Anzeige wegen "versuchtem" Drogenhandel

7 Antworten

die polizei kann einem bei einem verdacht auf drogenhandle auf jeden fall untersuchen. ich habe das schonmal beobachtet, als ich in einem park saß. die frage"braucht ihr was" ist meist schon ein verdacht und deswegen sind sie bei der durchsuchung im recht. von einer anzeige wegen versuchtem drogenhandel habe ich noch nie etwas gehört. im allgemeinen sollte die anzeige wegen mangels an beweisen fallen gelassen werden. hatterst du schonmal eine andere anzeige wegen drogenbesitz? oft werden diese ja bei geringen mengen auch fallen gelassen. im unrecht ist er, dass er alle deine sprachnotizen löscht. die löschung der sprachnotiz, in der du die polizei aufnimmst, ist auch legal, da du von niemanden ungefragt tonaufnahmen machen darfst. Bei den anderen Sprachnachrichten ist das natürlich nicht gerechtfertig. Leider sitzt die Polizei aber da am längeren hebel.

Lass die Sache erstmal auf dich zukommen. Ich sehe das eher unproblematisch, da die Beweislage doch sehr dünn ist. Manche Polizisten versuchen einen auch so abzuschrecken, da es in manchen Gegenden schon eher häufiger vorkommt und die Jungs jeden Tag damit zu kämpfen haben. Also belieb erstmal gelassen, bestraft werden kannst Du nur, wenn die Beweislagen gegen Dich spricht...und welche Beweise gibt es denn? ;-)

Das hört sich ziemlich schwachsinnig an... Dass die Polizei gekommen ist, verstehe ich ja noch. Aber deswegen eine Anzeige? Wenn man besoffen ist, sagt und macht man nunmal viel Unsinn...

Ich würde mir evtl die Meinung eines Anwaltes einholen, nicht dass da doch noch etwas auf dich zukommt...

Was möchtest Du wissen?