Anzeige wegen "Falscher Beschuldigung" oder "Vortäuschen einer Straftat" erstatten?

4 Antworten

Du kannst wärend des laufenden Ermittlungsverfahren,zB bei Deiner Vernehmung,eine Anzeige wegen falscher Verdächtigung erstatten,sollte sich daraus dann der Verdacht der Vortäuschung einer Straftat ergeben wird die Staatsanwaltschaft da dann selber ein Ermittlungsverfahren einleiten.

Hallo,

wenn du angezeigt wurdest, obwohl du nichts getan hast, stellt dies zwei Straftaten, namentlich 

§ 145d StGB
Vortäuschen einer Straftat

(1) Wer wider besseres Wissen einer Behörde oder einer zur Entgegennahme von Anzeigen zuständigen Stelle vortäuscht,

1.daß eine rechtswidrige Tat begangen worden sei

 [...]

und

§ 187 StGB
Verleumdung

Wer wider besseres Wissen in Beziehung auf einen anderen eine unwahre Tatsache behauptet oder verbreitet, welche denselben verächtlich zu machen oder in der öffentlichen Meinung herabzuwürdigen oder dessen Kredit zu gefährden geeignet ist, [...]

dar. Diesbezüglich kannst du natürlich "Gegenanzeige" erstatten. Wobei "Vortäuschen einer Straftat" in der Regel von der Staatsanwaltschaft selbst verfolgt wird.

Ich persönlich empfehle den Betroffenden immer, das Gerichtsurteil abzuwarten. Der Freispruch dient in diesem Fall als Beweis der falschen Beschuldigung. Ist aber komplett dir überlassen, wann du die Anzeige erstattest:) 

Anzeigen kannst du jederzeit. 

Allerdings können die  beiden von dir genannten Taten nur dann verfolgt werden, wennder Täter "wider besseres Wissen" handelt. D.h. der Täter muss positiv wissen, dass er etwas Falsches darstellt. Nur die bloße, aber unzutreffende Meinung, dass es so wäre, erfüllt nicht den TB der von dir genannten Taten. 

Ob es so ist, musst du selbst beurteilen. Das hat aber keinen Einfluss auf die Zulässigkeit der Anzeige. 

Anzeige wegen falscher Beschuldigung

Heute hatte ich einen Brief der Polizei in meinem Briefkasten, wo ich von einer Dame wegen Diebstahl und Sachbeschädigung angezeigt werde, da man an ihrer Haustüre randaliert hat und wohl noch ihre Klingel abgebaut/geklaut hat. Ich kann jedoch zu 100% nachweisen/ beweisen ,dass ich es NICHT war ,und wer es war. Jedoch möchte ich die Person die es war raushalten und nicht erwähnen.

Fakt ist, dass ich zu unrecht beschuldigt wurde ..jetzt ist die Frage, ob ich sie aufgrund ihrer Anzeige, wegen falscher Beschuldigung anzeigen kann, Im Idealfall ,ohne das ich den wahren Täter nennen müsste??? Fakt ist ,dass ich es nicht war, und kann ich aufgrund dessen eine Gegenanzeige starten, wodurch sie so oder so verliert, weil sie nicht nachweisen kann das ich es war ..muss man eine Tat nicht beweisen können, wenn man jemanden anzeigt ?

...zur Frage

Beschwerde gegen "Einstellung der Ermittlungen"?

Wie ist das möglich das eine durch eine Beschwerde des Antragsstellers das Verfahren wegen "Beledigung" wieder aufgenommen werden, wenn vorher der Strafantrag mangels öffentlichen Interesses eingestellt wurde?

Bei Google habe ich das gefunden:* In Betracht kommt häufig auch eine Einstellung wegen Geringfügigkeit gem. § 153 StPO. Auch diese Einstellung ist für den Beschuldigten faktisch folgenlos – da der Geschädigte gegen diese Einstellung keine Rechtsmittel einlegen kann, ist die Sache für den Beschuldigten nach einer Einstellung nach § 153 StPO erledigt.*

Wie kann das dann sein das der Staatsanwalt das Verfahren wieder aufnimmt?

...zur Frage

Anzeige bei falscher Beschuldigung?

Hey Leute! Wenn man angezeigt wird wegen Körperverletzung, aber gar nichts gemacht hat, dann kann man ja gegen Anzeige machen stimmt's? Und jetzt ist meine Frage, wegen was alles? Also einmal wegen Falschaussage oder? Und wegen was noch? Brauche alles was euch einfällt! Danke♡

...zur Frage

Anzeige wegen schweren Raub falscher Verdächtigung und vortäuschen einer Straftat?

Hallo ihr lieben

An meiner Mama Ihrem Geburtstag hat jemand aus meiner Familie die Umschläge die meine Mama geschenkt bekommen hat geklaut waren ca 800€ ( runder Geburtstag ) Da die Person das Geld nicht rausrücken wollte müssten wir leider die Polizei einschalten. Da sie auch vor der Polizei das Geld nicht freiwillig raus gab wurde sie durchsucht und die Polizei fand das ganze Geld mit allen Umschlägen. Sie bekommt jetzt eine Anzeige wegen schweren Raub falscher Verdächtigung da sie es ihrer Schwester in die Schuhe schon und vortäuschen einer Straftat . Jetzt meine Frage.. womit kann sie rechnen? Kommt das vor Gericht ? Geldstrafe ?

Würde mich mal interessieren Danke für eure Antworten

...zur Frage

Wie lange nach einer Straftat (Körperverletzung), kann man Anzeige erstatten?

Mich würde mal interessieren, wie viele Wochen vielleicht auch Monate nach einer Körperverletzung man Anzeige bei der Polizei erstatten kann? Verjährt das auch oder kann man z.B. auch nach einem Jahr noch eine Anzeige erstatten. Vielen Dank im Voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?