Anzeige stellen wegen fremden Besitz

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Minimieee,

unabhängig ob es sich um einen Fahrzeugschein oder einen Fahrzeugbrief handelt, wenn Du der rechtmässige Besitzer des Fahrzeuges bist, hast Du an Anrecht auf Herausgabe des Scheines

Gibt natürlich Ausnahmen. Gerade bei Banken ist es so üblich, dass sie den Fahrzeugbrief für die Laufzeit des Kredites einbehalten.

Du hast auch nicht im Tread geschrieben, wie derjenige an den Fahrzeugschein gekommen ist. Hast Du ihm den Schein freiwillig gegeben, dann würde hier eine Anzeige wegen Unterschlagung gem. § 246 StGB in Frage kommen, hat er ihn Dir weggenommen wäre es Diebstahl gem. § 242 StGB.

Ich an Deiner Stelle würde eine Strafantrag wegen Unterschlagung bzw. Diebstahls bei der Polizei stellen. Du bekommst dann von denen eine Vorgangsnummer, mit der Du dann zum Straßenverkehrsamt gehen kannst und die stellen Dir dann einen neuen Fahrzeugschein aus. Gleichzeitig mit dem Strafantrag bei der Polizei bzw. Meldung beim Straßenverkehrsamt, wird der alte Schein für Ungültig erklärt und zur Fahndung ausgeschrieben.

Schöne Grüße
TheGrow

.

PS: Nochmal ein Hinweis zu der Aussage von icecruiser

Es ist irrig Anzunehmen, wer den Fahrzeugbrief (Zulassunmgsbescheinigung Teil II) hat ist auch der rechtmäßige Besitzer des Fahrzeuges. Natürlich verliert man nicht die Besitzrechte an einem Fahrzeug, wenn der Fahrzeugbrief geklaut wird. Finde es immer wieder fazinierend, dass einige gegenteiliges Behaupten.

Unterscheide bitte zwischen Besitzer und Eigentümer.

Wenn Du nicht beweisen kannst, daß Du der Eigentümer bist, gilt der als Eigentümer, der sich im Besitz des Scheines befindet - so sagte man mir. Wenn das falsch ist, nenne mir bitte eine Quelle, wo ich das nachlesen kann.

0
@icecruiser

Hallo icecruiser,

habe in der Tat die falsche Begrifflichkeit gewählt.

Streiche in meiner Aussage Besitz und setze Eigentum und streiche Besitzrechte setze Eigentumsrechte.

Der Grundsatz meiner Aussage stimmt dennoch. Egal ob es sich um den Fahrzeugbrief (Zulassungsbescheinigung Teil II) oder den Fahrzeugschein (Zulassungsbescheinigung Teil I) handelt. In beiden Fällen hat Minimieee das Anrecht auf die Herausgabe.

0

Hallo

vielen Dank noch für diese ausführliche Antwort. Ich habe zu der Polizei bereits Kontakt aufgenommen und die teilten mir mit, dass es dich dabei um Unterschlagung handelt. Demnach steht einer Anzeige also nichts im Wege. Schade, dass man soweit überhaupt gehen muss.

Liebe Grüße

0

Das geht vielleicht, beim Fahrzeug-Brief geht es auf jeden Fall nicht. Versuch es doch!

Aber der ist jetzt "im Besitz" Deines Scheins, auch wenn der Dein "Eigentum" ist - da mußt Du sauber unterscheiden.

Wenn es beim Brief nicht geht, dann befürchte ich habe ich beim Schein noch weniger Chacen :(

Aber es kann doch nicht sein, dass jmd. meinen Schein in seinen Besitz nimmt und ihn nicht wieder gibt. Was bleibt mir denn da noch außer Polizei? Danke aber für die schnelle Antwort :)

0
@Minimieee

Brief geht nur nicht, da wer den Brief hat der Eigentümer vom Auto ist ;) (rechtlich)

Beim Schein sieht das anders aus. Geh zur Polizei, die fordern ihn dann zur herausgabe auf.

0

Fremden Besitz gibt es gar nicht. Jemand, der eine Sache gerade hat, befindet sich im Besitz der Sache. Das kann höchstens fremdes Eigentum sein!

Was möchtest Du wissen?