Anzeige wg. Fahrerflucht zurückziehen?

11 Antworten

Eine Strafanzeige kann man nicht zurückziehen. Sie vermittelt der Polizei nämlich nur das Wissen, dass eine - vermeintliche - Straftat geschehen ist. Und man kann ja schlecht sagen „hab mich vertan, war doch nix“. Ein derartiger Rückzieher ist nur bei einem sogenannten Strafantrag möglich. Dieser ist hier aber nicht einschlägig.

Wenn es die Nachbarn waren und sie wussten, dass es sich um dein Auto handelt, dann ließe sich durchaus argumentieren, dass der Straftatbestand der Unfallflucht gar nicht erfüllt ist. Dies würde aber voraussetzen, dass du der Polizei mitteilst, was geschehen ist. Scheint so, als ob du dies nicht möchtest.

Die Alternative wäre der Polizei nichts zu sagen. Dann ermittelt sie umsonst, was für den Steuerzahler natürlich blöd ist. Es ist allerdings unwahrscheinlich, dass sie dem Namen des Fahrers herausfindet.

Eine aus deiner Sicht richtige Lösung des Falles gibt es demnach nicht. Objektiv korrekt wäre es wohl der Polizei den Namen der Nachbarn mitzuteilen.

Das ist ein Offizialdelikt und wird verfolgt (also die Fahrerflucht). Aber sie haben ja keine begangen, weil sie sich ja gemeldet haben. Streng genommen hätten sie am Auto einen Zettel hinterlassen müssen oder warten müssen, aber da ihr euch ja kennt gilt das sicher nicht als Fahrerflucht. Die Polizei ist sicher froh, wenn sie den Fall schließen kann. Ich würde kurz anrufen und sagen, dass es Bekannte waren und sich die Sache erledigt hat. Ich glaube nicht, dass die das dann weiter interessiert. Es ist ja auch sinnvoll den Zettel bei dem Wetter an der Tür anzubringen. Draussen würde er eh nur durchnässen.

Anständig von den Nachbarn es zuzugeben :)

31

Ein Zettel am Auto hinterlassen, langt nicht. Wenn man das macht und wegfährt, ist man unter Umständen auch wegen Fahrerflucht dran. Man wartet ne gewisse Zeit oder wenn es auf einem Kaufhausparkplatz ist, läßt man den Fahrer ausrufen oder notfalls die Polizei holen.

Ansonsten stimme ich dir zu.

1
8
@Topses

Stimmt du hast Recht - jetzt wo du es sagst, fällt es mir wieder ein. Ein Polizist hat mir das auch mal gesagt, dass ein Zettel nicht ausreicht. Aber ich hoffe doch wohl mal, dass das jetzt nicht aufgebauscht wird, weil das echt Zeitverschwendung ist. Ich würde auch einen Zettel beim Nachbar in den Briefkasten werfen. Da kriegt er den auf alle Fälle und ich bin ja bereit den Schaden zu beheben.

0

Sag ihnen Bescheid, aber die Polizei ermittelt trotzdem und wird die Nachbarin zur Befragung einladen. Sie hat den Unfallort unerlaubt verlassen da ist es der normale Ablauf das sie ermitteln. Wenn sie sagt das sie direkt den Zettel bei dir eingeworfen hat ist nicht viel zu befürchten. Dennoch muss die Polizei einen Bericht schreiben und die Staatsanwaltschaft wird das Verfahren bestimmt einstellen.

Ich hatte so einen ähnlichen Fall vor paar Wochen.vorm Kindergarten ist mir eine drauf gefahren, als ich zum Auto kam war die ganze Seite kaputt und keiner da. Die kam nach 5 min aber. Haben Nummern ausgetauscht und ich bin zur Arbeit. Kurze Zeit später rief mich die Polizei an ich soll das Auto vorzeigen. Ich wurde nicht gefragt und trotzdem haben sie ein Verfahren eingeleitet obwohl sie wussten das die Frau von selber kam. Irgendjemand hat den Unfall gesehen und die Polizei gerufen. Für mich war ja das Thema erledigt und trozdem kam Post von der Staatsanwaltschaft. Das Verfahren wurde eingestellt...

Unfallflucht Kennzeichen bekannt + Zeugen?

Hallo liebe Leute,

Erst der Vorfall:

mir ist am Freitag jemand ins Auto gefahren und hat dabei Fahrerflucht begangen. Diese Person wurde von 5 Zeugen beobachtet und ist trotzdem abgehauen. Die Polizei hat den Schaden aufgenommen (Lackspuren etc) und hat eine Anzeige wegen Fahrerflucht aufgenommen. Von der Polizei habe ich jedoch nur eine Bescheinigung der Anzeige bekommen, da steht aber nicht das Kennzeichen des Unfallsverursacher drauf. Daraufhin habe ich bei dem Zentralruf der Autoversicherer angerufen und habe die Versicherung rausbekommen. Am nächsten Tag habe ich direkt bei der Versicherung angerufen und habe den Schaden gemeldet. Den Unfallverursacher erreichen sie leider nicht ( ist bei der gleichen Versicherung ). Ich war dann heute Montag (30.7.18) beim Gutachter , doch der kann mir leider kein Gutachten erstellen. Weil ich die Daten des Halters benötige.

