Anzeige wegen Falschaussage

9 Antworten

Ob es zum Prozess kommt, liegt im Ermessen der Staatsanwaltschaft. Ich moechte auch betonen, dass sie einen Anwalt nehmen sollte.

Die Polizei muss jeder Anzeige nachgehen, aber ebenso muss deiner Freundin ihre Falschaussage nachgewiesen werden.

Da dann wird es wohl Beweise - oder zumindest Indizien dafür geben.

Wenn sie wissentlich falsch ausgesagt hat, ist das gar nicht gut. Wenns unwissentlich war kann ich keine pauschale Aussage treffen.

Aber das muss erstmal bewiesen werden. Und wenn sie sich sicher ist, dass es keinen Beweis dafür gibt, hat sie auch nichts zu befürchten

Grüße :)

Anzeige bei der Polizei per Brief

Hallo,

ich musste jemanden bei der Polizei anzeigen, das habe ich per Brief gemacht.. Nun habe ich festgestellt das in meiner Anzeige zwei Aussagen stehen welche nicht korrekt sind. Ich muss aber auch sagen das ich beim verfassen der Anzeige sehr aufgewühlt war. Ich bin jetzt vorgeladen um noch mehr zu dieser Anzeige auszusagen. Kann ich jetzt wegen Falschaussage belangt werden?

Kann mich die Polizei belangen auch wenn sich herausstellt das ich einen Fehler gemacht habe? Ich habe eine Frist nicht eingehalten, weshalb es dann eskalierte und ich Anzeige erstattet habe.

...zur Frage

Kann man mich wegen Falschaussage anzeigen?

Hallo ihr Lieben!

Ich bin Zeugin eines körperlichen Übergriffs geworden. Bisher wurde ich nicht von der Polizei als Zeuge vorgeladen. (Der Vorfall ist zwei Monate her)

Meine Eindrücke, also wie ich den Vorfall persönlich mitbekommen habe sind aber in die Aussage der Person mit eingegangen die die Tat zur Anzeige gebracht hat.

Nun hat mich die Person persönlich angeschrieben sie würde mich anzeigen wollen wegen Falschaussage.

Kann sie das? Ich habe wie gesagt noch keinerlei Aussage gemacht. Und wenn ich Aussagen würde wie ich den Vorfall mitbekommen habe und es stellt sich heraus dass es eventuell doch etwas anders war weil ich beispielsweise nicht alles mitbekommen habe. Was das dann eine Falschaussage?

...zur Frage

Was erwartet mich wenn ich eine Anzeige gegen Unbekannt gemacht habe und dabei Falschaussagen gemacht habe?

Versuche mich kurz zu fassen...Bin nicht stolz drauf und bereu es total. Habe falsches Zeug erzählt und eine Anzeige gegen Unbekannt gemacht weil ich in einer völlig verfahrenen privaten Situation war,es ist sehr privat und ich möchte nicht weiter darauf eingehen. Fest steht dass ich eine Anzeige gegen Unbekannt gemacht habe zu der ich überedet wurde, weil es den Anschein hatte dass ich in Gefahr bin und ich dort nicht die Wahrheit sagte. Es ist bisher niemand zu Schaden gekommen und ich habe mich bei allen Beteiligten entschuldigt, auch bei dem Unbekannten gegen den die Anzeige lief. Die Polizei hat den Unbekannten noch nicht ermittelt, da ich sagte ich kenne ihn nicht. Nun die Sache mit der Polizei... wenn ich hingehe und sage ich habe alles erfunden und die Wahrheit sage (das habe ich vor) was genau passiert dann, bzw. wie sieht meine Strafe aus? Hat jemand ähnliches erlebt? Bitte keine Vorwürfe, ich weiß dass es falsch war, eben deswegen möchte ich alles klarstellen und zu meinen Fehlern stehn, würde mich aber trotzdem gern vorher drauf einstellen was auf mich zukommt....hat da jemand Erfahrung??

...zur Frage

Urteil falschaussage trotz Wahrheit

Hallo, obwohl ich vor Gericht als Zeugin die Wahrheit gesagt habe, wurde mir unterstellt, dass ich eine Falschaussage gemacht habe. Ich habe mir nun auch schon einen Anwalt genommen. Aber ich hatte erstens das Gefühl, dass der Richter parteiisch war und die anderen haben sich abgesprochen und stark gelogen. Leider war ich die einzige, die für den angeklagten Aussagen konnte, der dooferweise mein freund ist. Das Problem nun ist, dass er nun in Berufung gegangen ist und ich aber nicht nochmal aussagen will, weil ich eben diese Anzeige schon habe. Was kann ich nun am besten machen ?

...zur Frage

Falschaussage vor Gericht (Bescheid)

Meine frage zielt auf folgendes ab und zwar würde mich mal interessieren ab wann und wie man Bescheid bekommt ob man eine Falschaussage getätigt hat.

Sagt einen der Richter dann gleich im Gericht das man Falsch ausgesagt hat und deswegen ein extra Strafverfahren bekommt oder bekommt man dann nach seiner Zeugenaussage einfach ein oder zwei Wochen später einen Brief in dem man angeklagt wird. Weil als Zeige verlässt man ja nach seiner Aussage den Gerichtssaal. Am Schluss wird noch gesagt der Zeuge bleibt unvereidigt nach Paragraph so und so und Sie dürfen jetzt gehen vielen Dank.

Ich stelle die Frage aus der Sicht eines Zeugen und nicht aus der des Angeklagten.

Vielen Dank :)

...zur Frage

DRINGEND! Ist hier jemand der sich in Sachen Gericht auskennt?

Es geht darum das ich 2016 mit meinem damaligen Freund zusammen gekommen bin. Er hatte aber eine ex Freundin die mich wann mit 3 anderen zusammen geschlagen hat. Ich hab das natürlich alles sofort zur Anzeige gebracht. Ein paar Monate später lauerte sie mir nochmal auf im Beisein meines damaligen Freundes und 2 Freunden von uns. Sie war mit einem anderen Mädchen. Damals wollte sie wieder auf mich los gehen und ich hab das natürlich sofort wieder gemeldet. Nun vor einem halben Jahr war der Gerichts Termin war damit eig auch alles erledigt. Die ex verweigerte ihre Aussage aber ihre Freundin Lügte vor Gericht und sagte das sie mich geschlagen hätte beim 2. mal um ihre Freundin ein bischen zu schützen. Gestern bekomm ich aufeinmal die Schock Nachricht das sie wegen Falschaussage vor Gericht muss. Mein ex Freund (vorbestraft) kommt noch immer nicht mit der Trennung klar und hat sich deshalb mit dem Mädchen zusammen geschlossen und wollen jetzt das wir eine Anzeige wegen Falschaussage bekommen. Kann uns was passieren? Bekommen wir überhaupt nochmal eine Ladung weil der Fall war ja eigentlich abgeschlossen.

ich bitte um antworten ich kann nicht mehr ruhig schlafen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?