anzeige gegen unbekannt ohne meine aussage?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

ja, sie kann die Anzeige ohne deine Aussage / Einwilligung machen. Wenn du keine Aussage machst, passiert dir nichts, aber wenn du eine Falschaussage machst könntest du bestraft werden. wie genau weiß ich leider nicht.

am besten sagst du die Wahrheit. Eine "Freundin" ist das sicher nicht, wenn sie dir ein Bauchnabelpiercing sticht ohne überhaupt die geringste Ahnung davon zu haben...außerdem könnte sie auf die Idee kommen, das bei anderen auch noch zu machen. Wenn sie es mit der Polizei zu tun bekommt lässt sie so ein Sch**ß vielleicht einfach.

Sie kann diese Anzeige erstatten.

Aber selbst wenn der "Täter" bekannt wird / ist wird die Anzeige mit ziemlicher Sicherheit nicht verfolgt werden, da es sich zwar um eine Körperverletzung § 223 StGB, möglicherweise auch um eine gefährliche Körperverletzung gem. § 224 (1) Nr. 2 StGB handelt, aber die Begehung mit deiner Einwilligung entspr. § 228 StGB erfolgt ist. Somit entfällt die Rechtswidrigkeit der Tat und somit die Strafbarkeit.

Oder einfacher, wenn das Stechen mit deiner Einwilligung erfolgt ist ist wird mit ziemlicher Sicherheit nichts passieren. Bei einem professionellen Piercer wäre das evtl. anders.

Du solltest auf keinen Fall falsche Angaben machen, da du als Zeuge/Geschschädigte der Wahrheitspflicht unterliegst.

Die beste Lösung aber ist - Redet miteinander !!!

Über den Unsinn von "Laienpiercings" muss ich ja wohl nichts sagen, oder?

Also da du ja 15 bist denke ich dass es möglich ist das deine Mutter eine Anzeige gegen unbekannt macht. Wenn du keine Aussage tätigst ist es keine Falschaussage. Passiert also erstmal nix. Falschaussagen, also Lügen würde ich nicht denn das kann bestraft werden. Was genau die Strafe für eine Falschaussage ist weiß ich leider auch nicht, aber Mama Google sollte da einiges zu ausspucken.

können sie ja nicht nachweisen..immer aussage verweigern...auch wenn sie drohen es kann nichts passieren ...:D

Was möchtest Du wissen?