Anzeige?! Aber warum?

... komplette Frage anzeigen

18 Antworten

Egal wie dem sei. Ob nun du der Sohn bist oder was auch immer. Fakt ist: du hast das Recht die Aussage zu verweigern. Du kannst es so machen, daß wenn du dir nicht ganz sicher bist was du die letzten 3 Mon. gemacht hast, aber dir doch sicher bist, daß so etwas nicht stattgefunden haben kann, daß du erstmals u. zwar umgehend, einen Anwalt einschaltest u. dich mit dem besprichst. Er kann u. sollte der Polizeidienststelle mitteilen, daß du erstmals die Aussage verweigerst u. der Anwalt soll eine Akteneinsicht beantragen. So daß du erstmals, nur über den Anwalt erfährst, was dir oder deinem Sohn vorgeworfen wird. Es ist aber so, daß wenn man mal eine Aussage gemacht hat, daß man es nicht mehr zurück ziehen, nicht mehr rückgängig machen kann u. dann die Wahrheit sagen muß. Am Besten du sagst gar nichts, suchst dir einen Anwalt auf u. der Anwalt soll es denen mitteilen, daß du erstmals zur Sache nichts sagen möchtest u. der Anwalt erstmals Akteneinsicht beantragt, was dir vorgeworfen wird. Man blickt nicht ganz durch, ob du nun der Sohn bist oder wer auch immer. Ist unerheblich. Fakt ist, daß die Polizei dich nicht darauf hinwies, daß man das Recht hat, die Aussage zu verweigern. Vor allem, gehe nicht ans Telefon wenn die deine Telefon Nr. haben u. gib auch nicht deine Telefon Nr., wenn sie danach fragen. Die verwenden es "gerne" gegen Einen. Dann fragen sie dich aus u. erst im Nachhinein, wenn du es "rausgeplappert" hast, weisen die dich hin, daß du die Aussage verweigern kannst. Die meinen es gar nicht mit Einem gut u. haben schon längst ihre "vorgefertigte", unneutrale u. voreingenommene Meinung. Die Erfahrung machte ich schon öfter. Die legen Einen herein, daß man sich "verbrennt" u. denen etwas bestätigt, das man nicht machte oder die besser nicht wissen sollten. Bei denen läuft es so ab, daß sie meinen daß wenn sie erst vernehmen sollen, daß sie meinen daß der Verdacht "schon bewiesen" wäre u. Einem meist nicht glauben. Mache nichts ohne deinen Anwalt. Aber du mußt ihn umgehend aufsuchen u. der muß sich umgehend darum kümmern. Gehe ja nicht selbst dort hin. Ich sagte, wie du es machen sollst. Reagierst du nicht darauf, dann kommen sie nach Hause u. versuchen dich zu Hause zu vernehmen. Sollte es so sein daß es klingelt, öffne die Türe nicht. Sonst läuft es so, wie ich es hier sagte u. dann haste "ausgeschis...sen" u. verloren. Mache mit Deinen Freunden u. Bekannten u. was auch immer, besondere Klingelzeichen (z.. B. 3 mal klingeln, daß du nur dann die Türe öffnest u. die nur dann rein läßt, wenn sie 3 mal klingelten), Klingelzeichen die die Polizei nicht kennt. Dann kannst du sicher sein, daß du die Polizei nicht an der Türe hast, ohne daß du es vorher wußtest. Ist klar. Wenn du einmal an der Türe bist u. die sind davor oder an der Sprechanlage, haben die dich wahrgenommen u. dann "haben die dich". Wenn du mit der Schwester Streit hast u. die Mutter sonst das Sorgerecht abgeben würde, weil wohl die Schwester dafür sorgen würde, oder so ähnlich. Hast du nicht Tante, Onkel oder sonst jemanden volljährigen Erziehungsberechtigten oder einen Vater der das übernehmen könnte u. sich darum kümmern könnte? Mach dich nicht verrückt, mach es so wie ich es dir hier rate, laß es darauf ankommen, ob die Staatsanwaltschaft das Verfahren nicht wieder einstellt. Mache ja nichts ohne Anwalt. Sonst "gehörst der Katze". Hast du irgend jemanden, zu dem du aus irgend welchen Gründen keinen Kontakt mehr hast, z. B. Ex- Freundin oder so, die dir vielleicht "eins auswischen will"? So etwas gibt es, daß dich irgend jemand "auf dem Kicker" hat an den du nimmer denkst u. den Kontakt schon lange zu dir abbrach u. dir "eins reindrücken" will mit solcher Anzeige? Es kann natürlich ein Irrtum sein. Der Anwalt kann es aufklären. Ich sagte hier wie. Viel Erfolg dabei u. es darauf ankommen lassen u. abwarten, ob die Staatsanwaltschaft das Verfahren nicht einstellt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn der Brief von der Polizei kommt, bist Du nicht verpflichtet der Vorladung nachzukommen. Außerdem hast Du das Recht, mit einem Anwalt da aufzutauchern, das würde ich Dir auch raten. Der Anwalt hat, im Gegensatz zu Dir (oder Deinen Eltern), die Möglichkeit die Akten einzusehen, dann weißt Du auch genauch warum man Dir gefährliche Körperverletzung vorwirft. Rede mit einem Anwalt, der wird Dir sagen, ob es sinvoll ist, der Vorladung nachzukommen, der wird auch ggf. eine Stellungnahme in Deinem Namen verfassen und an die Polizei schicken. Deine Eltern würde ich mit zum Anwalt nehmen, da es die sicherlich auch interessiert, warum Du vorgeladen wirst und so eine vorladung wirkt auch auf Eltern sicherlich einschüchternd. Wenn Du wirklich nichts getan hast, wird sich die Sache sicherlich bald aufklären. dir muss nachgewiesen werden, dass Du die Straftat begangen hast...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1.: Keine Panik!!!! Tut nie gut.