Meine frage nun , wie stehen meine Chancen das ich den Schadenersetzt bekomme ? Was passiert, wenn das Auto nicht gefunden und der Halter sich nicht meldet ? Sollte ich auch zum Anwalt gehen , bin nämlich Rechtsschutzversichert.

...zur Frage

Anzeige durch KfZ Versicherung bei Fahrerflucht?

Hallo, 

Meldet eine KfZ Versicherung eine Straftat (z.B Fahrerflucht), an die Polizei, wenn man beantragt, dass ein Schaden reguliert werden soll? Gibt es Informationspflichten/Anzeigepflichten, die es einer Versicherung vorschreibt, dies zu tun ,wenn sie davon erfährt? Oder ist es wahrscheinlich, dass die Versicherung dies tun wird?

Besten Dank im Voraus

...zur Frage

fahrerflucht - kann sie die anzeige fallen lassen?

Also ich habe versehentlich einen seitenspiegel zerbrochen und habe es nicht bemerkt und bin weitergefahren. jemand hat aber mein kennzeichen gemeldet und ich bekam einen anruf dass ich eine anzeige wegen unfallflucht hatte. dann waren wir bei der polizei und der riet uns dann dass bis 50 euro schaden die anzeige automatisch fallen gelassen wird, uns selbst wenn die reperatur teurer ist, der besitzer des fahrzeugs der polizei nur melden muss dass der schaden unter 50 euro liegt und wir das geld halt natürlich trotzdem bezahlen. der schaden beläuft sich, obwohl nur das spiegelglas kapputt ist auf ca. 130 euro. Nun ist meine frage, KANN die frau diesen wert bei der polizei nennen UND TROTZDEM sagen dass er die anzeige fallen lassen möchte (das ist der momentane stand) oder ist das so dass die polizei dann sagt "Nö is nich, die anzeige läuft dann weiter". Hat der autobesitzer die anzeige in der hand oder die polizei?

...zur Frage

Ungewollt Zeuge bei Fahrerflucht, was tun?

Wenn ich unbeteiligter Zeuge eines leichten Einparkremplers ( kaum nennenswerter Schaden ) wurde und bemerke, daß der Verursacher den Unfallort verlässt, bin ich dann verpflichtet, die Polizei zu rufen? Und wie sieht es aus, wenn der Schaden sichtbar über ca. 2000 Euro liegt ?

...zur Frage

Unfall mit Fahrerflucht ohne Polizei und Kasko-regulierung

Hallo zusammen,

mir ist gerade auf dem Heimweg ein Unfall passiert, und zwar hat mir ein scharzer Audi in einer scharfen Kurve die Bahn geschnitten, sodass ich ausweichen musste und dadurch mit den Rädern auf das nasse Gras gekommen bin und dann etwas an die Leitplanke geprallt bin. An meinem Auto ist die Beifahrerseite etwas verpeult und zerkratzt und die Leitpanke ist soweit i.O. . Da der jenige im Audi einfach weitergefahren ist und ich auch außer dem Kreis-Kennzeichen nix mehr weis bringt eine Anzeige gegen Unbekannt nicht wirklich viel (hatte schon einen Prankplatzschaden mit Fahrerflucht wo sich auch keiner gemeldet hatte), da die Anzeige ja dann sowie so eingestellt wird. Meine Frage ist nur, ob ich bei meiner Vollkasko versicherung den ganzen Schaden auch ohne Polizei melden kann, da wenn man es vielleicht anders auslegt ein selbstverschuldeter Unfall ist und diese ja per VK abgedeckt wird. Einen Zeugen (Arbeitskollegen) hätte ich als Zeugen noch zur Verfügung.

Wäre schön wenn ihr mir helfen könntet, da ich nicht unbedingt Lust habe jetzt mich noch zur Polizei aufzumachen.

Danke euch schonmal und schönes WE

...zur Frage

Fahrerflucht nach Aufbauseminar: was sind die Konsequenzen?

Folgender Tatbestand: Fahre aus meiner Ausfahrt gegen das Auto meines Nachbarn, bin mir nicht sicher ob ich in ihn reingefahren bin, da das Parksystem nicht piept und es ausserdem in strömen regnet. Entscheide, dass ich nach meiner Erledigung zum Auto zurückkehren werde um zu gucken was passiert ist, um dann ggf. den Inhaber des Autos zu kontaktieren bzw. die Polizei. Als ich ca nach einer halben Stunde wiederkomme steht die Polizei dort und zeigt mich wegen Fahrerflucht an. Meine Frage: was sind die Konsequenzen nach einem Aufbauseminar? Wieviel Punkte gibt es? und kann man verhindern dass es zur Anzeige der Polizei kommt, wenn der Nachbar entscheidet keine Anzeige seinerseits zu erstatten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?