Anzeige wegen Stalking

18 Antworten

Lösche deinen E-Mail Account nicht. Aus den normalerweise unsichtbaren Teil lassen sich IP-Adresse und Zeit des absenden erkennen. Das erleichtert das zuordnen zu einer Person. Wenn du dir die Nachricht im Quelltext ansiehst kannst du das auch sehen.

Anzeigen kann man alles. Ob sich der Angezeigte dann auch tatsächlich strafbar gemacht hat, muß die Polizei bzw. die Staatsanwaltschaft klären. Allerdings ist es für "Beharrliche Nachstellung" (im Volksmund "Stalking") erforlich, daß das Tatopfer in seiner Lebensführung erheblich beeinträchtigt ist.

Den Kontakt zu ihm solltest Du in keinem Fall mehr suchen. Auch sehe ich keinen Grund, warum man einen eMail-Account löschen sollte, wenn man eh nicht mehr vor hat, den zu nutzen. Für die Beweissicherung ist es in jedem Fall immer besser, wenn die Originale noch vorhanden sind - andernfalls ließe genau der Umstand, daß die weg sind den Verdacht aufkommen, daß da an den Mails manipuliert wurde.

Auf jeden Fall anzeige n. Die Polizei sagt Dir dann, was zu tun ist.

Sicher hast Du ihm eh schon geantwortet, und mit Anzeige gedroht. Da brauchst Du ihm nun nichts weiter mitzuteilen. Wäre auch zu gefährlich. Er könnte ausflippen.

Was möchtest Du wissen?