  1. Nummer gegen Kummer 0800-1110333 montags bis samstags 14:00 - 20:00 Uhr und bitte unbedingt die Seite im Netz durchlesen

  2. Zeugen. Sowohl für die Zeit um den genannten Termin herum als auch allgemein für Deine Persönlichkeit. Falls Du noch zur Schule gehst, Lehrkräfte ansprechen, bist Du in einer Lehre, da die Mitmenschen ansprechen und so fort. Es macht durchaus Sinn wenn es sich um Bekannte handelt mit welchen Du sonst so jeden Tag in der Woche zu tun hast, Menschen welche Dich aus Discos oder so kennen. Adressen sammeln damit die Polizei nachfragen kann ob Dir eine solche Straftat zugetraut werden kann.

  3. Die Beweispflicht liegt nicht bei Dir. Bitte unbedingt merken.

  4. Du wirst kaum darum herum kommen da mit anwaltlicher Vertretung zu erscheinen. Bitte besprich das Thema ausführlicher mit Nummer gegen Kummer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Konfus. Der Brief ging nicht an dich, sondern deinen Vater. Geh einfach hin und höre dir an, was gegen dich vorgebracht wird. Wenn du verhindert bist, überlass es deinem Vater oder rufe an und bitte um Aufschub. Höre dir an, was gegen dich vorgebracht wird und mache keine Aussage (auf keinen Fall). Lass dir die Anschuldigung schriftlich geben. Anschließend kannst du (nicht als Aussage) Fragen stellen. Vielleicht klärt sich ja alles schnell als Irrtum heraus. Denke niemals, dass du dir deiner Sache sicher bist. Dann quatscht du dich nur in die Miesen. Du kannst dich an nichts erinnern. Hoffentlich kannst du dir wenigstens das merken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du den Brief bekommen hast, geht es um Deinen Sohn. Wenn Du Felix bist, dann wirst du spätestens nächste Woche erfahren, worum es geht. Gibt es in dem Schreiben keine Telefonnummer für Rückfragen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von biochat
31.01.2013, 00:33

Das Problem ist dass ich morgen zu meinen Großeltern fahre die sollen es nicht erfahren ich wohne allerdings bei meiner Schwester doch meine Mutter hat das sorgerecht und mit ihr bin ich im Streit dass bedeutet ich hab emorgen keine Zeit mich zu erkundigen und meine Schwester darf es nicht machen und meine Mutter würde es sofort vor Gericht gegen uns einsetzen damit ich nicht mehr bei ihr wohnen darf.

