Anzeige wegen spurschneiden auf der Autobahn

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Schreib ein protokoll über die Vorfälle, auch über die Geschehnisse nach dem versehentlichen schneiden, lass den Fraund unterschreiben und geh damit zur Polizei. Dort erzählst Du, was passiuert ist. Da auf der Autobahn nicht rechts überholt werden darf, sollte danach alles erledigt sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HerrDeWorde
28.08.2013, 13:33

Hast du die Fahrschule besucht? Vorbeifahren ist nicht überholen. Stell dir mal Stop&Go-Verkehr vor, wenn die auf der rechten Fahrspur immer nur fahren dürften, wenn die mittlere auch rollt - und die mittlere nur, wenn es links vorwärts geht ...

0

Erst einmal muss klar gestellt werden, wer gefahren ist, nämlich Du. Dann hast Du einen Zeugen, der bestimmt aussagen kann, dass das schwarze Auto im Tunnel kein Licht anhatte. Es hatte bestimmt kein Licht an, sonst hättest Du es ja gesehen. Er hatte doch kein Licht an, oder? Nein, der hatte kein Licht an. Du hast einen Zeugen, dass er kein Licht an hatte.

Bedank Dich dafür, dass Du ohne eigene Nachforschungen nun herausgefunden hast, wer Dich den über mehrere Minuten fortgesetzt bedrängt und genötigt und damit verbotene Selbstjustiz begangen hat und stelle eine Gegenanzeige in Aussicht oder lass sie sogar gleich aufnehmen. Ist Kinderkacke, aber wegen eines Fahrfehlers andere bedrängen, nötigen und dann auch noch anzeigen ebenfalls. Kann ja wohl nicht sein, dass man harmlose Fahranfänger mit extremen Fahrmanövern in gefährliche Situationen bringt, weil doch so ein armer Anfänger noch gar nicht so die Routine hat und das auch noch bei einem geliehenen Auto, weil man selbst keins hat und so ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Crack
28.08.2013, 13:50

VORSICHT!!!

Das zu dem Du hier rätst nennt sich Falsche Verdächtigung und ist nach §164 StGB strafbar!

2

Was wirft man dir denn vor? Und außerdem hat erstmal die Mutter deines Freundes die Anzeige am Hals, nicht du. Sie muss erstmal klarstellen, dass sie an diesem Tage nicht gefahren ist und das Auto verliehen hatte, und auch nicht wissen kann wer am Steuer gesessen hat. Vielleicht erledigt sich die Sache schon so von selbst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Julia0815
28.08.2013, 13:31

naja die Mutter weiß ja, dass ich gefahren bin. das heißt sie wird das auch nicht leugnen und sagen ihr sohn oder so wäre gefahren ich nehm ja auch die schuld an mich. wäre ja ein fehler hier noch mehr probleme in die sache zu bringen

0

Das wird im Sand verlaufen - wenn du dazu angehört wirst sagst du wie es war, du hattest ja sogar einen Zeugen dabei und gut is.

Im Gegenzug könntest du auch eine Anzeige wegen Nötigung ( wegen der "Verfolgungsjagd") machen, aber auch das wird vermutlich im Sand verlaufen, also sollte man die Polizei und Gericht nicht mit so einem Kram belasten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Crack
28.08.2013, 13:54

Ich kann hier keine Nötigung erkennen...

1

Das klingt als wäre doch ein Schaden entstanden... Vielleicht hast du es nicht gemerkt, die Fahrerin ist aber beim Ausweichen gegen etwas gefahren oder so. Wenn du nicht angehalten hast, kannst du nicht sicher sein, dass nichts passiert ist.

Interessant wäre jetzt, wegen was eine Anzeige gekommen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Julia0815
28.08.2013, 13:28

Passiert ist bei dem Vorfall ganz sicher nichts. Der Fahrer konnte mit sicherheit auch niergens hineinfahren weil da nichts war wo man reinfahren konnte. Ich hab ihn ja beobachtet wie er auswich und er ist mit sicherheit niergens gegen etwas gefahren. also es liegt keine Beschädigung vor.

was wortwörtlich in der anzeige steht, weiß ich nicht .. aber das werd ich hier reinschreiben sobald ich mehr weiß ich weiß eben nur dass er mich deswegen angezeigt hat. weil ich ihn geschnitten hab

0

Was möchtest Du wissen?