Anzeige wegen Betrug nach 4 Tagen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Der strafrechtliche Betrug ist ein sogenannten "Erfolgsdelikt", d. h. der Täter muss mit Vorsatz bzgl. aller Tatbestandsmerkmale gehandelt haben. Ist der Erfolg nicht eingetreten, bleibt nur noch der Versuch.

Auch beim Versuch muss ein Vorsatz hinsichtlich der objektiven Tatbestandsmerkmale des Betrugs vorliegen, zusätzlich (stark vereinfacht) muss ein Kontakt zur "Opfersphäre" bzw. die Grenze zum "jetzt geht's los" überschritten sein.

Das "jetzt geht's los" liegt vor, aber da du von Anfang an vor hattest das Handy zu verschicken, es jedoch einfach nur etwas dauert, fällt schon die Vortäuschung einer wahren Tatsache weg (du hast ja nicht vorgetäuscht das du das Handy hast und hattest es nicht).

Die Staatsanwaltschaft muss dem ganzen erst einmal nachgehen, wird aber das Verfahren wg. erwiesener Unschuld einstellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Entscheide dich für einen sicheren, nachweisbaren Versand (Paket oder Einschreiben). Dann verläuft die Anzeige im Sande.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von haikoko
14.08.2016, 15:08

Stimmt, das hätte ich auch noch erwähnen sollen.

1

Du hast beim Einstellen eines Artikels eine Anzahlt von Tagen angeben müssen, wie lange Du brauchst, das Gerät zu versenden. Dazu kommt der Versand. Wenn Du das nicht einhältst, interessiert es die Käufer herzlich wenig, warum das nicht geht. Da auf ebay soviel Betrugsangebote laufen, werden die Käufer gleich nervös. Wenn das Geld bei Dir am Dienstag auf dem Konto war, ist es nahezu unverschämt, es nicht in der gleichen Woche zu versenden.

Wenn Du beruflich nicht in der Lage bist, pünktlich zu versenden, kannst Du nichts einstellen, so einfach ist das.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht hat Sie dies auch nur gesagt um Druck zu machen?

Wahrscheinlich, jedoch:

Ich habe der Dame dann am Mittwoch den Geldeingang bestätigt, und gesagt, dass ich das Gerät verschicken würde.

Warum hast Du ihr nicht sofort geschrieben, dass Du geschäftlich verhindert bist bis xxxx.

Nun sind das gerade Mal 4 Tage zwische Geldeingang und Strafanzeige. Ist das überhabt möglich?

Ja natürlich. Strafanzeige kann ich jederzeit stellen.

Zumal ich das Gerät ja am Montag zur Post bringen  wollte.

Schön, dass Du schon versenden willst (ironie off). Ich denke, diese Verzögerung im Versand wird sich in Deinem Bewertungsprofil (Sternchen = Detailbewertungen) darstellen. Auf die Art bist Du in absehbarer Zeit Kunde / Verkäufer bei ebay gewesen.

Es kann doch nicht sein, dass ein Verkäufer in seinem Angebot nicht auf eine längere Bearbeitungszeit hinweist. Diese Zeit trägt ja auch zur Kaufentscheidung des Käufers bei.

Deine Käuferin hat jedes Recht, Dir Dampf zu machen. Komm bitte in die Gänge. Für Dein berufliches Engagement kann doch kein Käufer etwas. Als ich noch berufstätig war und wegen meiner maßlosen Überstunden nur Samstags zur Post kam, habe ich das in jedem meiner Angebote geschrieben. Wenn ich dann doch mal zu Postöffnungszeiten Feierabend hatte, habe ich sofort versendet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gfntom
14.08.2016, 15:47

Deine Käuferin hat jedes Recht, Dir Dampf zu machen.

Ach ja, welches Recht ist das denn? Bitte mit Quellenangabe!

Dass es zum guten Ton gehört, einen Käufer nicht unnötig warten zu lassen, versteht sich von selbst und darin sind wir uns einig.

Hier jemanden gleich eine Straftat (Betrug) zu unterstellen, ist jedoch weit über das Ziel hinausgeschossen. Das ist ein Privatverkauf, selbst bei gewerblichen Käufen muss ich dem Verkäufer eine angemessene Nachfrist stellen (dies sind üblicher Weise 2 Wochen!), bevor ich Konsequenzen ziehen kann (z.B. darauf zu bestehen, den Vertrag rückabzuwickeln).

Oder zeigst du auch z.B. Amazon wegen Betrugs an, wenn ein Liefertermin überschritten wurde?

Es kann doch nicht sein, dass ein Verkäufer in seinem Angebot nicht auf eine längere Bearbeitungszeit hinweist. Diese Zeit trägt ja auch zur Kaufentscheidung des Käufers bei.

"Eine längere Bearbeitungszeit" sind sicherlich nicht ein paar Tage. Interessant ist auch, dass du zu wissen scheinst, was der Fragesteller als Versandzeit angegeben hat. Solltest du es nämlich nicht wissen, wäre das ganz einfach nur eine Unterstellung. Wenn da nichts angegeben wurde, kann man auch nicht von einem "Versand am gleichen Tag" ausgehen.

0

Ich habe so meine Zweifel, dass die Dame eine Anzeige gestellt hat und ob die die Polizei überhaupt angenommen hat. Nach 4 Tagen wird die Polizei nichts machen.

Aber ich verstehe dich nicht, wenn du schon den Geldeingang bestätigst, warum schreibst du nicht auch eine kurzen Satz, dass du es berufsbedingt erst am X versenden kannst.

Manche wollen erwachsen sein, brauchen aber noch eine Kindergärtnerin...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Meinung: Betrug ist ein Vorsatzdelikt, d.h. die Dame müsste dir nachweisen, dass du vorhattest, nur das Geld zu kassieren, aber nicht zu versenden. Das wird sie kaum können.

Meines Erachtens besteht für dich weder eine Verpflichtung, auf Ihre Emails zu antworten, noch die Ware sofort zu versenden.

Ich würde das Handy nun so schnell wie möglich mit Nachweis (Eingeschrieben o.ä.) verschicken, und der Dame mitteilen dass du dies getan hast, dass sie aber bitte nicht mehr auf deine Waren bieten soll, wenn Sie nicht in der Lage ist, übliche Versandfristen abzuwarten oder der Meinung ist, dass du rund um die Uhr für ihre Korespondenz zur Verfügung zu stehen hast.

Der Anzeige würde ich gelassen entgegen sehen. Sie ist dabei in der Beweispflicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Artus01
14.08.2016, 16:59

d.h. die Dame müsste dir nachweisen, dass du vorhattest

Nö die Dame muß gar nichts nachweisen, der Staatsanwalt muß das.

2

Was möchtest Du wissen?