Anzeichen für Mausarm? Beste Behandlung?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

"Mausarm - Symptome

Erste Anzeichen eines Mausarms (Repetitive Strain Injury, RSI-Syndrom) sind Kraftverlust und Missempfindungen in dem betroffenen Körperteil. Schmerzen treten erst später auf. Die Symptome des Mausarms sind nicht immer gleich stark und können an jeder Stelle der betroffenen Extremität auftreten. Die Symptome können schon im Ruhezustand vorhanden sein und verschlimmern sich dann rasch, nachdem die Arbeit wieder aufgenommen wurde.

Weitere Symptome des Mausarms sind unter anderem:

  • Taubheitsgefühl oder Kribbeln in Fingern, Händen oder Unterarmen

  • Koordinationsstörungen der Armen und Händen

  • Steife Gelenke in Schultern, Armen und Händen

  • Schmerzen in Gelenken, Handrücken und Unterarm

  • Kalte und schmerzende Hände vor allem morgens

Mausarm - Therapie

Der Mausarm (Repetative Strain Injury, RSI-Syndrom) kann durch verschiedene Therapie-Ansätze behandelt werden. Neben der Expositionsprophylaxe, das heißt Änderung der Arbeitsbedingungen, können physikalische Therapien durchgeführt werden. Dazu gehören unter anderem:

  • Wärmebehandlung

  • Kältebehandlung

  • Bestrahlung

  • Bewegungsbäder

  • Massagen

  • Gymnastik

Die Medikamentöse Therapie des Mausarms erfolgt durch:

  • Schmerzmittel (Analgetika)

  • Schmerzdistanzierende Antidepressiva

  • Glukokortikoide (Kortison)

Die Behandlung eines Mausarms ist langwierig. Neu erlernte Bewegungsmuster müssen täglich geübt werden. Ein Bildschirmarbeitsplatz sollte nach ergonomischen Gesichtspunkten eingerichtet werden. Gegebenenfalls ist ein Arbeitsmediziner hinzuzuziehen. Zur Behandlung des chronischen RSI-Syndroms wird zusätzlich eine Psychotherapie empfohlen, die dem Betroffenen helfen soll, die Schmerzen besser zu bewältigen und seine Lebensqualität zu steigern.

http://www.netdoktor.de/Krankheiten/Mausarm/

Hallo,

Also User marijo2 hat alles aufgezählt, das sind die meisten Symptome bei einem "Mausarm". Wenn du viel am PC arbeitest solltest du dir evtl. mal eine andere Maus kaufen, es gibt verschiedene Maus-Modelle, die die Hand entlasten beim vielen Arbeiten. Manche haben Gelpolsterungen an den Seiten für ein angenehmes Arbeiten.

Würde mal auf http://maushand.net/ vorbeischauen dort stehen noch viele weitere Tipps, oder wenn es zu extrem ist dann ab zum Orthopäden.

Pc Arbeit ist für deine Hand schwerstarbeit . Kann gut sein das sie sich überlastet fühlt und deshalb zickt . lass aber bitte auch deinen Schultergürtel mit Untersuchen . Ausserdem empfehle ich Ausgleichssport und auf jeden fall den Gang zum Arzt /Orthopäden - Osteoph . symptone abklären lassen .

Chronische Sehnenscheidenentzündung und Mausarm: was hilft?

Ich arbeite den ganzen Tag am Computer und viel mit der Maus. Schon früher hatte Probleme mit Sehenscheidenentzündung und bekam diese ganz leicht, so dass man schon von einer chronischen Erkrankung sprechen kann. Ich merke auch deutlich, wie ich in den letzten Monaten immer öfter abends mit Schmerzen im rechten Arm und in der Hand bzw. vor allem auch am rechten Daumen nach Hause gehe. Eine Bandage und ein Mauspad mit Armauflage habe ich schon, aber es wird nicht besser. Weiß jemand hier noch einen Rat, was man zur Vorbeugung machen kann? Des Weiteren bandagiere ich mir manchmal abends den Arm und trage ein Sport-Schmerzgel auf. Weiß hier noch jemand etwas, was gegen die Schmerzen hilft?

...zur Frage

Blaue und kalte Hände (Renault Syndrom)?

