Anzeige für Beleidigung (Krüppel)

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja kannst die anzeigen. Bekommen dann eine Geldstrafe. Aber das ist ja auch schwer immer gleich alle anzuzeigen. Weil du ja nicht den Namen von denen weisst. Oder sind es immer dieselben? Am besten du haust demjeningen der es sagt eine rein ;)

ja es sind eigentlich immer die selben... und um ALLE leute zu verprügeln würden uns die baseballschläger ausgehen ^^

0

Nenne mal pls den Tatbestand.

0
@Blacki

tatbestand ist beleidigung, kann bis zu 1000 euro geldstrafe geben. 

0
@User2241

Beleidigung wird untergliedert in mehrere Sachen. Du kannst nicht einfach irgendwen wegen irgendwas anzeigen. Wenn dir ein Arzt sagt, dass du für immer ein Krüppel sein wirst, dann wirst du ihn z.B. sicher nicht anzeigen können.

Und trotzdem will ich den genauen Tatbestand wissen (Tatsachenbehauptung, üble Nachrede....). Also üble Nachrede fällt schonmal raus.

0
@Blacki

Wie wäre es mit

§187 Verleumdung?

und komm mir jetzt nicht mit Tatsachenbehauptung , die greift hier nämlich nach einschlägiger Rechtsprechung hier nicht.

Ein Tip such mal in dem von mit bei meiner Antwort angegebenen Dokument nach Krüppel. :-)

0
@Anton96

Zitat Wikipedia:"Verleumdung bedeutet in Deutschland und der Schweiz, dass jemand über eine Person ehrverletzende Behauptungen aufstellt, obwohl er weiß, dass sie unwahr sind."

Ich dachte, er wäre körperlich behindert? Also entweder isser auf wundersame Weise geheilt oder du weißt nicht, was du schreibst.

 

PS: Wenn man schon was schreibt, dann sollte man auch wissen, was drin steht ;)

0
@Blacki

Ich weis was in dem Paragraphen drin steht, nur reicht das alleine in den seltensten Fällen um Beurteilen zu können wie das Gesetz angewendet wird,  deshalb gibt es Kommentare dazu. Deshalb auch mein Verweis auf ein Dokument in dem eine Rechtliche Bewertung erfolgt. Dann wird auch klar unter welchen Umständen das Wort Krüppel als Verleumdung gewertet wird, nämlich genau dann wenn es abfällig gemeint ist. Wenn der Arzt sagt sie werden für immer ein Krüppel bleiben ist das im normalfall nicht abfällig gemeint, Wenn ein Türsteher aber sagt "was willst du Krüppel den hier" ist das abfällig gemeint. Wie ich bereits geschreiben habe es kommt auf den Kontext und die Intension an. Es ist eben nicht so das man unter allen Umständen keine rechtlichen Sanktion zu erwartet hat wenn man eine Menschen mit Behinderung als Krüppel bezeichnet, Ich habe irgendwie das Gefühl dir passt es nicht das die nutzung des Wort Krüppel durchaus problematisch sein kann. So als Hinweis da ganze hat etwas mit Diskriminierung zu tun.

0
@Anton96

Wieso meinen eigendlich so viele  das Wikipedia eine Gute Quelle ist um etwas zu belegen?

0
@Anton96

Das Dokument, welches du erwähnst, wurde auch "nur" als Doktorarbeit. Folglich ist die Person, die das Dokument verfasst hast auch "nur" ein >angehender< Anwalt. Somit hat er seine Infos auch nur aus Büchern und Co gesammelt. Mir passt es nicht, dass die deutsche Sprache immer mehr den Bach runtergeht.

Ich meine Wikipedia für eine bessere Quelle, als überhaupt keine, nicht? Deine Quelle besteht auch nur aus einer Doktorarbeit. Wenn ichs genau wissen wöllte, dann würde ich auch zu nem Anwalt gehen, aber für irgendwen, den ich nicht kenne, werde ich das sicher nicht tun^^.

