Anzeige und was passiert dann?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo,

die Polizei nimmt die Anzeige (evtl. auch den Strafantrag) auf. Sie ermittelt die Sache aus, vernimmt Zeugen, Beschuldigte und stellt ggf. Beweismittel sicher.

Nach Abschluss der Ermittlungen wird die Sache an den Staatsanwalt weitergegeben. Dieser entscheidet was weiter geschieht.

  • er könnte die Sache an die Polizei mit einzelnen Ermittlungsaufträgen zurückgeben

  • er stellt die Sache ein (aus verschiedenen Gründen)

  • er erstellt einen Strafbefehl

  • er erhebt Anklage bei Gericht

eins darf keinesfalls passieren: Die Polizei macht "Du DU".

mfG Dabbel

Die Polizei nimmt die Fakten auf und sichert u.U. die Beweise. Dann wird es an die Staatanwaltschaft weitergeleitet und diese entscheidet dann über das weitere Vorgehen

Wenn es die erste Anzeige ist , die der Aangezeigt bekommt (wenn er noch Jugendlich ist ) dann kommt er mit einem " du du du " davon. Er wird zur Polizei eingeladen wo er aussagen muss . Wenn es jedoch mehrere male vorkommt dann kann er sicherlich mit sozialstunden rechnen . Wenn es ganz schlimm kommt ,kann er für eine Zeit in ein jugendknast komen

die polizei wird dann erst die sache untersuchen und falls das zutrifft, kriegt er eventuell hausverbot

Dann ist der Weg zum Anwalt wohl doch der bessere Weg?

0

wen du beweisen kannst was du dem Täter vorwirfst, wird der natürlich bestraft, das hängt aber davon ab wie alt der jenige ist und welche vorstrafen er hat. Auserdem ist das eine Sache der Staatsanwaltschaft.

Ob deine Anzeige zur Anklage bei Gericht kommt entscheidet nicht die Polizei , sondern die Staatsanwaltschaft,inwieweit es zu einer Verurteilung kommt entscheidet der Richter

Die Polizei gibt die Anzeige nach Überprüfung weiter an die Staatsanwaltschaft, wo der Vorgang nochmals überprüft wird, dann wird gegebenenfalls Anklage erhoben wegen Hausfriedensbruch.

Es kann eine Freiheitsstrage bis zu einem Jahr oder eine Geldstrafe verhängt werden. §123 StGB

Was möchtest Du wissen?