Anzeige wegen Betrug oder Angaben von falschen Daten?

1 Antwort

Hallo,

ich denke mal, da du, quasi freiwillig, die 2. Anmeldung auf deinen Namen gemacht hast, hast du Pech und muss für die Kosten aus diesem Vertrag aufkommen. Die Abmachung das dein Ex die monatlichen Kosten zahlen wollte ist für Sky irrelevant, da DU die Vertragspartnerin bist (warst)

Das dein Ex bei der 3. Anmeldung deinen Vornamen verwendet hat müsste eigentlich völlig boogie sein, da es den angegebenen Vor+Nachnamen und damit diese Person in "echt" garnicht gibt ?!

Wenn Sky ihm nachweisen kann, dass die "neue" Person ein Fake von ihm ist, dann werden die schon die nötigen Schritte einleiten...

Was möchtest Du wissen?