Anzeige wegen Irrtum auf Ebay

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich würde auf jeden Fall den Schriftverkehr aufheben und warten was kommt. Wenn er bei ebay nicht mehr gemeldet ist, scheint da ja wirklich was faul zu sein. Evtl wurde er auch gesperrt. Schon mit ebay selbst sich mal in Verbindung gesetzt? Wäre einen versuch wert, würde denen das Problem schildern und evtl bekommst Auskunft darüber warum der Verkäufer nicht mehr existiert. Sorgen machen würde ich mir da noch keine :) bei 10 Euro nen aufstand machen? Das glaub ich kaum.

ebay wird keine Informationen rausrücken und sich auf den Datenschutz berufen...

0
@kluetje

Dann hast du auch nicht mehr die Möglichkeit dich bei ihm zu melden :) von daher würde ich mir da erst recht keine Sorgen machen. Das ist damit ja sein Problem.

0
@Rashia

argh sry penlich das sollte nicht hier gepostet werden, bitte einfach ignorieren (hab ich nicht aufgepasst)

0

Ich würde Paysafekarten nie bei Ebay kaufen - wäre mir zu riskant - es gibt immer wieder krumme Vögel dabei - ich würde auf jeden Fall Ebay kontaktieren.

Du solltest in jedem Fall die E-Mails ausdrucken. Auch die " Herzlichen Glückwunsch " Mail, woraus hervorgeht, dass du der Käufer bist.

Am Sinnvollsten alles, was mit der Transaktion zu tun hat. Und falls du mal bei der Polizei geladen werden solltest, zeigst du die Mails und schilderst den Fall.

Aber mach dir weiterhin erstmal keinen Kopf. Evtl. kommt gar nichts.

Was möchtest Du wissen?