anzeige erstatten?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wenn selbst auf schriftliche Mahnung mit Fristsetzung und Drohung mit Klage keine Reaktion erfolgt ist, dann beantrage einen gerichtlichen Mahnbescheid. Dafür braucht man keinen Anwalt und keine Begründung - kostet nur ein wenig Geld, welches da aber gleich mit drauf kommt. Wenn der Schuldner darauf nicht innerhalb 14 Tagen reagiert, hast Glück und kannst ohne Klage einen Vollstreckungsbescheid beantragen und damit dann den Gerichtsvollzieher hinschicken. Falls der Schuldner kein Geld hat, kann der GV auch das Pferd mitnehmen.

Das wird nix bringen und die Polizei wird das ablehnen. Betrug setzt den Betrugsvorsatz voraus und der muss bewiesen werden. Jedes Versandhaus sitzt auf Säcken voll von unbezahlten Rechnungen und würde gerne wenigstens 10% der Typen wegen Betruges vor Gericht sehen. Wenn ich angebe, dass ich das auf jeden Fall bezahlt hätte, aber jetzt hat sich die wirtschaftliche Lage geändert, oder die Oma hätte es bezahlt-willaber jetzt nicht mehr, oder eine Arbeit wurde in Aussicht gestellt-war aber dann nix, und jetzt kannst dir selber noch 10-20 Ausreden einfallen lassen wo man das Gegenteil nicht wirklich beweisen kann. Die Rechtssprechung kann nur auf Fakten beruhen. Glauben und vermuten ist zu wenig. Es bleibt nur die Zivilklage. Ob das sinnvoll ist, könnte man ja vielleicht bein zuständigen Gerichtsvollzieher vorsichtig (persönlich) erfragen.

@matthias1962 http://www.strafgesetzbuch-stgb.de/ Mache Dich dort einmal kundig !!! Du kannst dem "SCHULDNER"auch einen Mahnbescheid senden ! oder/und Dir einen Rechtsanwalt nehmen...Natürlich kann man Strafanzeige erstatten, im Falle eines Betruges...oder wende Dich direkt an die Staatsanwaltschaft...Ich hatte mal Stress mit einem "Baumarkt", der Gelder "einbehielt" aber keine Waren anlieferte. Meine Anzahlung habe ich bis heute nicht, da das "Strafgesetz" bei diesem Kaufvertrag nicht "griff !!!">>>"ZIVILRECHT !!!" DAS WAR DAS ERGEBNIS DER STAATSANWALTSCHAFT !!! ES HAT NIX GEBRACHT !!!:-(( LG:peha15 :-) (Bei dem Baumarkt handelte es sich übrigens um "Praktiker", die eine Bestellung(Pantry Küche) nicht anlieferten und auch keinen Liefertermin mitteilten...nachdem ich dann "storniert" hatte und eine "Neubestellung" vorort tätigte, mit einer anderen Warenzusammenstellung, wurde mir(am Vortag der Neulieferung am "Kundenserviceschalter") versichert, meine "Anzahlung aus der "Erstbestellung" würde "angerechnet !!" Tagsdrauf..... die Spedition wusste von nichts, wollte den vollen Preis haben, sonst hätten sie die Ware wieder mitgenommen !! :-(( Die Lieferkosten waren auch noch viel höher, als MIT PRAKTIKER"vereinbart" 34.-Euro anstatt 18.-Euro, wegen einer "angeblichen" Palettenstandgebühr"...Der Witz ist: "Sie konnten die beiden Paletten direkt wieder mitnehmen !!" Beim Auspacken entdeckte ich "Mängelware", die hatte ich dann mit dem Auto (Privat !) zweimal transportieren lassen(auf meine Kosten!!), in der Zwischenzeit hatte ich dann eine "Notbehelfsküche !!") DAS WAR EIN BEISPIEL VON BETRUG/VERTRAGSBRUCH !!) Ich wünsche Dir viel Glück !! :-)

peha15 13.10.2010, 10:14

Nachtrag:Die Anzahlung betrug 50.- Euro !! Das ist zwar nicht die Welt >>> aber insgesamt 66.- Euro für NULL GEGENLEISTUNG !!!?? So "dicke" habe ich es dann doch nicht !! Da bekomme ich ja schon eine Busreise nach Paris (Tagesfahrt !!) und kann mir dort noch ein "fettes" Sandwich leisten !!! :-)) IST ECHT WAHR, Mann !!!!!!!!!!! LG:peha15

0

Ich hoffe nur für Dich, daß Du ein Schriftstück darüber hast. Das ist eine zivilrechtliche Sache die verfolgt werden kann

Nein, da du nicht beweisen kannst, dass sie das Pferd in betrügerischer Absicht gekauft haben. Vielleicht hatten die ja damals noch das nötige Geld, und die Situation hat sich erst nach dem Kauf verschlechtert?

Aber du kannst einen gerichtlichen Mahnbescheid beantragen.

Vielleicht wachen die ja dann mal auf und merken, dass es ernst wird...

Die Nichtzahlung von Raten ist eine zivilrechtliche Angelegenheit also musst Du auch zivilrechtliche Schritte einleiten !

Zivilrecht>>>Mahnbescheid>>>>>AMTSGERICHT !!!

nein, aber du kannst das ppferd zurückverlangen.

IslasCanarias 13.10.2010, 09:30

Na klar - für so ein Tier ist das sicher auch ganz toll, wenn es immer wieder in neue Umgebeung kommt....

Tztzz....

0

Was möchtest Du wissen?