Anzeige Köperverletzung zurück ziehen?

7 Antworten

Es gibt das sogenannte öffentliche Recht und das Privatrecht. Eine Forderung auf schmerzensgelt zum beispiel ist optional und kann zurückgezogen werden. Eine Anzeige wegen Körperverletzung und missachtung deiner Grundrechte wie Menschenwürde kann dagegen nicht zurückgezogen werden. DAs ist das Öffentliche recht. WEnn die Polizei erst weiß, dass da was passiert ist, hast du keinen einfluss mehr darauf, ob es eine Anzeige gibt oder nicht. Also wenn die Polizei es gesehen hätte, hättest du theoretisch gar nicht Anzeige erstatten müssen, und es wäre dennoch an die Staatsanwaltschaft gegangen.

Also kann ich die anzeige nicht mehr zurück ziehen?

0
@Sharkiiii

Nö. WEnn du schmerzensgeld gefordert hast, kannst du diese Forderung zurückziehen, die Anzeige wegen Körperverletzung aber bleibt. Auch, um dich zu schützen, sonst könnte man dich ja erpressen, sie zurückzuziehen, deshalb ist es gar nicht möglich.

0

Die einfache und die fahrlässige Körperverletzung sind Antragsdelikte. Hier kannst du die Anzeige also wieder zurückziehen.

Bei der schweren oder der gefährlichen Körperverletzung hingegen handelt es sich um sogenannte Offizialdelikte. Dort besteht "öffentliches Interesse", weshalb die Staatsanwaltschaft dort auch ohne Anzeige ermittelt. Da geht das also nicht.

Tu es nicht. Wer immer Dir das angetan hat, wird es sonst als Erlaubnis sehen, so weiter zu machen, es passiert ihm ja nichts.

Würde es den gehen es zurück zu ziehen ?

0

Wahrscheinlich nicht. Körperverletzung ist ein Offizialdelikt und wird von Amts wegen verfolgt.

0

strafantrag zurück ziehen?

gutn abend.

sepember 2017 habe ich einen strafantrag gegen gefährlicher und vorsätzlicher körperverletzung, fahrlässiger körperverletzung und beleidigung. die ist mittlerweile bei der Staatsanwaltschaft gelandet und der angeklagte erhielt heute ein Schreiben „Anlageschrift“ vom Amtsgericht - das besondere interesse an der Strafverfolgung der Vorsätzlichen Körperverletzung und Fahrlässiger Körperverletzung wird bejaht.

ich habe heute einen brief an die staatsanwaltschaft gesendet mit der bitte um kenntnisnahme das ich keinen wert auf weitere befolgung lege. ist es möglich den antrag somit zurück zu ziehen? kennt sich jemand damit aus? ich möchte es zurück ziehen die termin und jedes mal auszusagen fallen mir zur last. ich möchte mit abschließen und nicht noch vor gericht landen damit. muss er damit vor gericht? zusammen ? getrennt ? wie verläuft das mit de Anwaltskosten ? bzw amtskosten?

...zur Frage

Anzeige wegen Körperverletzung zurückziehen?

Hallo ! 

Ein Freund und ich haben sich geprügelt und ich wurde angezeigt vom Krankenhaus.

Er möchte dies aber nicht und die Polizei meinte das man es nicht zurück ziehen kann.

Jetzt haben wir beide einen Brief vom Gericht bekommen.

Einen Strafantrag.

Ich: Schwere Körperverletzung 

Er: Körperverletzung 

Da er sich auf Bewährung befindet wird er ziemliche Probleme bekommen und wir beide möchten dies nicht. 

Was sollen wir tun ?

Liebe Grüße

...zur Frage

Anzeige wegen Vorsätzlicher einfacher Körperverletzung

Hallo, am Wochenende ist es zu einem Konflikt zweier Alkoholisierten Freunde gekommen.. Einer meiner Freunde hat dann dem anderen ein PET Flasche auf den Kopf geschlagen und ihm so eine Platzwunde zugefügt. Wir haben dann einen Krankenwagen gerufen und die Polizei war auch vor Ort und haben automatisch ohne das Wissen meiner Freunde eine Anzeige erstattet. Inzwischen haben die beiden sich wieder vertragen.. Kann die Anzeige der Polizei zurück genommen werden?

...zur Frage

Anzeige wegen wiederstand gegen Polizeibeamte Versuchte Körperverletzung......

Hallo folgendes ist passiert . Person x (hat noch Bewahrung bis Mitte 2015 wegen mehrfacher Körperverletzung und einige Geld strafen wegen fahren ohne Führerschein). wird nachts von Polizei nach Auseinandersetzung mit Freundin von der Polizei aufgegriffen und wehrt sich dabei massiv,muss die Nacht über in Ausnüchterungszelle. Genaueres zum Tathergang ist nicht bekannt. Jetzt Vorladung von Polizei als beschuldigter wegen Wiederstand gegen Polizeibeamte Bedrohung versuchter Körperverletzung und Beleidigung. Frage ist ist das ein schweres vergehen wenn wie gesagt noch eine Bewährung läuft oder wird so etwas mit einer Geldstrafe bestraft, vielen Dank im Vorraus für eure antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?