PS: Wenn ich wegen jedem Müll vor Gericht ziehen würde, wo ich mich annähernd angegriffen fühlen würde, dann würde ich nurnoch im Gerichtssaal sitzen. Und vermutlich viele Andere auch.

PPS: Aber da du es bist, gebe ich dir gerne noch eine 2. Quelle:

http://dejure.org/gesetze/StGB/187.html

Falls du es immernoch nicht aktzeptierst, dann zieh vor Gericht und guck ob du gewinnst. Wenn du es schaffst, kannste es ja hier posten, mit Bescheinigung aber wenn ich bitten darf.

0
@Anton96

Hier noch ein Link

http://www.myhandicap.de/forum.html?&tx_mmforum_pi1[action]=list_post&tx_mmforum_pi1[tid]=2826&tx_mmforum_pi1[page]=2

0

Als erstes würde ich den normalen Weg versuchen. Wenn möglich sollten die Eltern des Betreffenden mit eingebunden werden. Erst zum Klassenlehrer, dann Vertrauenslehrer, beim Schülervertreter das Problem ansprechen, Schulelternvertreter einbeziehen und als letzten Schritt beim Rektor der Schule vorstellig werden (dazu einen Gesprächstermin vereinbaren). Wenn alles nichts nützt Anzeige bei der Polizei machen. Einer Anzeige muss durch die Polizei nachgegangen werden. Bei wiederholten öffentichen Beleidigungen kann es durchaus zu jugendstrafrechtlichen Schritten kommen für den Beklagten. Aber auf jeden Fall sollte der Betreffende etwas unternehmen. Kein Mensch hat das Recht einen anderen zu beleidigen.

ja, das ist durchaus möglich. wenn das so gehäuft auftritt, könnt ihr schon bei der polizei anzeige erstatten, die müssen das aufnehmen - vllt schüchtert das die leute etwas ein. der erste weg sollte aber mal zum rektor führen, der sich dann mit den eltern der betreffenden in verbindung setzt- oft kuschen solche asis dann ja, wenn papa ihnen den marsch bläst, und jmd. wegen ner behinderung anzugehen ist nun wirklich das allerletzte.

Beleidigung über Internet?

Hallo und zwar habe ich eine Frage auf die ich so keine Antwort finden konnte.

Wenn ich Person A im Internet mit Person B schreibe und über Person C etwas beleidigendes schreibe (keine Drohung, ein Schimpfwort) und Person B es dieser Person C erzählt kann diese mich dafür anzeigen ? Da ich ihr das ja nicht persönlich gesagt habe bzw sie direkt beleidigen wollte sondern sich das nur so ergeben hat im Gespräch ? Also ist das möglich jemanden so anzuzeigen ? Dann könnte das ja theoretisch jeder machen weil ja bestimmt fast jeder schonmal bei einer person über eine andere hergezogen hat oder ?

Vielen Dank

...zur Frage

Depression wenn man scheinbar allein ist?

Hallo,

in letzter Zeit stelle ich immer öfter fest, dass ich scheinbar grundlos traurig und niedergeschlagen bin. Hauptsächlich abends, wenn ich zuhause bin (und es dunkel wird). Ich suche dann immer den Kontakt zu Freunden, dann geht es mir ein wenig besser. Es gibt eigentlich absolut keinen Grund für mich traurig zu sein.

Ein Beispiel: Ich bin mit 20 noch relativ jung und war von dienstag bis samstag jeden abend mit freunden unterwegs, in discos. Am Sonntag saß ich dann allein zuhause und habe ferngesehen und je später es wurde desto schlechter wurde meine Stimmung, was bestimmt nicht so gewesen wäre, wenn ich wieder unterwegs gewesen wäre, aber es ist ja klar dass das nicht jeden abend geht. Das komische ist auch, dass dieser Zustand scheinbar nur dann ist, wenn ich freie Tage habe, nicht wenn ich ganz normal arbeiten muss, früher war es nur in den Ferien so, da war ich durch Klausuren etc. während der Schulzeit abgelenkt.

