Anzeige gegen psychische Misshandlung

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ja, kann man. Ich würde mich an eine Beratungsstelle oder ein Justizforum wenden, die können dir da sicherlich auch weiterhelfen, was deine Möglichkeiten anbelangt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Um dazu etwas zu sagen müsste man schon den konkreten Sachverhalt kennen.

Einzelne Straftaten (Beleidigung, Verleumdung etc) können natürlich angezeigt werden, doch wie gesagt müsste man da erst schauen was da genau zutifft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt keinen Tatbestand "Psychische Mißhandlung". Ganz eventuell kann man sowas unter "Mißhandlung von Schutzbefohlenen" subsumieren, da muß es aber schon sehr krass sein. Eine Körperverletzung jedenfalls setzt eine körperliche Mißhandlung oder eine körperliche Schädigung vorraus ( § 223 StGB ). Und dabei muß ein Zusammenhang ("Kausalität") zwischen Schädigungshandlung und Schaden nachweisbar sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar kannst du machen, du solltest allerdings im Hinterkopf behalten, dass wir von der Unschuldsvermutung in Deutschland ausgehen und es dem "Täter" nachgewiesen werden muss, dass er dich psychisch misshandelt hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Je nach dem. Im falle von Rufmord und Verleumdnung ist es möglich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?