Anzeige wegen Betrug (Bafög)

7 Antworten

Hi,

also naja Sozialbetrug ist eben ein Verbrechen, da ist ziemlich klar, dass da eine anzeige kommt. die Rückzahlung des Geldes war ja keine Strafe, sondern nur dass was dir eh nicht zustand. Du kannst dann aber nicht so leicht rauskommen, nur weil du das Geld jetzt gezahlt hast. sowas wird eben auch bestraft. Überzogen ist das nicht. wenn du eine Bank ausräumst und das unrechtmäßig erworbene Geld wieder zurückgibst nach Aufforderung (!), dann kommt trotzdem eine Anzeige... Strafe muss da schon sein.

Es kann von Bußgeld bis Vorstrafe bis Haftstrafe alles drin sein. deswegen solltest du auf jeden Fall rechtlichen Beistand holen (zb bei Asta rechtsberatung oder so, an der Uni gibt es da zig Möglichkeiten der kostenlose Hilfe).

Das Geld wurde mit einem mal drauf gezahlt (5500 €) ... Erfahren haben die es wegen einem Freistellungsauftrag ... die haben dann gefragt wieso ich sowas hab und ich bin auch ehrlich gewesen und hab denen gesagt das ich ein Sparbuch hab und es vielleicht damit zusammenhängt .... Und dann wusste ich das ich ein Problem habe :-)

Kannst du "kommentieren" wählen? sonst sieht man nie auf was du antwortest (unter der antwort) geht über handy nicht, falls du über handy online bist.

okay, ja dann haben sie das vom Bundeszentralamt für Steuern herausgefunden. da werden die Daten automatisch mit den Bafögempfängern verglichen. Gut war schonmal, dass du sofort ehrlich reagiert hast. das kann auf jeden Fall zu deinen Gunsten auslegt werden.

Jetzt mal ehrlich: wusstest du von dem Konto? Hast du dann beim antrag einfach vergessen es anzugeben oder wusstest du von nichts? Dein Vater wird bei einer Anhörung sehr wahrscheinlich auch noch gehört. und deswegen ist es wichtig, dass du dir dafür rechtlichen Beistand holst. Und sowas wie "das finde ich jetzt überzogen" solltest du zum Beispiel niemals sagen. das wird als wenig Rechts/Unrechtsempfinden ausgelegt und kommt nicht gut. Und gerade wenn man sowas vorher nie hatte, kann man sich da auch um Kopf und Kragen reden.

was hattest du sonst noch für Vermögen? also die 5500€ überschreiten ja eh schon den anrechenfreien Betrag. hattest du sonst noch Konten? wieviel war da drauf? Da gehts jetzt auch um das Ausmaß.

0

Was möchtest Du wissen?