Anzeige wegen räuberlicher Erpressung

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn Du nichts getan hast, solltest Du eigentlich auch keine Sorge haben. Du wirst morgen erfahren, was dahinter steckt. Dann bekommst Du die Möglichkeit, Dich darüber zu äussern. "Harte Nummer", mit 15 Jahren wegen solcher o.g. Delikte, eine Anzeige zu bekommen. Morgen biste schlauer...! Wenn Du nichts getan hast, brauchste auch keine Anleitung zu Deinem Verhalten gegenüber der Polizei. Ehrlichkeit wärt am längsten. ;-)

Okay gut. Werde einfach sagen, dass ich davon nichts weiß und werde auch einfach höflich mit der Polizei reden. Auch wenn ich sie nicht besonders mag. ^^

Hab ja nichts zu verheimlichen. Hoffendlich werde ich nur verwechselt.

0
@SvenG1234

Genau so. Vielleicht will Dir ja auch jemand einen 'rein würgen' ?? Gut ist, wenn Du Zeugen hast. Aber warte erstmal morgen ab, um überhaupt zu wissen, worum es geht und was Dir vorgeworfen und unterstellt wird. ;-)

0
@SvenG1234

ja, sei einfach ehrlich und bleibe höflich.die polizisten machen ja nur ihre arbeit.stell dir nur vor, DU würdest wirklich ausgeraubt oder sexuell missbraucht, dann wärst auch du froh um ihre hilfe.das nur so nebenbei gesagt...

0

Hey, ich hoffe du liest das noch. Du hast das recht NICHT dort hinzugehn und solltest, da du nicht weist um was es geht dringend davon gebrauch machen. Die Anzeige klingt nicht nach einem Kavalierdelikt und so werden dich die Beamten auch behandeln. Denk dran, dass alles was du sagt gegen dich verwendet werden kann und wird, aber nicht für dich.

Wenn du nett sein willst ruf morgen früh kurz an und sag, dass du nicht kommst, brauchst du aber nicht. Ruf am besten vorher schon einen Anwalt an, der Einsicht in die Ermittlungsakten nehmen kann.

Äußer dich auf keinen Fall zu etwas ohne im Einzelnen zu wissen was man dir Vorwirft und wie das für dich ausgehen könnte. Und genau in dem Punkt wird man dich möglichst lang im Unklaren lassen um zu verhindern, dass du dir Ausreden überlegst. Die Polizei teilt nur sehr ungern ihren vollen Kenntnisstand der Ermittlungen mit Verdächtigen und das Recht, die Ermittlungsakten einzusehen, ist gesetzlich nur für den Verteidiger des Beschuldigten verankert.

Daher nimms nicht leicht, bleib da morgen gaaanz weit weg, hol dir nen Anwalt!!!

PS: Auch wenn du hingehst hast du jederzeit das Recht keine Weiteren Informationen mehr zu geben.

naja äußern kann ich mich schlecht, da ich nichtmal einen derartigen fall kenne. somit ist das "verplappern auch unmöglich" ich werde mir einfach anhören was los ist und sagen, dass ich nichts getan habe. Aber trotzdem vielen Dank! ;)

0

Hör es Dir einfach mal. Da wirst Du in jedem Fall erfahren, um was es genau geht. Außer erscheinen und Deine Personalien angeben musst Du ja nichts machen.

Muss man wenn man eine Anzeige gemacht hat bei der Polizei einen Kostenvoranschlag bezahlen und was für eine strafe würde es geben?

Anzeige wegen Beleidigung und Nötigung

...zur Frage

Anzeige wegen sexueller Beleidigung

Hallo! Bin angezeigt worden wegen sexueller Beleidigung!

Das war vergangenen Samstag! Problem ist, ich war so voll, ich weiß gar nicht, wer mich angezeigt hat und was ich gesagt haben soll!

Was erwartet mich? Wie teuer wird sowas?

