Anzeige wegen Verdacht auf handel mit Cannabis?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ja, Person A beraucht einen Verteidiger. Bei Strafgericht ist ein Verteidiger Pflicht.

Beweise und ein Zeuge ist ja bereits ermittelt. Besitz und Handel mit BTM  ist somit so gut wie erwiesen.

Hey Balbes

Mein Beileid erstmal zu deiner Situation. Eine Frage an dich erstmal , war das einmalig ? Also hast du zum ersten mal etwas für jmd. geklärt ?

Falls ja , dann brauchst du dir kein Kopf machen. Die wollen nur dein Kollegen , dem das gehört , da die Polizei jtz kompletten Zugriff auf deine Chats hat , sollte er demnächst keine guten Nachrichten erwarten.

Du stehst in diesem Fall nur als Konsument da , und das juckt der Polizei eigentlich kaum. Die sind nur hinter denen hier , die den **** vertreiben , weil das Massen von Gelder sind , die dem Staat entgehen.Anzeige wird später fallen gelassen , d.h. es kommt zu keinem Gerichtstermin. Weil die einfach nichts gefunden haben bei dir an Drogen. Nichtmal wegen den aufgerauchten Joints können die dir was anhaben , weil der Konsum von Cannabis in DE legal ist.

Hier nochmal zwei kleine Infos für dich , wie du dich verhalten kannst und was du eigentlich für Rechte hast bei einer Begegnung mit der Polizei. Ist ziemlich interessant , weil die Polizei oftmals Psychospielchen benutzt und gerne mal ihre Macht ausnutzt. Lass dich nicht von "harmlosen Gesprächen" einwickeln und nimm gebrauch von deinem Schweigerecht

https://hanfverband.de/inhalte/cannabis-und-die-polizei-allgemeine-verhaltensregeln

http://www.vice.com/de/read/wir-haben-einen-anwalt-gefragt-worauf-man-mit-drogen-bei-festivals-achten-muss-988

Alles Gute !

balbes222 05.12.2016, 19:24

Das war ein einmaliges ding. Hab meine Aussage verweigert. 

Vielen dank für die Antwort :)

1

Ja du solltest dir einen anwalt nehmen. 

Ob du die sachen wieder bekommst weiß ich nicht, das besprich am besten mit deinem anwalt. Aber das sollte dein geringstes problem sein, da der handel von btm recht hoch bestraft wird, auch geringere verkäufe. Solche sachen schreibt man auch nicht offensichtlich...

balbes222 25.11.2016, 23:53

Person A Verkauft ja nicht, sondern wenn dann kauft er etwas ein für den eigenkonsum

0
Kathyli88 26.11.2016, 00:10
@balbes222

Laut dem text des fragestellers kauft person A für andere personen hin und wieder ein. Bringt ihnen etwas mit. Auch wenn es nur für 20€ ist. Auch wenn er keinen gewinn daran macht. So ist es dennoch ein handel und kein eigenkonsum, da er andere leute damit versorgt. Person A sollte vielleicht zukünftig belanglose worte zur kommunikation nutzen....und abgesehen davon einen anwalt nehmen.

0
BubbleKush96 26.11.2016, 01:05

Wenn Person A andere Personen tatsächlich nur gefragt hat ob er was KAUFEN kann dann sollte er nichts befürchten, außer vielleicht die Personen mit denen er geschrieben hat (Wenn die dann an Person A verkauft haben und das auch so in den Chats steht.

Sollte allerdings Person A in mehreren Chats versucht haben etwas zu VERMITTELN/VERKAUFEN , dann könnte A Probleme bekommen.

Das hängt dann aber auch davon ab wie oft, wie viel insgesamt, und und und...

Außerdem spielen das Alter (Minderjährig - ja oder nein?) Und eventuelle Vorstrafen bzw eine bisher weiße Weste eine große Rolle.

Person A sollte auf jeden Fall zuerst zum Anwalt, bevor er/sie eine Aussage macht. Kann nur hoffen, dass er/sie das noch nicht gemacht hat.

Laptop, Handy, usw. bekommt Person A wieder, wenn alles fertig ist.

Gruß BubbleKush96

0

Ich nehme mal an, du bist Person A, aber das tut hier nichts zur Sache :)

Bei etwas schwereren Angelegenheiten wie Drogenhandel ist es natürlich sehr ratsam, einen Anwalt einzuschalten, der kann dann auch professionell beraten.

Die eingezogenen Sachen, werden zur Beweismittelsicherung zwar mittgenommen, wechseln aber dadurch nicht ihren Besitzer und werden auch, wenn alles fertig ist, wieder zurückgeben. Je nach dem, wie schnell die sind, kann das entsprechend dauern. Durschnittlich sind dafür ein paar Wochen einzuplanen.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen!

Für sowas bekommt man nichtmal ne vorstrafe ,höchstens sozialstunden wenn es wirklich nur ein paar Leute waren, das mit den Sachen kann dauern, ein Anwalt is teuer.
Vieleicht bekommst du die sachen erst nach einer verhandlung wieder, sollte es überhaupt eine geben und das kann sehr lange dauern.

Rockuser 25.11.2016, 23:35

Blödsinn, das sind mindesten 2 Straftaten, Das wird nicht fallen-gelassen.

0
Evileul 25.11.2016, 23:40
@Rockuser

Ich kenn schlimmere fälle die fallengelassen wurden.

0
balbes222 25.11.2016, 23:54

1 Straftat : Der Handel, sozusagen das kaufen davon?

2 Straftat : Der Besitz? Also die geringe menge?

0
Evileul 26.11.2016, 01:13
@balbes222

Jugendlicher und erstfall vermutlich, so wie es sich anhört.
Hört auf ihm angst zu machen da passiert nichts schlimmes, höchstens ne vorstrafe und selbst das bezweifel ich.

0

Bei manchen anwälten ist die erste stunde (beratungsstunde, infostunde) kostenlos. Am besten schilderst du dieses problem an einen dieser anwälte und weißt dann, ob weitere (kostenpflichtige) sitzungen nötig sind.

Ja du solltest zu einem Anwalt gehen.

Das nennt man dealen und das ist verboten also Anwalt

Was möchtest Du wissen?