Anzeige wegen Beleidigung von Nachbarn

5 Antworten

Derartige Beleidigungen im engen nachbarlichen Raum werden von der Staatsanwaltschaft regelmäßig nicht weiter verfolgt, wenn nicht ausnahmsweise ein besonderes öffentliches Interesse vorliegen sollte, sondern auf den Privatklageweg verwiesen. Da kann dann der "Geschädigte" mit Hilfe eines Rechtsanwaltes (bei entsprechendem Kostenrisiko) in die Rolle der Staatsanwaltschaft schlüpfen und den Vorgang beim Strafrichter zur Anklage bringen. Das unternimmt dann praktisch kein Beleidigungsopfer mehr, so dass die Entscheidung der Staatsanwaltschaft der endgültigen Einstellung des Verfahrens gleichkommt.

Natürlich kann Dich Deine Nachbarin anzeigen, ebenso kannst Du Deine Nachbarin anzeigen. Was das Entwenden des Skatbord angeht, so ist zunächst erst einmal festzustellen, wie alt der Sohn Deiner Nachbarin ist. Handelt es sich um ein Kind, so ist es Strafunmündig. So wie ich das rauslese, ist der " Draht " zwischen Dir und Deiner Nachbarin nicht besonders gut, vermutlich sind hier schon seit längerem immer wieder Streitereien gewesen. Zwangsläufig stellt sich hier die Frage, was will Deine Nachbarin - und in Folge Du - mit einer Anzeige bewirken ? - Jeder denkt doch, dass der Andere dann mal richtig was auf den " Deckel " bekommt, wenn er vor Gericht steht. Zum einen ist es aber so, dass hier nicht einmal eine Verhandlung sein muss, sondern das Ganze mit einem Strafbefehl ( Busgeld ) abgetahn ist, oder es wird sogar eingestellt. Egal was kommt, glaubst Du im Ernst, dadurch wird es besser ? Du wirst sehen, dass sich dadurch die Agresivität von Dir und Deiner Nachbarin steigert, weil jeder auf den Anderen sauer ist. Und das wird immer so weiter gehen, bis irgendwann die Sache eskaliert, oder einer von Euch wegzieht. Eine schöne Vorstellung - oder ? Ich will hier wirklich nicht als Moralapostel auftreten und will Dir sicherlich nicht sagen, was Du zu tun hast, und was nicht. Dennoch rate ich Dir, versuche das Ganze ohne Polizei, Gericht usw. zu klären. Gehe auf Deine Nachbarin zu und versuche das normal zu klären. Wie alt seid ihr? - Sicher seid ihr keine Kinder mehr ! Auch wenn sie zunächt ablehnent reagiert - versuch es weiter oder schreib nen Brief wo Du vernünftig, ruhig, sachlich und nicht beleidigend deine Ansicht schilderst und darum bittest das Ganze in einem vernünftigen Gespräch zu regeln. Du wirst jetzt lachen, aber dadurch haben sich später sogar Freundschaften entwikelt - Und ich weis von was ich spreche. Viel Glück

Wenn du jetzt mit einer Gegenanzeige reagierst, wird sich etwas hochschaukeln, was du selbst nicht willst. Grundsätzlich wird jeder Anzeige nachgegangen - d.h. du wirst zu einer Gegenstellungnahme aufgefordert werden. Hier hast du dann die Möglichkeit deine Sichtweise zu beschreiben. Ob die Polizei mittlerweile so gut ausgebildet ist, dass die Mediationsausbildung haben, wage ich momentan noch bezweifeln.
Grundsätzlich bin ich jedoch der Meinung, dass ein ruhiges sachliches Gespräch miteinander immer noch die beste Lösung ist. Wenn es überhaupt nicht gelingen mag, versuche dich so viel möglich zurück zu halten, auch wenn es immens schwer ist. Mach dir klar, was dein Ziel ist - und so wie ich es lese, magst du Ruhe und Frieden. D.h. du musst für dich einen Weg finden, wie du dieses Ziel am ehesten erreichen kannst,

ich seh das genauso, kira. DH dafür. aber: es kann der beste nicht in frieden leben,wenn es dem bösen nachbarn nicht gefällt.

1

Anzeige wegen Beleidigung obwohl nichts gemacht! Was kann ich tun?

Moin: Ich bin letzten Freitag leicht angetrunken total ausgerastet über meine Schwester, die bei uns Zuhause lebt, hab sie auf der Straße als dumme K*h und soweiter bezeichnet. Außerdem: halt die Fre**e, sonst passiert was, Pass auf dich auf etc.

Es hatte einen Grund, bzw. sie hat meine Freundin vorher hinter meinem Rücken gegen mich aufgespielt.

Sie hat das auch nicht weiter an die große Glocke gehängt und wir gehen wir vorher normal miteinander um.

Nun kam heute Post der Polizei und eine Vorladung, weil eine Nachbarin mit der ich ohnehin immer Probleme hab, mich angezeigt hat und die Polizei meint, die würde die Sache auch ohne Anzeige einer direkt beteiligten verfolgen, da ein öffentliches Interesse besteht.

Anzeige wegen: Beleidigung, Bedrohung, Ruhestörung und Körperverletzung weil ich meine Schwester weggeschubst habe.

Was kann daraus werden?? Die Schla.. ich sag besser nichts.. hat ja gar nichts damit zu tun!

Kann das folgen haben? Bin 21, BWL Student, meine Schwester 22, augenoptikerin

Danke

Nochmal: Anzeige von fremder unbeteiligter!

...zur Frage

Ist duzen strafbar?

ich hatte gestern Ärger mit einem Autofahrer, der will mich jetzt wegen Beleidigung anzeigen.

Mir hat dieser Vogel den Parkplatz weggenommen weil er von der anderen Seite durch eine andere Parklücke durchgefahren ist. Ich hab nur geschrien: „Du ziehst sofort Leine“. Er hat mich gefragt ob wir per du sind. Ich hab gesagt „ich sieze nur Leute vor denen ich Respekt habe und das ist bei dir nicht der Fall. Er hat daraufhin mich und mein Kennzeichen fotografiert und gesagt das gibt ne Anzeige wegen Beleidigung.

Kommt er damit durch? Kann ich wegen dem parkplatzwegnehmen eine Gegenanzeige machen? Wegen was?

...zur Frage

Hey Leute, was passiert, wenn man wegen Beleidigung angezeigt wird, aber selbst genauso beleidigt wurde-Gegenanzeige und alles hat sich damit erledigt?

...zur Frage

Hammer vor die Füße geworfen, nun Anzeige wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung - Was nun?

Ich habe einem Kollegen nach einer Beleidigung einen Hammer vor die Füße "geworfen" eher fallen gelassen. Direkt danach ist er in den Angriff übergegangen und hat mich getreten und am "Schlawitchen" genommen und wollte mich wegzerren (mein Pulli ist gerissen).

Er hat mich nun wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung Angezeigt.

Was erwartet mich? bzw. macht eine Gegenanzeige Sinn?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?