Anzeige Fahrlässige Körperverletzung ja oder nein?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Wenn du nichts schlimmeres hast und "nur" deine Brille kaputt ist (je nach dem wie stark deine Sehschwäche ist, kosten Brillengläser+ Gestell auch nicht die Welt), dann würde ich auf jeden Fall von einer Anzeige absehen.

Du bezeichnest ihn als deinen Freund-> Zeigt man seinen Freund wegen so etwas an? Ich denke wohl eher nicht. Freunde stehen in ihrem Leben normalerweise noch viel mehr Schei..-Situationen durch. Irgendwann erinnerst du dich an solche Situationen und denkst dir "Was habe ich schon alle mit meinem Freund erlebt" ;). Was ich damit meine ist, dass man seinem Freund wegen so etwas einfach nicht in den Rücken fallen sollte. MfG.

Das mit der Brille ist nur wegen der Versicherung.

0
@CommandernyZe

Ja das ist mir klar, aber falls du von einer Anzeige absiehst, wird dir das die Versicherung wohl auch nicht zahlen. Es wäre nicht das erste Mal, dass Versicherungen solche Faxen machen ;). Ich bin mir aber auch nicht sicher, ob deine Versicherung zahlen wird (auch wenn keine Anzeige besteht), oder nicht.

0
@LegendaryDante1

aber falls du von einer Anzeige absiehst, wird dir das die Versicherung wohl auch nicht zahlen

Das strafrechtliche Ermittlungsverfahren wg. fahrlässiger Körperverletzung hat überhaupt nichts mit dem zivilrechtlichen Anspruch auf Schadenersatz und Schmerzensgeld zu tun!!

0
@LegendaryDante1

Ich bin mir aber auch nicht sicher, ob deine Versicherung zahlen wird (auch wenn keine Anzeige besteht)

Die Versicherung des Fragestellers hat mit der Sache auch überhaupt nichts zu tun. Der Schaden wird von der Haftpflichtversicherung des Fahrzeughalters reguliert.

0
@PepsiMaster

Ja mir ist klar, dass das mit der Haftpflichtversicherung des Fragestellers nichts zu tun hat, aber ich meinte auch, dass die Versicherung seines Freundes nichts zahlen möchte, falls kein Strafverfahren eingeleitet wird. Aber da bin ich mir wie gesagt nicht sicher. Ich habe andere Expertenthemen ;) Und danke für den Stern, meiner Meinung nach geht es einfach nur darum, dass man seinen Freund wegen so etwas nicht anzeigt. MfG.

0

mit 70km/h bei erlaubten 50 km/h fahren und dann noch unter Missachtung der Straßenverhältnisse ist schon fahrlässig, wenn nicht grob fahrlässig. Er wird sicher noch ein Verfahren durch die Polizei bekommen. Wenn Ihr Freunde seid solltest Du Dir das gut überlegen was Du tust. Die Versicherung wird Dir Deine Brille ersetzen (Haftpflichtschaden), aber eine Freundschaft? Überleg es Dir genau, Freunde findet man nicht so leicht.

Ich würde einen Freund nicht deswegen anzeigen. Solch Unfälle können auch passieren wenn man nicht zu schnell fährt und du hättest ihn auch darauf hinweisen können.

Die Frage ist, ob der Unfall vor Ort durch die Polizei aufgenommen wurde. Wenn der Sanka gekommen ist, fast sicher.

Und die müssen eine Anzeige an die Staatanwaltschaft schreiben, das kannst weder du noch dein Freund verhindern.

Entscheidend ist die Frage von der Polizei an dich als Verletzten, ob du Strafantrag gegen ihn stellen willst (liegt allein bei dir, sofern du kein Kind bist)

Heißt: Bist du an einer Strafverfolgung interessiert? Wenn nicht, wird der Staatsanwalt das Verfahren mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit einstellen. In diesem Fall bleibt für deinen Freund eine Bußgeldanzeige (Flensburg) hängen.

Und Schmerzensgeld, Schadensersatz usw. hat damit nichts zu tun, das ist allein zivilrechtlich zu regeln.

Willst Du, dass Dein Freund vom Staat bestraft wird - das ist die Frage, um die es hier geht. Wenn ich Deinen Text so lese, glaube ich eigentlich nicht, also lass die Anzeige weg. Meines Wissens hat das übrigens keinen Einfluss auf die Schmerzensgeldansprüche, die Du gegen seine Hafpflichtversicherung hast.

Meines Wissens hat das übrigens keinen Einfluss auf die Schmerzensgeldansprüche, die Du gegen seine Hafpflichtversicherung hast.

Richtig !! Schmerzensgeld und sonstige Schadenersatzansprüche (z.B. wg. der beschädigten Brille) haben nichts mit dem Strafverfahren zu tun.

0

Hallo,

in diesem Fall würde ich den Freund eher nicht anzeigen. Es ist wie gesagt noch einmal glatt gegangen und Ihr versteht euch weiterhin gut. Mach dadurch nicht die Freundschaft kaputt.

Mit freundlichen Grüßen

AnonJura

Naja, da es wohl nicht "Fahrlässig" war, und es obendrein dein Freund ist, würde ich das nicht machen. Hat keinen Sinn.

Willst Du, dass er bestraft wird? .. dann stell Strafantrag .. (aber warum sollte man wollen, dass ein Freund bestraft wird???)

Willst Du nicht, dass er bestraft wird, dann kreuze Nein an.

Ist doch eigentlich ganz einfach ...

Was ist das denn bitte für eine Frage ??

Also er wollte dir ja wohl kaum absichtlich weh tun. Oh man du solltest das Wort Freundschaft echt nochmal überdenken.

Deswegen ja auch FAHRLÄSSIGE Körperverletzung. Weißt du was das Wort bedeutet?

0
@CommandernyZe

Natürlich weiss ich was das Bedeutet aber nur im Ansatz darüber nachzudenken seinen Freund wegen sowas anzuzeigen ist ein unding.

0

Was möchtest Du wissen?