Anzeige wegen andre person ausgegeben?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

nein, für die falsche identität nicht - die meisten communities, auch gf, haben ja eh pseudos

anders sieht es aus, wenn du damit rechtlich bedeutsam vorgehst, also unter falschen namen z.b. verträge abschließt

auch dann wäre es nicht unbedingt strafbewehrt, aber du bleibst in der pflicht, den schaden, den du dadurch verursachst, wieder auszugleichen

Wenn der Name anders geschrieben ist kann es sein das es sich nicht um ein und dieselbe Person handelt. Es sei denn es liegen andere zwingende Beweismittel vor. Ansonsten liegt eine betrügerische Absicht nah. Es könnte auch eine geschäftsschädigende Absicht unterstellt werden.


es kommt immer darauf an, was man damit bezweckt oder vorhat.

Nein, wenn niemand dadurch Schaden entsteht !

Aber seriös ist ein solches Verhalten nicht !

Ich habe einfach jemanden auf Whatsapp verarscht das ich diese person bin. mehr hab ihm nicht gemacht

Der "einfache" Identitätsdiebstahl ist in Deutschland noch kein Straftatbestand. Aber zumeist bleibt es ja nicht nur bei der Aneignung der fremden Identität, sondern damit wird etwas angestellt. Das kann dann durchaus strafwürdig sein...

Nein, es sein denn, es ist damit eine Straftat verbunden.

Wenn du damit etwas strafbares machst. Zum Beispiel Betrug, verleumdung ect. dann natürlich schon.

Was möchtest Du wissen?