AOK gibt mir keine Karte weil ich Schulden bei denen habe?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo,

nach § 16 SGB V erhält man bei Beitragsschulden (mindestens 2 Monate) nur folgende Leistungen:

- Notfallbehandlung

- Schmerzbehandlung

- Früherkennung

- Leistungen bei Schwangerschaft und Entbindung

Wenn man andere Schulden als Beitragsschulden bei der Krankenkasse hat, gelten diese Ruhensregelungen nicht. Den Filialleiter der Krankenkasse einschalten. Wenn das erfolglos ist, die Aufsichtsbehörde der Krankenkasse kontaktieren (Adressdaten im Impressum der Internetseite der Krankenkasse).

Gruß

RHW

In dem Fall handelt es sich aber nicht um Beitragsschulden. Da ist es fraglich, ob das Handeln der kk rechtens ist.

0
@Bitterkraut

In dem Fall handelt es sich aber nicht um Beitragsschulden


bitte wo steht das ? Hast Du andere Informationen als wir ?

Ich lese nur, dass die Beiträge jetzt durch seine Berufstätigkeit bezahlt  werden

0
@oppenriederhaus

Hallo oppenriederhaus,

vor einigen Stunden war hier noch ein Kommentar des Fragestellers zu einer anderen Antwort, wo von Schulden aufgrund eines Unfalls/einer Schubserei die Rede war. Antwort und Kommentar sind jetzt aber nicht mehr sichtbar.

Gruß

RHW

2
@RHWWW

Ja es ging um einen Regress. Das erinnere ich auch noch. Keine Ahnung, warum der entsprechende Kommi verschwunden ist.

0

Wenn Du arbeiten gehst zahlst Du ja Beiträge. Ansonsten habe ich diese Seite gefunden wo ich Dir wünsche dass auch Dein spezieller Fall abgehandelt wird. 

http://dejure.org/gesetze/VVG/193.html

Ja, ein Haufen Text.  

Ich lese hier in Kommentaren von Entstehungsgrund sei ein Unfall / eine Schubserei  gewesen. Das wäre ja dann erst mal rechtlich von einem Gericht zu klären gewesen schätze ich einfach mal. Ob in einem solchen Fall, vorausgesetzt die Schulden sind so anerkannt, tatsächlich Versicherungsschutz verweigert werden kann - . 

Wir müssen ja nicht jedes Detail wissen. Es reicht doch vollkommen wenn Du weißt wo Du Dich genau belesen kannst. Wenn es so für Dich stimmt. 

Ist das rechtlich richtig?

Ja.

auch, wenn es sich nicht um Beitragsschulden handelt?

0
@kevin1905

Hallo kevin,

vor einigen Stunden war hier noch ein Kommentar des Fragestellers zu einer anderen Antwort, wo von Schulden gegenüber der Krankenkasse aufgrund eines Unfalls/einer Schubserei die Rede war. Antwort und Kommentar sind jetzt aber nicht mehr sichtbar.

Gruß

RHW

1

bezahl die Schulden und gut ist :)

Und das ist jetzt eine Antwort auf die Frage?

1

Was möchtest Du wissen?