK meinte das von mir keinerlei Daten mehr bei ihnen vorliegen würden und das ich nicht mehr bei ihnen versichert sei. Ich schilderte meine Lage und er stimmte mir zu das ich noch über meinen Vater versichert sei und das die AOK sich wieder bei mir melden würde.

Und sie hat sich nicht wieder gemeldet zumindest nicht bis heute wo pünktlich zum 1. April (passt ja gut) ein Einschreiben kam mit einer Forderung von 4125€ für die Zeit seit seitdem ich nicht mehr über den Betrieb versichert gewesen bin.

Meine Fragen sind: Wie soll ich jetzt am besten weiter vorgehen? Können sie überhaupt Geld fordern für eine Zeit in der sie mir keine Leistungen erbracht bzw sogar sagten das ich nicht bei ihnen Versichert bin? Wie kann es überhaupt sein das meine Anrufe und Briefe anscheinend ignoriert wurden?

M.f.G.

...zur Frage

Halbwaisenrente, auch wenn ich kein Studienplatz habe?

Hi ich hab da mal ne Frage und zwar würde ich gerne dieses Jahr studieren gehen, ich hab jedoch nur absagen bekommen, jetzt hab ich Angst, dass ich keine Halbwaisenrente mehr bekomme, wenn ich nur einen Nebenjob mache bis ich mich fürs Sommersemester bewerben kann! Können die mir das dann streichen? Und wie sieht es mit dem Kindergeld aus?

...zur Frage

Ein Jahr selbstständig (Kleinunternehmer) keine Krankenversicherung. Was kann ich tun?

Guten tag, Ich bin seit etwas über einem Jahr selbstständig (Kleinunternehmer) und habe mich die ganze Zeit nicht um eine Krankenversicherung gekümmert. Ich weis das ich mich unbedingt drum kümmern muss und nun möchte ich es auch nicht weiter verschieben. zum Detail: Ich wurde von meinem alten Chef gekündigt habe mich nicht arbeitslos gemeldet da ich mich dann selbstständig machen wollte. dies habe ich auch gemacht. ich war damals bei der aok krankenversichert über meinen alten chef. ich habe seit dem ich selbstständig bin auch keine beiträge an die aok bezahlt. ich bin seit dem nicht einmal beim arzt gewesen und habe auch sonst keine leistungen von der aok bis jetzt in anspruch genommen. die aok hat mir aber seit dem zwei briefe geschrieben ob sich etwas bei mir geändert hat und etwas über beitragspflicht. ich habe nicht reagiert.

frage:

1-bin ich automatisch weiter versichert bei der aok oder habe ich zur zeit keine krankenversicherung?

2-ich möchte eine europäische private krankenversicherung abschließen um rückwirkende beitrage nicht zahlen zu müssen. Weis wer wie ich das am besten anstelle?

Ich hoffe mir kann hier jemand helfen bei der sache da ich das endlich aus meinem kopf haben möchte und es auch einfach sehr wichtig is eine versicherung zu haben.

ich bedanke mich für jede hilfe von euch. ich wünsche einen schönen Tag

mfg dmk-solingen

...zur Frage

Überhaupt nicht Krankenversichert. Ist das möglich?

erstmal hallo, ich bin 20 jahre alt und gehe weder zur schule noch arbeite ich. Ich beziehe auch kein Hartz 4 oder irgendwas anderes. Vor einigen Jahren habe ich mal gearbeitet für 1 Jahr also wurden die AOK Beiträge über die Firma bezahlt. Aber als ich dann gekündigt habe kam garnichts mehr von der AOK eine Frau hat mal angerufen und hat gefragt ob ich es jetzt wieder über meinen Vater laufen lassen will und ich habe nein gesagt. Da ich jetzt kein Hartz4 oder irgendwas anderes bekomme bin ich ja nicht versichert. Aber meine Kumpels sagen in Deutschland ist jeder versichert. Wie siehts jetzt aus wenn ich mir ein Bein breche muss ich dann selber zahlen? Danke schonmal für schnelle antworten. MfG cvbn

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?