Anzeige Notar?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Sofern der Bruder gegenüber einem Gläubiger notariell mit Zwangsvollstreckungsunterwerfung verbriefte Forderungen hat, kann der Gläubiger die vom Notar zum Zweck der Zwangsvollstreckung in das gesamte Vermögen des Schuldners titulierte  Forderung unmittelbar durch einen Gerichtsvolzieher beitreiben  oder die Konten des Schuldners pfänden lassen.

Er muß folglich nicht einmal ein Gericht bemühen um in den Genuß eines vollstreckbaren Titels zu gelangen.

Recht praktisch, so´n notarieller Schuldschein mit Zwangsvollstreckungsklausel.

Die zivilrechtliche Frage ist von einer evtl. strafrechtlichen Angelegenheit nicht betroffen.


Mit den paar Informationsbrocken kann dir das kein Mensch beantworten.

Grundsätzlich ist aber natürlich eine Strafanzeige möglich wenn eine Straftat vorliegt.

Das eine ist Zivilrecht und das andere Strafrecht ..

er hat offenbar zivilrechtlich irgendwas anerkannt - eine Forderung etc.

selbstverständlich kann trotzdem eine Strafanzeige erstattet werden, das ist davon komplett unabhängig ...

Was möchtest Du wissen?