Anzeige wegen Rufmord bzw. Verleumdung?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Erstmal Danke für die schnellen Feedbacks. Sie hatte bevor Sie den HIV-Test machen lassen das schon vielen Leuten berichtet ohne das Sie ein Ergebniss hatte. Dabei hatte sie mich bereits schlechtgeredet. Ich wollte halt das wir niemanden verrückt machen bevor Fakten auf dem Tisch liegen. Daran hat sie sich leider nicht gehalten. Von daher ist sie der Auslöser für diese ganze Aktion. Das weiß ich auch von einem Kumpel, weil dieser das von seiner Freundin hatte, und die es wiederum von einer anderen Freundin und da waren noch weitere 2 Stationen zwischen. Letzte Woche war ich auf einer Feier und alle haben über mich getuschelt. Das habe ich natürlich gemerkt. Und ich bekomme auch von vielen Bekannten und Freunden Nachrichten ob mit mir alles in Ordung wäre. Das tut verdammt weh, und ich musste die Feier verlassen. Meine Ex hat diesen Mist in die Welt gesetzt. Wie soll ich jetzt allen die das gehört haben beweisen das es nicht so ist. Das Gerücht verbreitet sich immer weiter, weil ich täglich 10 bis 15 Nachrichten von Freunden und Bekannten bekomme. Vielleicht noch mal zur näheren Info das alles...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da deine Ex-Freundin das ja nicht wirklich rumerzählt hat, sondern die Nachbarn über Hörensagen sich so ihre eigenen Gedanken machen, ist es wohl keine Verleumdung/ kein Rufmord. Aber, wei gesagt, solltest du hier im Forum keinen juristischen Rat erwarten. Leider scheint es in kleineren Gemeinden so zu sein, dass die Leute gerne Gerüchte hören und verbreiten. Da gibt's so wenig Ablenkung. Wernn du es schaffst, ignoriere die Leute und ihre falsche Meinung von dir. Überleg mal in eine größere Stadt zu ziehen; da gibt's diesen "Üble-Nachrede"-Quatsch nicht so massiv, nur weil die Leute Langeweile haben. (Dafür gibt es in großen Städten andere Probleme ;-(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es stimmt zwar das Gerüchte sich schnell verbreiten und viele aus einer Mücke einen elephanten machen. Solange sie aber sowas nicht verbreitet hat kannst Du sie kaum belangen- auch wenn sie die ürsprüngliche quelle war nicht. Allerdings kannst Du die von denen Du weist das sie sowas behaupten , erstens auf Unterlassung verklagen und zweitenstens wegen übler Nachrede dran bekommen. Das beste wär das einfach klarzustellen. Sag einfach das Du verantwortungvoll genug warst das zu testen, und das Dein Ergebis negativ war. Weil Du ja niemand anderen Infizieren wolltest. Das gibt Pluspunkte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im deutschen Recht ist Verleumdung im StGB folgendermaßen definiert:

„Wer wider besseres Wissen in Beziehung auf einen anderen eine unwahre Tatsache behauptet oder verbreitet, welche denselben verächtlich zu machen oder in der öffentlichen Meinung herabzuwürdigen oder dessen Kredit zu gefährden geeignet ist, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe und, wenn die Tat öffentlich, in einer Versammlung oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) begangen ist, mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.“

– § 187 StGB

Ich würde sie anzeigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bastian30
12.10.2010, 16:09

Erstmal Danke für die schnellen Feedbacks. Sie hatte bevor Sie den HIV-Test machen lassen das schon vielen Leuten berichtet ohne das Sie ein Ergebniss hatte. Dabei hatte sie mich bereits schlechtgeredet. Ich wollte halt das wir niemanden verrückt machen bevor Fakten auf dem Tisch liegen. Daran hat sie sich leider nicht gehalten. Von daher ist sie der Auslöser für diese ganze Aktion. Das weiß ich auch von einem Kumpel, weil dieser das von seiner Freundin hatte, und die es wiederum von einer anderen Freundin und da waren noch weitere 2 Stationen zwischen. Letzte Woche war ich auf einer Feier und alle haben über mich getuschelt. Das habe ich natürlich gemerkt. Und ich bekomme auch von vielen Bekannten und Freunden Nachrichten ob mit mir alles in Ordung wäre. Das tut verdammt weh, und ich musste die Feier verlassen. Meine Ex hat diesen Mist in die Welt gesetzt. Wie soll ich jetzt allen die das gehört haben beweisen das es nicht so ist. Das Gerücht verbreitet sich immer weiter, weil ich täglich 10 bis 15 Nachrichten von Freunden und Bekannten bekomme. Vielleicht noch mal zur näheren Info das alles...

