Anzeige oder ähnliches gegen Lehrer möglich?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Lass dir von deinen Eltern eine Fachaufsichtsbeschwerde schreiben und schicke diese an die Schulleitung. In der Beschwerde schilderst du sachlich und korrekt den Vorfall und erklärst dich mit der Maßnahme des Lehrers nicht einverstanden. Ebenfalls kannst du aufführen, dass du den Verdacht hast, dass der betroffene Lehrer die Aufsichtspflicht verletzt hat - mit der Bitte um Prüfung.

Zudem würde ich eine schriftliche Stellungnahme bzw. Richtigstellung der Vorwürfe gegen dich verlangen und dass der Eintrag in der Schulakte entfernt wird.

Ein Gespräch mit dem betroffenen Lehrer, deinen Eltern bzw. dir und der Schulleitung halte ich aber in erster Instanz für produktiver als den direkten Dienstweg zu gehen.

"Bevor man sich mit jemandem auseinandersetzt, sollte man sich mit ihm zusammensetzen."

Viele Grüße Alex.

Hallo! Der Knoten kann nur durch Gespräcvhe der Beteiligten gelöst werden Eine Anzeige macht keinen Sinn - nicht einmal Du unterstellst dem Lehrer eine absichtliche Unterstellung. Alles Gute.

Ich würde direkt um einen Gesprächstermin bitten und zwar mit dem Schuldirektor.

Was möchtest Du wissen?