Anzeige erstatten und dabei unbekannt bleiben? Geht das?

6 Antworten

Spätestens bei Gericht MUßT du persönlich aussagen und somit deine Identität bekennen.

Geht jede Anzeige den vors Gericht?

0
@Aldan

Nicht jede Anzeige geht vor Gericht. Oft wird vom Bürger so ein (verzeih mir die Bemerkung) Mist eingereicht, da hängt oft nicht einmal eine Straftat dran. Wenn doch, kann es sein, dass der Staatsanwalt keine Klage erhebt, weil Ersttäter oder die Tat nicht nachweisbar ist oder kein öffentliches Interesse an der Verfolgung der Tat besteht. Oder es gibt einen Strafbefehl, gegen den der Täter Einspruch erheben kann, dann gehts vor Gericht und dort wirst du dann kommen müssen (falls deine Personalien bekannt sind), weil der Richter anhand des Zeugenbeweises entscheiden wird, ob er den Angeklagten verurteilt.

2
@Drizzt1977

Keine Staatsanwaltschaft wird ohne Beweise eine Anklage erheben. So wie die Frage gestellt ist, kann man davon ausgehen, dass die Straftat durch die Aussage des Fragestellers belegt wird. Der Täter wäre ja mit dem Klammerbeutel gepudert, wenn er da nicht vor Gericht gehen würde!

0

Wennn deine Anzeige wirkung habne soll dann musst dein ´gegner´alle beweise genauso wie kläger ansehen

Nein, kannst du nicht. Spätestens, wenn der Beschuldigte bzw. dessen Anwalt Akteneinsicht bekommt, wird er erfahren, wer was ausgesagt hat.

Was möchtest Du wissen?