0

"Rufmord" gibt es nicht, nur "Verleumdung" und "Üble Nachrede". Verleumdung scheidet aus, weil dazu wider besseren Wissens eine unwahre Behauptung verbreitet worden sein müßte. Es kommt also nur "Üble Nachrede" (§ 186 StGB) in Betracht, die mit bis zu einem Jahr Freiheitsstrafe oder Geldstrafe geahndet werden kann. In diesem Fall würde es aber wohl auf eine Verfahrenseinstellung hinaus laufen, da kaum nachzuweisen sein wird, wer da wem gegenüber was behauptet hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bastian30
12.10.2010, 16:09

Erstmal Danke für die schnellen Feedbacks. Sie hatte bevor Sie den HIV-Test machen lassen das schon vielen Leuten berichtet ohne das Sie ein Ergebniss hatte. Dabei hatte sie mich bereits schlechtgeredet. Ich wollte halt das wir niemanden verrückt machen bevor Fakten auf dem Tisch liegen. Daran hat sie sich leider nicht gehalten. Von daher ist sie der Auslöser für diese ganze Aktion. Das weiß ich auch von einem Kumpel, weil dieser das von seiner Freundin hatte, und die es wiederum von einer anderen Freundin und da waren noch weitere 2 Stationen zwischen. Letzte Woche war ich auf einer Feier und alle haben über mich getuschelt. Das habe ich natürlich gemerkt. Und ich bekomme auch von vielen Bekannten und Freunden Nachrichten ob mit mir alles in Ordung wäre. Das tut verdammt weh, und ich musste die Feier verlassen. Meine Ex hat diesen Mist in die Welt gesetzt. Wie soll ich jetzt allen die das gehört haben beweisen das es nicht so ist. Das Gerücht verbreitet sich immer weiter, weil ich täglich 10 bis 15 Nachrichten von Freunden und Bekannten bekomme. Vielleicht noch mal zur näheren Info das alles...

0

Das ganze wird hier niemand juristisch bewerten können. fakt ist: die Ex-Freundin hat erzählt, dass sie einen HIV-Test gemacht hätte.... wenn DAS der Ausgangspunkt für die Gerüchte war, dann wirst du schlechte Papiere haben.... wie gesagt: juristisch ist das sehr schwer zu bewerten, da müsste wirklich bis ins Detail bekannt sein, wer was genau erzählt hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bastian30
12.10.2010, 16:11

Erstmal Danke für die schnellen Feedbacks. Sie hatte bevor Sie den HIV-Test machen lassen das schon vielen Leuten berichtet ohne das Sie ein Ergebniss hatte. Dabei hatte sie mich bereits schlechtgeredet. Ich wollte halt das wir niemanden verrückt machen bevor Fakten auf dem Tisch liegen. Daran hat sie sich leider nicht gehalten. Von daher ist sie der Auslöser für diese ganze Aktion. Das weiß ich auch von einem Kumpel, weil dieser das von seiner Freundin hatte, und die es wiederum von einer anderen Freundin und da waren noch weitere 2 Stationen zwischen. Letzte Woche war ich auf einer Feier und alle haben über mich getuschelt. Das habe ich natürlich gemerkt. Und ich bekomme auch von vielen Bekannten und Freunden Nachrichten ob mit mir alles in Ordung wäre. Das tut verdammt weh, und ich musste die Feier verlassen. Meine Ex hat diesen Mist in die Welt gesetzt. Wie soll ich jetzt allen die das gehört haben beweisen das es nicht so ist. Das Gerücht verbreitet sich immer weiter, weil ich täglich 10 bis 15 Nachrichten von Freunden und Bekannten bekomme. Vielleicht noch mal zur näheren Info das alles...

0

Du musst doch etwas schriftliches haben, dass du nicht HIV infiziert bist. Sonst besorg es dir und zeige es deinen guten Freunden und Bekannten. Die können dann als Multiplikatoren fungieren, indem sie bei anderweitigen Gesprächen bestätigen, dass die Gerüchte nicht stimmen, weil sie sich mit eigenen Augen davon überzeugen konnten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde die Ex-Freundin keines Blickes würdigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein das ist kein rufmord oder ähnliches..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?