0

Kann schon sein, dass die was verwechselt haben, Nachnamen oder so. Das würde ich erstmal klären. Ansonsten gilt: Als "Beschuldigter" ist die Polizei nie dein Freund, egal was sie behauptet. Wenn sich der Irrtum nicht sofort aufklären lässt: Ab zum Anwalt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von biochat
31.01.2013, 00:30

Ja aber mein Geburtsdatum ist ja auch richtig.

0

Dich scheint jemand angeschwärzt oder angezeigt zu haben? Oder kannst du dich einfach nicht mehr erinnern?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von biochat
31.01.2013, 00:29

Ich kann mir nicht vorstellen dass ich micht nicht an sowas erinnern würde ich habe mich noch nie im meinen Leben richtig geprügelt. Und wen man mich Anzeigt und es dann raus kommt das es nicht wahr ist kriegt der Typ doch riesen ärger so blöd ist doch niemand.

0

Spielt doch gar keine Rolle, wie es dazu kam. Du hast eine Vorladung, also geh hin und mach deine Aussagen dazu. Hast doch nichts zu verbergen, wenn du nicht einmal dort warst zu dieser Zeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von biochat
31.01.2013, 00:40

Ja nur ich würde mich trotzdem gerne vorbereiten und ich denke mal jeder würde ein bisschen Panik in der Situation kriegen, oder?

0

dich hat jemand angezeigt wegen gefährlicher körperverletzung ist keine kleinigkeit wenn die dir pure absicht nachweisen kanns böse enden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von biochat
31.01.2013, 00:31

Ja nur ich habe ja gar nicht gemacht. Ich weis das es auch schon als gefährliche Körper verletzung gild wen ich jemanden aus Spass eine Brandwunde mit einen Feuerzeug gebe und solche sachen aber selbst so was mache ich nie.

0
Kommentar von eXistenZLos
31.01.2013, 00:32

der Sohn Felix wars

0

Ermittlungssache Gefährliche Körperverletzung auf Straßen, Wegen oder Plätzen am 01.11.2012 in K****


frag mal deinen noch nicht volljährigen Sohn Felix, wen er da in K**** am 01.11.2012 zusammengeschlagen hat!
Als seine Erziehungsberechtigte bist du zur Vernehmung bei der oben rechts angefühten Dienstelle Zimmer 259 in Begleitung deines Sohnes aufgerufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von biochat
31.01.2013, 00:35

Hallo ICH bin der volljährige Sohn. ^^ Und ich habe nichts gemacht ich würde auch keinen Sinn da drinne sehen sonst meine Frage in einen öffentlichen Forum zu stellen.

0

Es ist so traurig wie einfach:

Dein Sohnemann steht im Verdacht, eine schwere Körperletzung begangen zu haben. Du wirst nun als Erziehungsberechtigte aufgefordert, mit ihm zusammen zu dem Termin zu erscheinen oder dafür zu sorgen, dass er dort vorstellig wird. Was ist daran nicht zu verstehen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von biochat
31.01.2013, 00:37

1 Ich bin der Sohneman hätte dies vllt in die Beschreibung schreiben sollen. ^^ 2 Ich weis nicht wie sie darauf kommen könnten ich bin noch nie aufgefallen und war auch bei keiner Tat dabei.

0

ich würde an deiner stelle einfach zu dem vereinbahrten termin gehen und dort die situation schildern! das wird sich schon aufklären! vielleicht war es wirklich nur ein dummer scherz...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh einfach hin und erkundige dich dort. Vllt ist es nur ein Missverständnis?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

gehe auf jeden Fall hin und höre Dir an um was es geht und stelle Die Sache klar sonst kommst Du da nicht heraus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von biochat
31.01.2013, 00:38

Klar ich hatte auch nicht vor da nicht hin zu gehen aber ich würde mich schon gerne vorbereiten.

0

da muss wohl jemand gelogn haben ? anders kann ich mir das nicht vorstellen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

vllt warst du auch dabei als jemand anderes jemand verletzt hat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von biochat
31.01.2013, 00:36

Nein das auch nicht ich habe nichts mit solchen Sachen zu tuhen.

0

maCH dir keine panik , geh hin die sind nett , viel erfolg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?