Anzeige wegen Brandstiftung und Sachbeschädigung HILFE

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Der 14jährige wird wohl am Schlimmsten dran sein. Da er trotz seines Alters schon mehrfach aufgefallen ist, könnte es durchaus sein, daß gegen ihn schon ein Wochenendarrest festgesetzt wird. In jedem Fall wird er wohl mit der Ableistung einiger Sozialstunden zu rechnen haben. Gegen die anderen Beiden wird das Verfahren wohl nach §§45, 47 JGG eingestellt werden, gegen Freund B möglicherweise gegen Ableistung von ein paar Sozialstunden.

Ich halte es allerdings für fraglich, daß am Ende der Vorwurf der Brandstiftung beweisbar sein wird. Dazu ist es erforderlich, daß der Vorsatz bestanden hat, daß etwas Feuer fängt. Wenn man Feuerwerksartikel verbrennt, dann halte ich den Vorsatz zumindest für schwer beweisbar.

Die Polizei hat Fotos von der Wand gemacht, sagte B

Ein anderer Member hier im Forum meinte, das die Eltern den Schaden bezahlen müssen! Haften die Eltern für ihre Kinder? Kann man den "Schaden" auch abarbeiten durch Sozialstunden? Da Person C zB Harz4 empfängt und wenig Geld hat!

Vielen Dank für deine Antwort

0
@ChristainT

Nein, die Eltern haften weder im strafrechtlichen, noch im zivilrechtlichen Sinne für die Kinder. Das ist einfach Unsinn.

Und man kann den Schaden nicht durch Sozialstunden abarbeiten. DA geht es ja darum, daß die Geschädigten ihren Schaden ersetzt bekommen. Wie sollen Sozialstunden denn den Schaden mindern? Wenn man den Schaden nicht begleichen kann, dann hat man eben erst mal Schulden.

0
@ChristainT

@skyfly ich lasse mich ja gerne belehren, denn nur so kann man etwas lernen. Ich war der festen Meinung, daß fremder Schaden die von Kindern angerichtet wurden durch die Eltern beglichen werden müssen. Sprich Eltern sind für ihre Kinder bis 18 oder sogar 21 J. haftbar zu machen ( Finanziell ) . Das man den Schaden nicht durch auferlegte Sozialarbeit ableisten kann war mir klar, denn nur die Geldstrafe kann damit evtl. abgeleistet werden, die einen Jugendlichen auferlegt wird.

0
@mikewolf

Ich kann leider nicht alle Deine Fragen beantworten, das würde den Rahmen hier sprengen. Ein andermal ;-) Aber zum eigentlichen Thema: "Eltern haften für ihre Kinder" Das ist eine Legende, die dauernd auf Schildern verbreitet wird, aber trotzdem nicht wahr ist. WAHR ist zweierlei: Wenn Eltern ihre Aufsichtspflicht verletzten, sind sie genau deshalb haftbar zu machen. Dabei ist immer auf die Selbständigkeit, die Fähigkeiten und die Reife des Kindes abzustellen - also eine Einzelfallentscheidung. Wenn ein Kind DELIKTFÄHIG ist, dann ist es immer SELBST haftbar. Das ist dann der Fall, wenn es in der Lage ist, sein Handeln zu kontrollieren und die Folgen seines Handelns abzuschätzen. Dann kommt auch keine Haftung der Eltern mehr in Betracht. Deliktfähig ist ein Kind frühestens mit 7 Jahren, im Straßenverkehr erst mit 11 Jahren. Spätestens dann gibt es keine Verletzung der Aufsichtspflicht mehr. Das Kind haftet selbst. Kann es den Schaden nicht bezahlen, hat es Schulden. So lange, bis es verjährt ist oder - wenn die Forderung tituliert wurde - es selbst in der Lage ist, den Schaden zu bezahlen. DAS ist die Rechtslage.

0

Der 14-jährige hat leider Glück, dem können sie noch nichts. Die beiden anderen kriegen hoffentlich mächtig Ärger - je nach Staatsanwalt auch einen Prozeß.

Mit 13 können sie nicht, mit 14 schon.

0

Ich fange mal anders an. Das sind keine Freunde die du da hast, und such dir schnellstens richtige Freunde. Den 13 J. wird am wenigsten passieren, der 14 J ist schon Strafmündig und wird entweder Jugendarrest, oder Sozialstd. ableisten müssen. Das selbe für den 16J. . Was genau für Strafsätze veranschlagt werden kann man nicht beantworten, da es auf den Staatsanwalt, Richter, Jugendamt und Jugendpsychologen ankommt. Doch du solltest dir mal die Frage stellen, was auf die Eltern zukommt ! Denn die müssen den Schaden bezahlen. Dazu evtl noch eine Anzeige wegen Verstoß gegen das Waffengesetz, denn Böller darf man nur ab 18 Jahre und nur in der Silvesternacht benutzen.

Hallo, vielen Dank für deine Antwort. Die Böller waren von PENNY und sind ab 12, werden die Eltern trozdem eine Anzeige bekommen?

LG, David

0
@ChristainT

Klar wegen unterlassener Aufsichtspflicht. Darüber sind die Eltern für ihre Kinder mit haftbar. Und deine Schilderung der Kraft der Böller passt nicht zu deiner hier gemachten Aussage ! Böller ab 12 lassen sicher keine Glasflaschen explodieren. Außerdem sind sie nur 3 - 5 Tage vor Silvester im Handel.

0
@mikewolf

Bei uns in Penny und Budni kann man schon Böller kaufen.Die Flasche ist wegen der hitze explodiert.

0
@mikewolf

So ein Unsinn. Bei 12jährigen liegt hier garantiert keine Verletzung der Aufsichtspflicht vor.

0

Wieso hatte der 14 Jährige Glück? Ist man nicht schon ab 14 Strafmündig?

hast ja nette freunde anzeige wegen körperverletzung mit 15 o.0 DAS IST DEUTSCHLAND

Und ich bin mir sicher, die Zukunft wird noch schlimmer.

0

Was möchtest Du wissen?