Anzug oder doch nur Hemd?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Geh doch in die Filiale der Bank und sieh Dir an, wie die Mitarbeiter dort gekleidet sind, dann hast Du Deine Antwort.

Anzug ist heute wohl im "normalen" Angestelltenbereich fast schon out. Ich würde mir jedenfalls keinen extra für das Bewerbungsgespräch kaufen, dann eher eine Kombination mit Krawatte tragen. Krawatte "sicherheitshalber", viele legen noch Wert darauf.

Im Zweifel lieber "overdressed" als "underdressed". Zu saloppe Kleidung könnte einen negativen Eindruck hinterlassen, "overdressed" eher wohlwollendes Schmunzeln, was aber nicht negativ ist.

Dein Wohlfühlfaktor ist uninteressant, der ist bei einem Bewerbungsgespräch ohnehin mehr im niedrigen Level ;-)

Das Wichtigste ist aber der Gesamteindruck, den Du dort hinterlässt und daran hat die Kleidung (hoffentlich) nur einen kleinen Anteil. Niemand wird Dich ablehnen, weil Du keinen Anzug/Krawatte trägst, wenn der Rest, wie Ausbildung, Einstellung und Benehmen stimmen.

Du bewirbst Dich für einen Ausbildungsplatz und (noch) nicht für den Vorstand ;-)

Viel Erfolg!

Hallo!

Bei der Bank würde ich den Anzug bzw. das volle Programm mit Krawatte usw. empfehlen -----> da kommt es nicht primär drauf an was man selbst gerne trägt oder in was man sich wohlfühlt, sondern dass formal alles passt & die Kleidung die Erwartungen der Personaler erfüllt..!

Damals bei uns in der Realschule (9. Klasse, Sommer 2006) war mal ein Personaler der hiesigen Volksbank zu Gast & gab uns Tipps für BEwerbungen die auch Kleidungshinweise implizierten ---> da hieß es sinngemäß, dass alles ohne Krawatte zu locker und eine Disqualifikation des Bewerbers ist.

Wenn es aber an so etwas hängt, sollte man denke ich auch sich fragen ob das doch noch immer recht formelle Bankgewerbe überhaupt Sinn macht. Zwar habe ich in unserer kleinen Volksbank hier schon eine junge Angestellte mehrfach gesehen, wie sie eine kurzärmlige Bluse über einem weißen Langarm-Shirt trug, aber auch das ist eher grenzwertig zumindest bei größeren Banken & erst recht im Vorstellungsgespräch.

Alles Gute!

Es gibt 2 einfache Regel zu Bewerbungen.

  1. Immer besser als das was man nacher jeden Tag trägt, wenn man den Job oder die Ausbildung hat
  2. nicht Besser als der Chef.

Will heißen :

  • Wenn du in der Ausbildung im Anzug erscheinen musst dann sollte es jetzt auch einer sein + Krawatte. Wenn alle Azubi im Hemd erscheinen muss die Krawatte nicht sein, der Anzug aber dennoch.
  • Es sollte nicht Armani sein.

Hi! Ich bin sonst nicht der, der Anzug als ein Muss bei der Bank ansieht - aber für Dein Bewerbungsgespräch möchte ich Dir doch empfehlen, Dich in einem Anzug oder einer Kombination und mit Krawatte zu präsentieren. Zwei Gründe dafür: erstens wirst Du es mit hoher Wahrscheinlichkeit mit denen zu tun haben, die Business-Look tragen und zweitens gibt es immer noch genügend Anzugsfetischisten und die erwarten das. Ich würde das Risiko wegen "falscher Kleidung" nicht genommen zu werden nicht eingehen.

Wie es dann später ist wirst Du heraus finden falls Du genommen wirst. Ich wünsche Dir viel Glück und Erfolg! Gruss

Für ein Vorstellungsgespräch ist in jedem Fall ein Anzug mit Krawatte zu empfehlen. Egal, um welchen Beruf es sich handelt.

Was möchtest Du wissen?