Gruß

...zur Frage

Anzeige an Staatsanwaltschaft abgegeben

Ich habe mich heute nach dem Stand einer Anzeige von mir gegen jemanden, wegen Verleumdung, Beleidigung auf sexueller Grundlage und Körperverletzung, erkundigt. Diese habe ich am 6. April erstattet und mir wurde gesagt, dass sie am 9. an die Staatsanwaltschaft abgegeben wurde.

Was bedeutet das genau? In 3 Tagen kann doch die Polizei noch nicht(s) ermittelt haben. Und weiß die Person, gegen die ich die Anzeige erstattet habe, nun schon davon? Könnte ich die Anzeige evtl. noch wieder zurück nehmen wenn man sich noch im guten einigen könnte?

...zur Frage

Strafbefehl aber kein Einkommen! Was soll ich tun? Bitte helft mir...

Hallo. Ich bin 22Jahre alt, Schüler, hab kein eigenes Einkommen, wohne und lebe bei meiner Mutter und bin nicht vorbestraft. Letzten Karneval in Köln wurde bei mir seitens der Polizei bei einer Personenkontrolle eine verbotene Waffe gefunden, die zu meinem Kostüm gehörte. Ich habe eine Anzeige bekommen und muss nun 263,50Euro Strafe bezahlen. Ich habe aber kein eigenes Einkommen. Ich lebe von dem was meine Mutter an Rente, Wohngeld bekommt, bis ich demnächst wieder BaFöG beanspruchen kann. Meine Fragen:

Warum wurde die Anzeige nicht fallen gelassen ? Ich hatte bis Dato nie etwas verbrochen!

Muss ich die Strafe wirklich mit dem Einkommen meiner Mutter bezahlen? Weil ich muss ja die Strafe büßen und nicht meine Mutter!

Kann ich keine Sozialstunden oder ähnl. beantragen?

Wo/Bei wem kann ich was beantragen?

Ich habe jetzt soviel Stress wegen so einem kleinem Delikt, obwohl ich nie etwas Schlimmes getan habe!!! Wie muss ich jetzt handeln..? Ich fühle mich hilflos gegenüber der Stattsanwaltschaft und weiß nicht wie ich jetzt handeln soll. BITTE HELFT MIR...! Danke...!

...zur Frage

Anzeige wegen Beleidigung - Was passiert beim verweigern der Aussage?

Guten Tag Habe eine Anzeige wegen Beleidigung Paragraph 185 StGB erhalten weil ich in 2 Fällen jemanden laut Brief der Polizei auf "sexueller Grundlage" beleidigt habe. Vorgeschichte: Freund ist im Dezember fremdgegangen, ich habe besagte Person als billige "Hre", "Btch" etc beleidigt. War sehr verletzt und habe mich dennoch bei ihr entschuldigt. Im Februar ist mir kein Freund mit der Freundin der besagten Person ein zweites Mal fremdgegangen und ich bin einfach ausgerastet. Habe sie auch beleidigt, also schlimmer als ihre Freundin und auch das sie doch ins Bordell gehen soll usw. Und obwohl ich sehr sehr verletzt bin habe ich mich auch hier entschuldigt. Nun kam heute die Vorladung der Polizei. Bin mir jetzt unsicher was ich machen soll bzw. was passiert wenn ich die Aussage verweigere. Es ist ja ein Antrags bzw Bagatelldelikt. Wird dieser also nur weiter verfolgt (falls ich die Aussage verweigere) wenn die 2 Mädchen weiter klagen? Oder was könnte passieren beim verweigern der Aussage?

Hoffe um Rat... LG

Ps: die Beleidigung wurden übers Internet geschrieben

...zur Frage

Anzeige Beleidigung auf sexueller Grundlage

Guten Tag,

Ich habe heute Post von der Polizeidirektion bekommen mit einem Ermittlungsverfahren wegen " Beleidigungnauf sexueller Grundlage ". Ich habe einen Türsteher anscheinend total betrunken Schw.... oder W..ser genannt. Ich hatte vorher noch nie eine Anzeige. Kann man aus der Sache wieder ohne Strafe rauskommen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?