Hallo ich bin männlich und 17 Jahre alt, ich hab seid mehreren Jahren ein Problem mit meinen Händen, sie werden oft kalt und bekommen so eine blaue verfärbung (nicht die ganze Hand sondern so eine Art Mosaik Muster was Blau wird) und dazu werden die Hände irgendwie schrumpelig, das passiert immer wenn mir kalt oder manchmal auch wenn ich vor etwas Angst hab, meine Schwester war mal beim Hautarzt (sie ist 1 Jahr älter) und er meine sie hat Renault Syndrom, ich hab mehrmals danach gegoogelt aber all die Bilder und Beschreibungen passen irgendwie nicht zu meinen Hand verfärbungen?? Mein Vater mein ist einen durchblutungsstörung ? Naja keine Ahnung habt ihr Tipps was ich dagegen machen kann (3 Liter Wasser pro Tag trinken) und auch was ich hab, also damit ich mich infomieren kann darüber, danke im voraus

...zur Frage

Links- oder Rechtshänder? Beidhändig?

Hallo ihr Lieben,

ich habe einige Fragen bezüglich eurer 'Händigkeit' bzw. wie das ganze bei euch abläuft.

Ich selbst bin (sehe mich als) Linkshänder. Schreiben tu' ich mit Links & somit dachte ich von Anfang an 'Wer mit Links schreibt, ist auch Linkshänder'.

Allerdings sind einige Bewegungen die ich mache, anscheinend eher Eigenschaften von Rechtshändern.

Beispiele:

rechts:

Fußball kicken - rechtes Bein

Tennis spielen - rechter Arm

Generell mehr Kraft - rechter Arm, rechtes Bein

Umhängetasche tragen - rechte Seite

'Zuschlagen' - rechte Faust

links:

Schreiben - linke Hand

Klatschen - links auf rechts

Winken - linke Hand

Streicheln - linke Hand

Habt ihr eine Ahnung, wie das alle Zustande kommt?

Zur weiteren Information: Vater von Links auf Rechts umerzogen, jedoch beidhändig geschickt; Bruder Linkshänder; Mutter Rechtshänder

Vielen Dank im Vorraus für eure Antworten!

...zur Frage

Rechter Arm & Hand beim liegen taub...Woher kann das kommen?

Hallöchen,

seit ca. 1 Woche hab ich beim liegen wenn ich aufwache Schmerzen im rechten Unterarm & an der rechten Hand werden Zeige-,Mittel & Ringfinger taub.Und der Mittelfinger tut dann richtig weh und es dauert ne Weile bis es sich wieder Normalisiert.Der ganze Arm tut dann weh.Hab auch irgendwie das Gefühl als wenn der Arm irgendwie LAHM ist. Und nun frage ich mich woher das so plötzlich kommt & vorallem was es ist. Hoffe auf schnelle & hilfreiche Antworten.

Danke schon mal im vorraus.

...zur Frage

Was versteht man unter einem Mausarm?

...zur Frage

RSI Syndrom in den Fingern- Tastatur wechseln?

Hallo Ihr Lieben,

ich habe zwar noch niemanden mit einem ähnlichen Problem getroffen, aber vielleicht kennt es ja jemand hier. Seit ein paar Jahren bekomme ich ab und zu stechende Schmerzen in den Fingerkuppen zweier Finger an der rechten Hand. Ich dachte immer, es käme davon, dass ich mir mal die Finger eingequetscht hatte, bis mich ein Kollege darauf hinwies, dass ich beim Tippen sehr wuchtig in die Tasten haue. Ich muss dazu sagen ich habe das "richtige" Tippen nicht gelernt und tippe auch sehr sehr schnell.

Kann es also ein RSI Syndrom sein? Der Schmerz geht von den Fingerkuppen aus bis ins Handgelenk, und fühlt sich an wie ein Messerstich. Auch kann ich keinen Druck auf den Fingernagel des am schlimmsten betroffenen Fingers aushalten, es schmerzt sofort.

Kann eine Soft-Touch Tastatur helfen? Mein Arbeitgeber hat gesagt, wenn ich eine selbst kaufe, ist es ok, sie auf der Arbeit anzuschließen.

Vielleicht hat ja einer von Euch Rat bzw Erfahrungen damit. Danke schonmal!

PS. Bitte keine Kommentare wie "dann tipp leichter"- darauf komme ich auch alleine :D

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?