anzeige wegen falsche beschuldigung machen...

5 Antworten

Nun, wahrscheinlich ist das Verfahren deshalb eingestellt worden, weil man es Dir nicht 100%ig nachweisen konnte. Ob Du es jetzt tatsächlich nicht getan hast, steht auf einem anderen Blatt. Sei froh, dass es eingestellt wurde und gut ist...

Da muss ich wohl mehr erzaehlen... Unser bautraeger in Insolvenz gegangen. Eine baumaschine ist noch bei uns auf baustelle. Habe auch ueber Rechtsanwalt dies Insolvenzverwalter mitgeteil. Auf welche Grund Firmen Inhaber mich als Diebin da gestellt hat, keine Ahnung.( Insolvenz war noch in Pruefstadium). Maschine ist ein Teil von Lieferumfangs (leihweisse). Dies ist Insolvenzsache und nichts mit Diebstahl zutun.

0
@alania2014

also gut, der Bauträger hat wohl Insolvenz beantragt, gut möglich, dass von ihm eh nichts mehr zu holen ist... Du könntest ihn zwar wegen Verleugnung anzeigen, aber würde Dir das irgendwas bringen, außer Ärger und Rechtsanwaltskosten? Würde mir an Deiner Stelle den Stress ersparen, gut gemeinter Tipp...

0

Freu dich, dass nix groß passiert ist. Wenn die Person, die die Sache angezeigt hat, es nicht aus Boshaftigkeit getan hat würde ich es lassen. Nur weil es eingestellt wurde, heißt es nicht, dass du es nicht warst. Es muss auch erst mal bewiesen werden, dass die Person was falsches gesagt hat. Man muss die Behörden nicht noch mit solchen Kram nerven wenn es nicht unbedingt sein muss.

Wenn dann wg. falscher Verdächtigung oder Verleumdung. Kommt auf die Sachlage an.

Anzeige falsche Verdächtigung nach Einstellung verfahren wegen versuchter Vergewaltigung?

Letztes jahr hatte ich ein unangenehmes Erlebnis weshalb ich anzeige gegen meinen Peiniger stellte. Aufgrund der Tatsache, dass er zwar zugab sich an mir zu schaffen gemacht zu haben und er hingegen behauptete es sei einvernehmlich gewesen und btm nicht mehr nachgewiesen werden konnte wurde das Verfahren dann eingestellt. Laut meiner Anwältin hätte ich keine grossen Chancen gehabt und ich wollte auch die sache endlich vergessen und abschließen. Nun habe ich ein halbes jahr nach Einstellung des Verfahrens eine Anzeige wegen falscher Verdächtigungen bekommen. Was kann ich tun? Wenn man als Opfer noch bestraft wird den Mund aufgemacht zu haben wundert es mich nicht, dass so viele solche Sachen nicht zur Anzeige bringen.

...zur Frage

Anzeige w/Verleumdung bzw. falscher Verdächtigung

Hallo Leute,

ich bitte mal um euren Rechtsbeistand :D

Ich habe seit 3 Wochen mein erstes Auto und bisher ist nichts passiert (also Unfall etc.). Nun war die Polizei da und gegen mich liegt eine Anzeige w/Fahrerflucht vor. Ich war dann auch bei der Polizei und hab meine Aussage getätigt. Tatzeitpunkt war der 03.07. um 9:45 Uhr. Zu dieser Uhrzeit war ich in der Arbeit, was meine Kollegen auch bestätigt haben. Der jenige, der mich angezeigt hat, hat aber nur einen Zettel an seinem Wischer gehabt auf dem stand, dass mein Auto ihn angefahren hat. (Auf dem Zettel stand mein Kennzeichen aber keine Telefonnummer von Zeugen). Der Fall ist für mich bereits erledigt.

Nun will ich aber das Opfer anzeigen w/Verleumdung bzw falscher Verdächtigung. Immerhin bin ich noch in der Probezeit und mein Führerschein wäre direkt weg und eine Nachschulung müsste ich auch machen und hätte hohe Kosten. Ich werde ihn aufjedenfall anzeigen. Was würde ihn dann drohen? Schätze mal eine einfache Geldstrafe an die Staatskasse oder? Ich würde da sicher nichts bekommen von ihm?

Vielen Dank Leute :)

...zur Frage

Kann ich nach 3 Jahren noch Anzeige erstatten?

wegen Verleumdung und Falschaussage bei der Polizei ?

eine Frau hat mich damals schwer beschuldigt, sie sexuell genötigt zu haben , was sich als falsch erwies also das Verfahren gegen mich wurde dann eingestellt 170 Abs. 2 unseren Anwalt haben wir dann selbst bezahlt auch noch. Ich konnte nachweisen, da ich nicht im Klassenbuch als fehlend aufgeschrieben wurde , dass ich nicht zum Tatzeitpunkt am Tatort gewesen bin ( Innenstadt ). Sie hat damals die ganze Schule auf mich gehetzt und mich als Mädchenbegrapscher dargestellt.

Wenn ich die Person irgendwo sehe erzählt sie weiterhin Lügen über mich dass ich sie begrapscht hätte und so etwas. Meine Eltern haben sie zwar nicht angezeigt, aber Falsche Verdächtigung ist doch ein Offizialdelikt, warum wird dann nicht von Amts wegen gegen sie ermittelt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?