anzeigebetrug

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r amore1701,

ich möchte Dich bitten, Fragen nicht mehrfach zu stellen. Gib der Community etwas Zeit, um auf Deine Frage zu reagieren.

Wenn Du dennoch das Gefühl hast, noch nicht genügend Rat bekommen zu haben, kannst Du unterhalb Deiner Frage auf den Link "Noch eine Antwort bitte" klicken. Dann erscheint Deine Frage im Bereich "Offene Fragen" an entsprechender Stelle und die Community weiß, dass Du weitere Antworten benötigst. Deine Fragen werden sonst gelöscht.

Vielen Dank für Dein Verständnis!

Herzliche Grüsse

Ben vom gutefrage.net-Support

14 Antworten

Sie werden zu einer Strafe nach Ermessen des Richters veruteilt. Der Vermieter als Nebekläger der Staatanwaltschaft wird aufgrund der Veruteilung gegn Sie in einem gesonderten Zivilverfahren seine Ansprüche einklagen. Dort werden Sie dann zur Zahlung aller Kosten und Mietforderugnen des Vermieters veruteilt. Selbst in einem späteren privagten Insolvenzverfahren würden solche Forderugnen aus einer rechtskräftigen Verurteilung im Zusammenhang mit einer Straftat wie Betrug im Gegensatz zu anderen zivilrechtlichten Schuldforderungen nicht untergehen, sondern hängen Ihnen 30 Jahre lang nach!

Du "darfst" die Gerichtskosten tragen, Du "darfst" den gegnerischen Anwalt bezahlen und Du "darfst" die Mietschulden begleichen.

Blitz2611 21.03.2012, 09:11

...und ist dann eventuell wegen Betruges vorbestraft!

0
TriererAchim 21.03.2012, 09:13

...und er "darf" sich ein Zelt kaufen, ne Wohnung zu kriegen wird schwer ! Ein Vermieter " darf" an ihn nicht vermieten, so blöd kann keiner sein.....

0

vermutlich wirst du verurteilt und mit dem Urteil wird dann dann ehemaliger vermieter über einen gerichtsvollzieher versuchen an das geld zu kommen das ihm noch zusteht.Beim Gerichtsvollzieher besteht dann die Option eine Eidestattliche Erklärung abzugeben falls man nicht in der lage ist die Schulden zu bezahlen.In der regel sind auch ratenzahlungen möglich.Knast gibts wohl nicht ;)

Ob du inzwischen raus bist aus der Wohnung hat damit überhaupt nichts zu tun. Du hast anscheinend die Mietschulden in der Zeit angehäuft, in der du dort gewohnt hast. Und die musst du jetzt zahlen - plus Anwaltskosten, Gerichtskosten ...
Und sag jetzt nicht, du hättest kein Geld. Dann kann es nämlich auch gut sein dass du bald schwedische Gardinen vor den Fenstern hast.

Wenn Du vor Gericht musst und schuldig gesprochen wirst, hast Du sämtliche angefallenen Kosten zu tragen. Gerichtskosten für Richter, Schöffen, Verteidigherkosten usw. Zusätzlich mußt Du die gesamten fehlernden Mietzen nachzahlen.

Herzlichen Glückwunsch.

Dort wird dir die Schuld( Mietschulden) noch mal zur Last gelegt. Der Richter entscheidet dann, ob Du zahlen musst oder nicht. Ich denke Du musst zahlen, wenn Du keinen grund hast, nicht zu zahlen, wegen Mängel oder so, aber die hättest Du vorher auch schriftlich bekannt geben müssen.

Dann kannst Du ja auf einen Ratenplan beharren und hoffen, das sich der Vermieter darauf einläßt.

turalo 21.03.2012, 09:18

Beharren kann der Fragesteller auf gar nichts. Er kann auf etwas hoffen, aber er ist nicht in der Lage, etwas zu fordern.

0

Ein paar Informationen wären nett... Wieviele Mieten bist Du schuldig, was wird Dir vorgeworfen etc.

Mietnomade ?

Strafrechtlich wird das wohl keine größeren Folgen haben aber eine Wohnung zu finden wird für dich extrem schwer. Vermieter verlangen eine sogenannte Selbstauskunft und daraus wird dann ersichtlich dass du keine Miete bezahlt hast !

Kauf dir ein Zelt, von mir würdest du auch keine Wohnung bekommen.

Du wirst zur Zahlung der Miete veredonnert. Und eventuell wegen Mietbetruges.

die frage ist, bis wann war dein MIETVERTRAG befristet?

ich kann vorher ausziehen, muss aber letzlich solange zahlen wie mein vertrag mich verpflichtet.

Gruß

Du wirst eine Menge Ärger & Kosten bekommen.

Du wirst nachzahlen müssen

Was willst du eigentlich? Pickel weg, schwanger werden oder Miete bezahlt bekommen?

Du stellst schon seit Monaten die gleichen Fragen, gibst aber nie Antworten auf die Gegenfragen, die wir dir stellen. Wie sollen wir dir da helfen? Gehe zu einer Sozialberatungsstelle.

Was möchtest Du wissen?