Anzeige wegen Cannabiskonsum Folgen für den Führerschein?

2 Antworten

Ist halt die Frage ob die Polizei das bei der Führerscheinstelle gemeldet hat, im Normalfall tun sie das.

Wenn, wirst du wahrscheilich Probleme bekommen, da es gerade bei Jugendlichen so ausgelegt wird, dass wer in jungen Jahen schon erwischt wird, damit zweifel an der Fahrtauglichkeit begründet. Wenn werden sie entweder ein fachärrztliches Attest oder eine MPU fordern.

Kann aber auch sein, dass du einfach Glück hast, kommt schon mal vor. Kann ja sein, dass die Polizisten sich damals gedacht haben, der hat ja keinen Führerschein, brauchen wir auch nicht melden. Mit einem Eintrag bei einer Personenkontrolle hat die Meldung bei der Führerscheistelle erst mal nix zu tun. Wobei du bei einer Verurteilung normal auch bei der Polizei als BtM Konsument geführt wirst. Es sei denn, es war ein Freispruch mit Auflage zu Sozialstunden.

Bei Bekannten war es früher mal so, das beide bei der selben Kontrolle auffällig wurden, geringe Menge, so um die 2 Gramm jeder. Bei dem einen kam nix als er den Führerschein gemacht hat, der andere musste gleich eine MPU machen.

Das sollte  in diesem Falle keinen Einfluss darauf haben.

Schlimm wirds wenn du 1. den Führerschein schon hast und 2. dann im Straßenverkehr unter Drogen erwischt wirst. Dazu zählt also auch auf dem Fahrrad z.B.

Danke für die schnelle Antwort ich melde mich am Montag in der Fahrschule an und wollte mich schonmal im Vorfeld informieren nicht das ich dann einen Schock kriege 😄

0
@Weeeeeeeer

Da du angezeigt wurdest und die Anzeige nicht fallen gelassen wurde kann es sehr gut sein das du mit Maßnahmen seitens der Führerscheinstelle rechnen musst. Was dir Zeit und zusätzlich Geld kosten wird.

0

Was möchtest Du wissen?