Anzeige wegen Beleidung eines Kassierers/Lagerreinräumers

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Danke. Hättest du/ihr Vorschläge, um den Vorwurf der Beihilfe zu entkräften? Der Polizist hat gesagt ich kriege demnächts Post, und müsste dann zu einer Vorladung gehen. Das schilmme ist ja nur, dass ich vor 4 Monaten schon einmal eine Anzeige hatte wegen Sachbeschädigung. Aber ich habe mich gut eingesetzt, indem ich das Graffiti beseitigt und freiwillig 2 Tage auf einem Bauhof geholfen habe. Dadurch wurde die Anzeige fallen gelassen. Sie steht jedoch immernoch in diesem Polizei computer weil der Polizist mir gesagt hat dass ich schon vor 4 Mon. ne anzeige hatte!

Die beiden Bezeichnungen sind nach meinem Geschmack etwas grenzwertig, "behindert" würde ich dann aber schon als Beleidigung sehen. Da eine derartige Anzeige aber sowieso unter Hinweis auf den Privatklageweg eingestellt werden würde, kannst Du Dir die Mühe echt sparen. Du solltest Deine Energien lieber darauf verwenden, den Vorwurf der Beihilfe zu entkräften.

anzeigen wird da wohl nicht viel bringen. Du könntest ihr vielleicht ein schlechtes Gewissen machen. Entweder einen Brief schreiben (vllt mit deinen Eltern zusammen) oder persönlich sie freundlich fragen ob sie etwas gegen Behinderte hätte oder warum sie dich so beschimpft. Könntest sie vllt aufklären dass Behinderte ein ziemlich schweres Leben habe.... lass dir was einfallen.

Wegen Beleidigung etc. aber du hättest draußen warten sollen...

Was möchtest Du wissen?