Ich glaube auch, dass es vielleicht daran liegen kann, dass ich seit langem eine Partnerin suche, aber fremden Personen gegenüber bin ich mit der Zeit sehr schüchtern geworden, so dass ich langsam glaube dass es gar nichts mehr wird. Bekannten Leuten gegenüber bin ich jedoch sehr aufgeschlossen.

Naja, ich hoffe dass mir jemand helfen kann, danke schonmal.

...zur Frage

Meine Familie nimmt keine Rücksicht auf meine Geräuschempfindlichkeit?

Hallo!

Ich bin 16 Jahre alt und weiblich. Meine Familie, ganz typisch Mutter, Vater und älterer Bruder, ist ohnehin nicht gerade die Bilderbuchfamilie - weit entfernt davon.

Jedenfalls ist es so, dass ich glaube, besser zu hören als andere. Ich höre Geräusche, die ich eigentlich nicht mehr hören kann, weil sie zu leise/hochfrequent sind, bin überfordert, wenn in einem Lied zu viele Instrumente mitspielen oder es zu laut ist. Wenn jemand pfeift, plötzlich grundlos laut spricht oder manchmal einfach nur das Messer zu laut gegen den Teller schlagen lässt, könnte ich echt losheulen, weil ich das nicht aushalte.

Beispielsweise hat mein Bruder einen Klingelton, der einfach nur ein ekelhaftes, viel zu hohes und helles Piepen ist - und er bekommt alle zwei Minuten eine Nachricht. Absolut niemand will mir glauben, dass ich das Geräusch durch geschlossene Türen und gar durch das ganze Haus höre. Aber es ist wirklich so! Es kam schon zu viel Streit deswegen. Auch hört meine Mutter im Auto immer ziemlich unangenehme Musik (wie oben erwähnt). Wenn ich sie bitte, leiser zu machen oder ein anderes Lied zu wählen, flippt sie aus, schreit mich an und das macht alles noch schlimmer. Auch sprechen sie morgens immer so laut, dass ich sofort aufwache, generell sind sie einfach laut manchmal.

Sie verstehen einfach nicht, wie das für mich ist. Vielleicht eine Krankheit oder ein Symptom für eine Krankheit/ein Syndrom - keine Ahnung. Ich weiß nur, diese Geräuschempfindlichkeit ist da und meine Familie quält mich regelrecht damit. Ist ja nicht genug, dass es in der Schule und sogar im leeren Bus zu laut ist (Wenn es geht, stecke ich meine Kopfhörer in die Ohren und mache Musik gerade so laut, dass es die restlichen Geräusche so gut wie möglich überdeckt).

Wie kann ich ihnen klar machen, dass sie mich deswegen nicht beschimpfen und vielleicht ein bisschen Rücksicht nehmen sollen? Es hilft nämlich niemanden, mich zu beleidigen und absichtlich laut zu sein...

Danke für nette Antworten!

LG

...zur Frage

Nervender Sitznachbar, kann mich nicht konzentrieren?

Hallo Liebe GF Community, Ich sitze in meiner neuen Klasse neben einer sehr komischen Person. Bevor ich anfange weiteres zu schildern, möchte ich betonen dass ich das Wort 'Behinderung' absolut nicht böswillig meine.

Also neben mir sitzt eine Person, die nie redet. Er macht nie im Unterricht mit, hat nicht mal Sachen draußen und macht komische Geräusche welche mich stark stören da ich eine Krankheit namens Misophonie habe. Da mich aufgrund meiner Krankheit diese Geräusche die er macht sehr stark stören und mich davon abhalten mich zu konzentrieren, muss er sich weg setzen ( Er stört nicht nur mich, sonst könnte ich ja einfach weg gehen ). Ich weiß nur leider nicht wen ich da ansprechen kann. Ich möchte nicht dass die ganze Klasse von meiner Krankheit weiß und ich kann nicht mit ihm reden weil er nichts sagt und man somit nicht mit ihm reden kann.

Hat jemand von euch vielleicht eine Idee was ich machen kann?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?