Anzeige bei der Polizei paralell zu bestehenden Beistandschaft beim Jugendamt möglich (nichtgezahlter Unterhalt)?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Vorsätzlich den Unterhalt zu hinterziehen ist auch eine Straftat, die von der Staatsanwaltschaft verfolgt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Anna0812
08.02.2016, 16:13

genau :)

0

Wie alt ist das Kind? Eventuell besteht die Möglichkeit, vom Jugendamt Unterhaltsvorschuss zu bekommen. Das Geld holt sich das JA dann vom Zahlungspflichtigen wieder, nicht dein Problem.

Weiterhin würde ich auf jeden Fall den Unterhalt so klären, dass der Unterhaltspflichtige den Betrag übers Jugendamt an dich zahlt. Dass das geht, weiß ich, denn so habe ich das selbst mal geregelt, als ich den Unterhalt sicherstellen wollte. Wenn dann eine Zahlung ausbleibt, wird das JA aktiv. Wie gesagt - das geht.

In der aktuellen Situation wende dich auf jeden Fall ans JA und lass dich beraten, sprich dabei auch die o.g. Dinge an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Anna0812
08.02.2016, 15:28

zum glück gehts hier um den exfreund meiner schwester, nicht um mich. dieses mal bin ich nicht vom pech verfolgt :) sie ist inzwischen seit 5 jahren verheiratet, die beiden sind seit 7 jahren nicht mehr zusammen. das kind ist 8, 289€ wären für februar fällig und 284€ für november, das wurde am 01.01.2016 erhöht.

0

Meines Wissens ist das nicht Aufgabe der Polizei. Das regelt das Jugendamt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Anna0812
08.02.2016, 15:15

§ 170
Verletzung der Unterhaltspflicht

(1) Wer sich einer gesetzlichen Unterhaltspflicht entzieht, so daß der Lebensbedarf des Unterhaltsberechtigten gefährdet ist oder ohne die Hilfe anderer gefährdet wäre, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) Wer einer Schwangeren zum Unterhalt verpflichtet ist und ihr diesen Unterhalt in verwerflicher Weise vorenthält und dadurch den Schwangerschaftsabbruch bewirkt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

;)

0

KANN er denn zahlen?

Ich denke nicht, dass eine Anzeige was bringt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Anna0812
08.02.2016, 15:17

ja kann er, das definitiv. es geht hier um den kindsvater der tochter meiner schwester. er hat eine neue freundin seit ca 2 jahren und die mischt sich sehr in die ganze sache ein, wegen ihr zahlt er auch öfters mal nicht. das ist nicht die erste lohnpfändung die gegen ihn aussteht.

0

Fass mal einen nackten Mann in die Tasche?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Anna0812
08.02.2016, 15:15

der mann verdient seine 3200€ netto, da ist nichts nackt.

0

Was möchtest Du wissen?