Anzeige wegen Bahngleise ueberqueren bei geschlossenen Schranken - & jetzt?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

so, du weisst, welchen gefahren du dich aussetzt? mag ja sein, aber nehmen wir an, der zugführer sieht dich, kann ja nicht wissen, was du für ein toller checker bist, muss von suizid oder unfall ausgehen, legt ne notbremsung hin, 5 fahrgäste werden verletzt, 1 bremse geht zu bruch usw. wenn das jeder machen würde! hoffentlich bekommst du nen kleinen denkzettel...

Onigiri 31.10.2009, 10:59

Ach Gottchen. Muss ich jetzt was dazu sagen?

Nein, ich denke eher nicht rolleyes

0

Bei Ihre Straftat handelt es sich um einen gefährlichen Eingriff in den Bahnverkehr, das konnte der Schutzmann nicht mit n´em "Knöllchen" regeln! Die Staatanwaltschaft wird Ermittlungen aufnehmen und ein Richter ein übliches gerechtes Urteil verkünden!

Willy123 30.10.2009, 19:15

Das ist doch gar nicht wahr..

so wie der Sachverhalt beschrieben wurde, handelt es sich um eine Ordnungswidrigkeit gem. StVO -> Überqueren geschlossener Bahnschranken.

Ein gefährlicher Eingriff ist ein qualifiziertes Gefährdungsdelikt und MUSS zwangsläufig eine Gefährdung zur Folge haben. Hier ist jedoch keine Gefahrensituation eingetreten. Also auch keine Strafbare Handlung. Lediglich eine sehr sehr teure Ordnungswidrigkeit.

0
Onigiri 31.10.2009, 10:59
@Willy123

Danke, endlich mal eine gute Antwort, Willy :)

0

wenn Dueinen Führerschein besitzt wirst Du den für 6 Monate abgeben und eine Geldstrafe von ca 750 Euro von der Staatsanwaltschaft bekommen.Die Betreiberfirma der Bahn wird sich auch bei Dir melden.!Die bekommen auch noch etwas vom Kuchen.Hatte diesen Fall erst neulich in der Verwandschaft,wer sein Leben so leichtsinnig aufs Spiel setzt verdient es nicht anders!

Onigiri 30.10.2009, 09:30

Ich habe noch keinen Fuehrerschein.

So eine hohe Geldstrafe?

Und ich bin nicht ueber normale Zugbahngleise gelaufen, sondern ueber ein Straßenbahngleis. Macht das einen Unterschied?

Und naja, ich habe ja gesehen, dass die Bahn weit genug entfernt war. Sonst waere ich ja nie drueber gelaufen. So Lebensmuede bin ich auch nicht.

0
Leichnam69 30.10.2009, 09:32
@Onigiri

Schranke ist Schranke und sei froh so können sie Dir wenigstens den Lappen nicht abnehmen ,aber vorläufig wirst Du garantiert eine Sperre bekommen!

0
Leichnam69 30.10.2009, 09:43
@Onigiri

Bahnübergänge dürfen nur überquert werden, wenn die Schranken geöffnet sind und das Rotlicht erloschen ist. Während der Rotphase können auch mehrere Zugfahrten stattfinden. Zu bedenken ist, dass Züge einen Bremsweg bis zu 1.000 Meter haben können. Selbst sofortige Schnellbremsungen können einen Unfall meist nicht verhindern. Eine Sperre des Fs wird wohl zwischen 6 Mon und 2 Jahren liegen ,das Busgeld zwischen 350-700 Euro!Unerheblich ist dabei ob es sich um Strassenbahn oder Bundesbahn ÜBERGÄNGE handelt,da beides einen gefährlichen Eingriff in den Strassenverkehr darstellt.

0
Onigiri 30.10.2009, 09:47
@Leichnam69

Okay okay.

Ich kann mich nur wiederholen und sagen, dass ich vorher natuerlich gruendlich nachsehe, ob ein Zug kommt oder nicht. Ich laufe nicht blind ueber das Gleis und hoffe, noch ganz auf der anderen Seite anzukommen. Aber danke fuer die Antwort, hat mir geholfen :)

0
Leichnam69 30.10.2009, 09:53
@Onigiri

Auch das Vergewissern ob die Strecke frei ist nützt Dir wenig.was passiert in einer Ausnahmesituation,Du rutscht aus und verkeilst den Fuss unter nem Gleis,irgendwas lenkt Dich plötzlich ab,oder mit einem Teil Deiner Kleidung bleibst Du irgendwo hängen.....Spiel nicht mit Deinem Leben!

0

Dummheit muss bestraft werden

Onigiri 30.10.2009, 09:29

Danke fuer die hilfreiche Antwort :)

0

Was möchtest Du wissen?